MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

1. Mannschaft

TuS I - Lohauser Holz

Am letzten Spieltag sollten die Tabellennachbarn aus Lohauserholz-Daberg in Sölde gastieren. Doch schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass die Lohauser keine Mannschaft zusammenbekommen sollten, sodass man am Samstag kampflos die Punkte mitnehmen konnte. So belegt man am Ende einen 5.Tabellenplatz

Cappel II - TuS I

TuS Westfalia Sölde - SW Cappel 2
 
Zum vorletzten Spiel trat Sölde komplett gegen den Tabellenletzten aus Cappel an. 9:2 war der verdiente Endstand. Lediglich Klapper-Klaus und Flip verloren das Doppel gegen die gegnerische 1+2. Raffa musste dann gegen die Nummer 1 die Segel streichen.

TuS I - BVB IV

TuS Sölde - BVB 4
 
Nachdem man genügend Punkte für die Bezirksliga gesammelt hatte, stand schon am Freitagabend das Spiel gegen Borussia Dortmund 4 auf dem Programm. Christoph fehlte planmäßig und Raffa aus beruflichen Gründen. Somit spielten wir ohne etatmäßiges oberes Paarkreuz. Micha und Tim sprangen ein gegen einen auf dem Papier doch recht starken BVB. Doch schon die Doppel sollten den Verlauf des Spiels bestimmen. 3:0 für Sölde!!! Dann das obere paarkreuz mit beiden Andis!!! 5:0. Jörg mit Pech (15:13 im 5ten...) 5:1. Phillip, Micha und Tim ohne größere Probleme... 8:1... Wahnsinn!!! Andi Scholz mache es Jörg nach... (14:12 im 5ten). Nur noch 8:2. Doch Andi Bl. konnte wiederum seine starke Form abrufen und zum 9:2 Endstand punkten. Super Spiel und Leistung und ne nette dritte Halbzeit mit dem Team vom BVB!
 
So, die nächsten beiden Spiele sind wir nun komplett... ;-) wenn nichts dazwischen kommt, ist der fünfte Platz noch möglich!!!

Team Hagen - TuS I

TT Team Hagen 2 - TuS Westfalia Sölde
 
Im Spiel der Kellerkinder konnten wir kurzfristig auf Christoph zurückgreifen und spielten mit unserem kompletten Kader ;-) Somit war klar, dass man gegen den Tabellenvorletzten zumindest eine Chance hatte. Schon die Doppel starteten furios. 3:0 für Sölde!!! Doch dann der kurzzeite Schock... Unser hochgelobtes oberes Paarkreuz ließ den Anschluss zu 2:3. Damit hatten wir vorher nicht gerechnet, doch die gegnerische Nummer 1+2 waren wirklich bärenstark. In der Mitte Licht und Schatten der beiden Andis. Andi Bl. richtig gut gegen einen Abwehrer, Andi Sch. mit Pech gegen ein Aufschlagmonster :-). 4:3. Phillip und Jörg unten souverän zum 6:3. Raffa hatte heute dann nicht das nötige Glück, 6:4. Im Gegensatz dazu Toff mit richtig viel Massel, 0:2 Rückstand gedreht und dann richtig stark gespielt. 7:4. Andi Bl. mit richtig guter Vorstellung zum 8:4, während KlapperKlaus zuviel gegen den Abwehrer klapperte... 8:5. Jörg setzte gegen einen harmlosen Gegner den Schlusspunkt.
Mit diesem Sieg sollte nun das Abstiegsgespenst endgültig vertrieben worden sein, sodass man die restlichen Spiele locker angehen kann.

TuS I - Pelkum

TuS 1 - TTC Pelkum
 
Das Spiel gegen Pelkum stand unter schlechten Vorzeichen. a) hatte man die letzten Partien gegen die Gäste allesamt verloren und b) fiel auch noch kurzfristig Spitzenmann Raffa mit Krankheit aus. Als Ersatz kam Manu zum Einsatz. Herzliches dankeschön hierfür!
Zum Spiel: Die umgestellten Doppel stachen und wir gingen mit 2:1 in Front. Dann die Überraschung des Tages oben: 4:0 für Sölde!!! Sowohl Christoph als auch Andi Scholz mit einem Sahnetag! In der Mitte 2:2. Andi Bl. knapp gegen Schuster verloren, dafür souverän gegen Nattke, Jörg glatt gegen Schuster verloren und ganz knapp gegen Nattke gewonnen. Phillip mit guter Leistung gegen Schenzel, Manu etwas unglücklich gegen Versteegen. Am Ende ein nicht für möglich gehaltener 9:4 Sieg der ersten!!!

Eintracht Dortmund II - TuS I

Im Spiel gegen Eintracht Dortmund waren alle Mann an Bord, so dass man durchaus mit einem Punktgewinn rechnen konnte. Hinzu kam, dass bei Eintracht Brett 1+2 in Hamburg verweilten um dem BVB die Daumen zu drücken. Leider hat eine Spielverlegung unsererseits nicht geklappt, aber wer schwächt sich auch schon gerne selbst?! Nochmal ein Sorry an die Eintracht.
Nun zum Spiel. Doppel 2:1 Führung von uns. Nur unser Doppel zwei mit Scholzi und Phillip mussten sich geschlagen geben. Dann ging es ziemlich schnell und es stand 8:1 für uns. Raffa, Christoph, Andi B., Andi S., Jörg (auch der kann noch gewinnen) und Phillip trugen sich in die Siegerliste ein. Raffa ließ im Anschluss den zweiten Punkt gegen einen unangenehm zu spielenden Gegner zu. Christoph machte mit einem ungefährdeten Sieg den Deckel drauf.9:2 für uns. Und zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Danke an die zweite und vierte für die Unterstützung!

Saxonia Dortmund - TuS I

Ohne Christoph ging es gegen die zweitplatzierten Saxonen, die nicht aufsteigen wollen :-) Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Sölder Sicht. Nur Andi b.und Jörg gewannen. Oben dann überraschend in der ersten Runde kein Punkt. Raffa haderte mit seinen neuen Belägen und Scholz ohne Chance gegen Peipe. In der Mitte Hoffnung... Andi b. verkürzte auf 2:4. Doch Jörg, Philip unt Tim verloren die anschließenden Duelle knapp. 2:7. Raffa ließ den 8 Punkt zu, Grund, siehe oben. Dann die beiden Andis mit guter Leistung und dem 4:8 Anschluss. Im schönsten Spiel des Abends (3. Kreisklasse gegen vielleicht 2. Kreisklasse, oder auch Not gegen Elend) verlor Jörg wenn auch knapp und ließ den 9. Punkt zu.

TuS I - Hammer SC

Schon im Vorfeld war bekannt, dass die Trauben gegen den Ligaprimus hoch hängen würden. Ohne oberes Paarkreuz und mit einem kurzfristigem Ausfall von Andreas Blankenburg schien ein Punktgewinn unmöglich. Wir spielten mit Scholz, Wisotzki, Grobelny, Vogt, Wehrmann und Kloster. Immerhin konnten wir die höchststrafe vermeiden und verloren 9:1. Lediglich das Doppel Vogt Kloster siegten. Stefan musste verletzt abschenken.

Turflon Werl - TuS I

Nach der knappen 7:9 Niederlage gegen Holzwickede fuhren wir vollzählig nach Werl. Immerhin stand am Ende ein Punkt für uns, ein knappes 8:8. Christoph spielte souverän und gewann beide Einzel :-) Raffa hatte im zweiten Einzel etwas Pech, steuerte aber einen Punkt bei. Ebenso konnten beide Andis je ein Einzel für sich verbuchen. Genau wie Christoph konnte sich Philip unten schadlos halten. Jörg verlor beide glatt. Das Abschlussdoppel ging in fünf Sätzen an die Werler.

13. Spieltag

TuS gegen Holzwickede

Am 2. Spieltag der Rückrunde traten wir komplett gegen den Tabellendritten aus Holzwickede an. Schon vor dem Spiel rechneten wir uns Siegchancen aus. Doch wie so oft kommt es anders als man denkt...
Die Doppel liefen gut, sowohl Raffa/Toff als auch Andi Bl/Jörg blieben siegreich. 2:1 für Sölde. Dann oben zwei wahre Krimis... Raffa verliert 2:3 gegen seinen ehemaligen Doppelpartner Windt und Christoph muss sich ebenfalls knapp 2:3 gegen einen wirklich gut aufgelegten Münnemann beugen. Leider reihte sich dann auch der Käptn Andi Bl. in die Liste der knappen Verlierer ein. Nun stand es 4:2 für Howi. Achtung, es geht auch anders :-) Scholzi und Philip konnten ihre knappen Spiele gewinnen und den Ausgleich herstellen... doch Jörg musste mit 2:3 die Führung der Holzwickeder wieder zulassen. Auch Raffa verlor in der Folge knapp gegen Münnemann. Christoph stellte mit seinem Sieg den Anschluss wieder her, doch postwendend ließ Scholzi wieder den zwei Punkte Abstand zu. 5:7. Doch nun konnten Andi und Phillip den Ausgleich erzielen. 7:7. Jörg verlor auch sein zweites Einzel, eventuell übertrainiert/ motiviert?! Sodass nun das Schlussdoppel die Entscheidung bringen sollte. Nach gewonnenem ersten Satz der Schock... Raffa kreidebleich mit Magenkrämpfen ab auf Toilette... schmerzverzerrt kämpfte er an der Seite von Christoph letztlich vergebens um einen Punktgewinn. Somit 7:9... und die Erkenntniss, dass wir komplett auch mit Spitzenteams mithalten können.
Nächsten Sonntag gehts komplett nach Wer, mal sehen ob wir uns noch steigern können.

12. Spieltag

Wir sind voller Neugier nach Hamm gefahren, um zu sehen in welcher Aufstellung der Gegneruns erwartet und wie uns Die Weihnachtspause bekommen ist.
Leider muss man festhalten, nicht gut. Bis auf Rafa konnte niemand wirklich überzeugen . Es ging noch gut los. Rafa/Michi schlugen das Einser Doppel der Gastgeber. Philip/ Andreas gewannen glatt in 3.
Andi b. /Manu unterlagen in 3.
Dann folgten nur noch zwei überzeugende Siege unserer Nummer 1 Rafa. Der Rest hielt i. d. R. gut mit und konnte zumeist auch einen Satz gewinnen aber zu einem Sieg sollte es nicht reichen.Somit stand die verdiente 4:9 Niederlge fest.
Vielen Dank an unsere „Ersatzleute“ Manu und Michi. Und an unseren „Teamchef“ Tim.
Weiter geht es mit dem Derby gg Holzwickede. Da wird erstmals in dieser Saison Christoph mitspielen. Wir rechnen uns was aus…

11. Spieltag

Wiederum ging es komplett nach Da Berg, jedoch am Sonntagmorgen... gegen die in der Tabelle hinter uns stehenden Dabergern sollte ein Sieg her. Doch es kam etwas anders. Schon in den Doppeln geriet die Sölder Sechs mit 1:2 ins Hintertreffen. Raffa und Andi Sc. fanden nicht die richtigen Mittel und mussten das 4:1 zulassen. Dann keimte Hoffnung auf, da Andi Bl. und Manu auf 4:3 verkürzten. Phlipp markierte den Ausgleich, demgegenüber verlor Stefan und Da Berg lag wieder in Front. Im zweiten Durchgang konnte nur noch Andi Sc. Ergebniskosmetik betreiben. Alle weiteren Spiele gingen an da Berg :-) 5:9... so hatte man sich das Hinrundenende nicht gewünscht. In der Hoffnung in der Rückrunde nochmal angreifen zu können, verbleibt eure Erste mit frohen Weihnachtsgrüßen :-)

10. Spieltag

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Cappel sollte ein Sieg her. Man konnte auf den genesenen Raffa zurückgreifen, sodass man komplett spielen konnte. So entwickelte sich dann auch das Spiel recht einseitig. Lediglich ein Doppel und Philipp ließen die beiden Gegen punkte zu. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg gegen Cappel. 9:2.

9. Spieltag

Gegen die Borussia aus Dortmund hingen die Trauben im Vorfeld recht hoch, musste man doch wiederum auf Spitzenspieler Pubanz aus Krankheitsgründen verzichten. Als Ersatz stand Jörg an diesem Spieltag zum zweiten Mal am Tisch (vorher um 15.00 in der zweiten). Doch auch Borussia hatte leichte Aufstellungsprobleme. So kam es, dass man bereits mit 2:1 aus den Doppeln in Führung ging. Oben konnte Andi B. Gegen Sonntag gewinnen, der andere Andi unterlag Hauck. In der Mitte dann der Durchbruch. 5:2, Sölde auf der Siegerstraße. Unten machten Jörg und Stefan einen zu sicheren Eindruck gegen Spieler aus der Kreisliga. 7:2. Diesen Vorsprung konnte Borussia zwar noch verkürzen, aber Philipp und Manu machten den Deckel drauf und wir fuhren freudig mit zwei unerwarteten Punkten nach Sölde zurück.

8. Spieltag

Abstiegskrampf
Zu einem Richtungsweisenden Spiel sollte die Partie gegen das TT Team aus Hagen werden. Man rechnete sich im Vorfeld einiges aus, auch wenn man wiederholt auf den Spitzenmann Pubanz verzichten musste. Für ihn kam Tim zum Einsatz. Schon in den Doppeln zeichnete sich jedoch ab, dass die Hagener Truppe nicht so einfach zu besiegen wäre. Nur Stefan und Tim überzeugten. Im Anschluss eine kleine Vor Entscheidung. Hagens oberes Paarkreuz erspielte sich eine lupenreine 4:0 Bilanz und brachte so die Gäste auf die Siegstraße. Man und Philip konnten beide die gegnerische vier schlagen. Stefan hielt sich schadlos, Tim konnte nach großem Kampf dem gegnerischen sechser zum endgültigen Sieg Punkt gratulieren. 9:6 für Hagen Das Spiel hat gezeigt, dass man ohne Spitzenspieler in arge Bedrängnis in dieser Klasse kommt. Wir wünschen Rafa gute Genesung und hoffen, dass er uns bald im Abstiegskampf unterstützen kann.

7. Spieltag

Was für ein Schock! Spitzenspieler unseres Vereins wieder erkrankt!
Diese Nachricht überschattete wohl das Spiel am 7. Spieltag gegen den Angstgegner aus Pelkum. Das Ergebnis von 9:4 für die Pelkumer spricht eine deutliche Sprache. Nun gehts gegen den Abstieg! Zum Spiel: Schon in den Doppeln liefs nicht rund. Lediglich Stefan und Jörg siegten. Immerhin konnte Andi Bl. für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen. Dann zogen die Pelkumer teils mit sehr glücklichen Spiel gewinnen auf 6:2 vor, ehe Jörg und Andi Scho. auf 6:4 verkürzen konnten. Hoffnung keimte auf, die jedoch durch weitere knappe Niederlagen jäh zerstört wurde.

6. Spieltag

Am sechsten Spieltag war die Eintracht aus Dortmund zu Gast in Sölde. Wir konnten aus dem vollen schöpfen und spielten komplett, während Eintracht auf Spitzenspieler Schrod verzichten musste. Schon in den Doppeln wurde deutlich, dass Raffa nicht wirklich fit war. Trotzdem konnte man sich schon im Doppel eine Führung erspielen. Die beiden Andis konnten bei Niederlagen von Raffa und Manu diesem Vorsprung halten. Das untere Paarkreuz baute diese Führung auf 6:3 aus. Oben musste man dann den Spielern aus Eintracht zum Sieg gratulieren. Nun wurde es eng. Doch Andi B., Manu und Pflipp konnten die wichtigen drei Punkte eintüten, sodass man zu einem 9:5 Erfolg kam.

5. Spieltag

TuS1 - Saxonia
Am 5.Spieltag stand das Spiel gegen den Tabelle ersten Saxonia Dortmund auf dem Programm. Wir mussten weiter auf Rafa verzichten, der immer noch krank war. Dafür stand erstmals Andreas Blankenburg wiedegenesen an der Platte. als Ersatz kam diesmal Quincy zum Einsatz, um keine der unteren Mannschaften zu schwächen. An der Seite von Andreas Blankenburg gelang es ihm dem gegenerischen Doppel eins einen Satz abzunehmen. Eine Beinahe-Sensation :-) Den einzigen Einzelsieg verbuchte Man Wal gegen Bonnekoh. Die weiteren Einzel wurden mehr oder weniger knapp verloren... Auf bessere Zeiten :-)

4. Spieltag

Hammer Sc - TuS 1
Ohne den erkrankten Spitzenspieler Rafael Pubanz und ohne Andreas Blankenburg ging es zum Meisterschaftsfavoriten Hammer SC. In den Doppeln konnte man noch den Anschluss halten, die Paarung Wehrmann und Ersatz Vogt siegten, bei Niederlagen von Walf/Thiel und Scholz/ Grobelny. In den Einzeln konnte dann lediglich Philip überzeugen. Somit stand am Ende ein ungefährdeter Sieg der Hammer mit 9:2.

TuS I - Turflon Werl II

Trotz des Fehlens der Bretter 1 und 3 legte die Mannschaft einen furiosen Start hin. 3:0 hieß es nach den Anfangsdoppeln, wobei vor allem das Doppel Manuel/Sven überzeugte. Trotz mangelnder Spielpraxis schlugen sie das starke einser Doppel Werls in 4 Sätzen. Als daraufhin auch die beiden Einzel des oberen Paarkreuzes an uns gingen und schließlich Philip im vierten Satz gewann, wirkten die Gegner ob des 0:6 Rückstandes reichlich konsterniert. Kein Wunder, denn nach den beiden Auftaktniederlagen stand Werl unter erheblichen Erfolgsdruck. Stefan blieb es dann vorbehalten Werl den ersten Punktgewinn zu ermöglichen. Sein Gegner überzeugte mit äußerst unangenehmer Schnittabwehr und gelegentlichen, aber sehr effektiven Topspin-Attacken. Olli konnte anschließend mit einem souveränen Sieg den 6 Punkte Vorsprung wieder herstellen. Sven hatte es dann mit einem Gegner zu tun, der sowohl auf der Vorhand-, als auch auf der Rückhandseite mit schnellen und sicheren Topspins immer wieder zum Erfolg kam. Sven hielt gut dagegen und gewann nach dem Verlust der ersten beiden Durchgänge die Sätze 3 und 4 und musste sich dann doch schließlich im 5. Satz geschlagen geben. Nachdem dann auch Andreas seinem Gegner zu Sieg gratulieren musste, bestand die Gefahr, dass die Gäste doch noch einmal Anschluss finden könnten. Dies vereitelte dann Manuel, der an diesen Tag nicht zu schlagen war. Durch taktisch kluge Beschränkung auf seine starken wuchtigen Vorhand-Topspins gelang es ihm, seinen Gegner vor eine unlösbare Aufgabe zu stellen. Er gewann nach verlorenem ersten Satz die folgenden drei souverän. Den Schlusspunkt setzte schließlich Philip. Zwar verlor er den ersten Satz, stellte sich dann aber auf die Schnittabwehr des Gegners besser ein. Er nahm die Bälle später, wurde immer sicherer, punktete durch überlegte Angriffsbälle und war dann auch in der Defensive bei den gelegentlichen Attacken des Gegners erfolgreich. Philip gewann am Ende deutlich in 4 Sätzen.
Unser Dank gilt den Ersatzspielern Olli und Sven für ihren erfolgreichen Einsatz.
Wir freuen uns über diesen deutlichen Sieg, der ob des Ausfalls zweier Stammkräfte (Raphael und Andreas) alles andere als erwartbar war. Die Mannschaft hat eine tolle Moral in dieser schwierigen Situation bewiesen.
Weiter geht es in der kommenden Woche. Vermutlich weiterhin ohne die beiden fehlenden Spieler.

Holzwickede II - TuS I

Zum zweiten Saisonspiel begaben wir uns auf die kurze Auswärtsfahrt nach Holzwickede.
War Die Favoritenrolle nicht schon eindeutig genug, mussten wir auch noch auf unsere Nr.1 und 3 verzichten.
Und es nahm den erwarteten Verlauf, obwohl wir uns gut verkauften.

Doppel 1 Andi/Pippo gewannen souverän in 3. Doppel 2 und 3 gingen leider jeweils klar an den Gastgeber.
Oben konnten Andi und Manu gut mithalten, mussten aber trotzdem dem Gegner zum Sieg gratulieren. In der Mitte ging es Stefan und Philip nicht anders und schon lagen wir 1:6 zurück.
Unsere Ersatzleute Tim und Michael boten heute eine sehr gute Leistung. Auch nochmal Danke für das Aushelfen.Tim stand beim 7:5 im Entscheidungssatz kurz vor dem Sieg als eine Auszeit des Gegners das Spiel kippte. Michael gewann Nervenstark in 5 Durchgängen.
Oben konnte Andreas nach satzrückstand und Satzbällen gegen sich das Spiel noch drehen und auf 3:7 verkürzen.
Da danach Manu und Philip verloren stand die 3:9 Niederlagen fest.

Jetzt heißt es Mund abputzen und hoffentlich komplett am nächsten Wochenende das wichtige Heimspiel gg. Werl zu gewinnen.

TuS I - Bad Hamm II

Die lange Sommerpause hat nun ein Ende. Wir freuen uns alle über die neue Spielzeit und sind gespannt was diese für uns bereit hält. Angesichts einiger sehr starker Teams in dieser Gruppe haben wir gegen einen Nichtabstiegsplatz nichts einzuwenden.
Es gab auf zwei Positionen personelle wechsel.
An Position 1 weiterhin Rafael Pubanz an Brett zwei Andreas Scholz / für Christoph Munzel .
In der Mitte spielen wir mit den Bankenburg und Walf und auf den Positionen 5 und 6 heißt es weiterhin Grobelny und Wehrmann.

Sölde / Bad Hamm 3 Ergebnis 9/7

Nach gefühlten 5 Stunden Spielzeit hieß am Ende der glückliche Sieger Westfalia Sölde 1. Mit diesem Sieg konnte man nach den zwischenzeitlichen Ergebnissen kaum rechen.
Nach den Doppeln stand es 2:1 für den Gegner aus Hamm. Das einzige Doppel was sich in vier Sätzen durchsetzten konnte war Scholz / Grobelny. Ein Sieg hätte allerdings auch unser 1 Doppel verdient gehabt. Pubanz/ Wehrmann spielten stark, lagen in fast jeden Satz vorn, wiegten sich in Sicherheit und verloren dennoch mit 1:3. Das dritte Doppel Walf Wisotzki fand kaum ins Spiel und musste sich klar und deutlich mit 0:3 geschlagen gebe.

Nach den ersten Einzeln stand es 4:5 für den Gegner aus Hamm. Rafael Pupanz gewann sein erstes Spiel sehr souverän mit 3:1. Danach folgten Scholz und Walf die ihre Spiele jeweils 1:3 an den Gegner abgeben mussten. Das traurigste Spiel(aus Hammer Sicht) hatte allerdings Phillip Grobelny der seinen Gegner nach 12/ 10.im 5. Satz mit einem üblen Kantenball ins Tal der Tränen schickte. Wehrmann unten Wisotzki im unten Paarkreuz spielten 2/3 und 3/1.

Die zweite Einzelrunde begann stark. Hervorzuheben auch in der zweiten Einzelwertung waren die Spieler Pubanz, Grobelny Wehrmann und Wisotzki der seinen Gegner nach 4:8 Punkterückstand im fünften mit 11:9 nach Hause schickte. Auch das Schlussdoppel Pubanz/ Wehrmann konnte überzeugen die ihr Spiel überragend mit 3.0 gewannen. Maßgeblich daran beteiligt war die berüchtigte Sölder Hölle. Die durch frenetischen Applaus auf sich aufmerksam machte.

Das nächste Spiel startet in zwei Wochen am 21.09.gegen Holzwickede 2

Pubanz/ Wehrmann 1/1; Grobelny/Scholz 1:0, Walf/ Wisotzi, 0/1
Pubanz 2/0 ,Scholz 0/2, Walf 0/2 Grobelny 2:0 Wehrmann 1/1 Wisotzki 2:0

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.