MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

2. Mannschaft

Relegation zur Bezirksliga

Nachdem wir uns für die Relegation um den Aufstieg in die Bezriksliga qualifiziert hatten,wurde Sölde zum Austragungs-Ort.
Wir ,Lüdenscheid und der BvB spielten um 2 direkte Plätze der BL
 
Das erste Spiel gewann Lüdenscheid gegen den BvB mit 9:4
Nach einer Tequila Gold Runde und kurzer Grill Pause sollten wir dann das vergnügen gegen Lüdenscheid haben.
 
Aus den Doppel lagen wir mit 1:2 hinten. Nur Tim & Basti gewannen sicher 3:0. Steven & Marian verloren denkbar knapp mit 2:3, Philip & Jörg mussten sich ebenfalls mit 2:3 geschlagen geben.
Steven brachte uns ganz schnell den 2:2 Ausgleich, 3:0 und super stark gewann er sein Spiel!
Nun wurde Tim trotz guter Leistung eine kleine Lehrstunde erteilt. Da war nicht mehr drin und 3:2 für Lüdenscheid.
In der Mitte baute unser Marion seine beeindruckene Serie aus,nach Anfangsproblemen ein sicherer Sieg in 4 Sätzen. Somit wieder der Ausgleich, 3:3
Pippo war noch gar nicht richtig im Spiel,da war dies auch schon wieder vorbei. Zick zack 0:3 und ein 3:4 aus unserer Sicht.
Jörg brüllte,rannte und kämpfte wie immer ,jedoch reichten seine Mittel nicht gegen seinen Gegner. 1:3 und 3:5 Insgesamt.
Basti konnte uns mit einen gewonnenen 5 Satz Krimi wieder ran bringen. Ganz großer Kampf von ihm zum 4:5
Im Duell der einser ging es ganz schlecht aus sölder Sicht los,Tim lag im Eiltempo 0:2 zurück. Doch dann bekam er den ultimativen Tipp und mehr Mut. Er dreht noch das Dingen und glich zum 5:5 aus!
Stevo´s zweite Spiel blieb lange offen,doch dann gab im letzten Satz richtig haue. Schade ,schade! Leider wurde der Einsatz nicht belohnt. 5:6
Leider war es ein gebrauchter Tag für unseren Philip,wieder verlor er relativ klar und war damit selbst am meisten enttäuscht. 5:7
Nun gabe es bei Marian ein echtes Highlight Spiel zu sehen,mit genialen Ballwechseln. Dieses gewann er dann in der Verlängerung des letzten Satzes. 6:7
Zum Ausgleich trug uns dann die untere Bank Basti,nach perfekten Time Out gewann er das Spiel und machte das 7:7
Nun spielten Jörg und das Abschlussdoppel gleichzeitig. Beides wieder, wie fast jedes Spiel arschknapp und super spannend. Jörg konnte leider nen Matchball nicht nutzen und verlor noch in 5.
Das Doppel kam nach einem 0:2 nochmal super zurück,aber musste leider den 9 Punkten an Lüdenscheid abgeben.
Somit war Lüdenscheid aufgestiegen. Nach dem Spiel gab es wieder einen Spruch mit Tequila serviert und es wurde noch weiter gegrillt. An diesem Tag war die Halle super gefüllt und es war ein toller TT Tag in Sölde.
 
Am Sonntag Morgen gab es dann das letzte Spiel. Wer würde Lüdenscheid sicher in die BL folgen. Sölde oder BvB?
 
Wir wollten den starken Eindruck vom Vortag bestätigen und hatten noch eine geheime Whatsapp-besprechung um Mitternacht!
Diese sollte dann auch Wirkung zeigen. Wieder vor toller Kulisse ,hatten wir einen Traumstart. 3:0 Doppel!!!
Alle gewannen 3:0,außer Doppel 1 die wollten über die volle Distanz gehen ;)
Oben dann schnell ein 3:1 von Tim zum 4:0
Stevo drehte nach genialen Time Out einen hohen Rückstand im letzten Satz und machte das 5:0
Pippo legte super los ,doch verlor er etwas den Faden und der Gegner stellte sein Spiel geschickt um. Somit 5:1
Marian wollte in der Reli ungeschlagen bleiben,dies tat er auch stark gegen den Stadtbekannten Kuckuck in 3 Sätzen. 6:1
Basti gegen den Kuckuck Bruder tat es Marian genauso im Ergebnis nach und schraubte unser Konto auf 7 Punkte hoch!
Jetzt fehlte nur noch ein Punkt zum großen Ziel ( ein 8:8 hätte uns gereicht)
Jörg gegen seinen Angstgegner, aber wenn man so hoch führt dann klappt es auch dort. Da freute sich unser Sportwart wie ein Schneekönig!
Nun war es geschafft,aber natürlich geht es bis 9! Tim musste dies erstmal verarbeiten und zeigte nach verloren ersten Satz ein fast perfektes Spiel. 9:1 !!!!!
Damit hätte niemand gerechnet,die freude war groß. Der berühmte und kunstvoll gestaltete Krimsekt wurde übergeben und die Party dauerte noch lange an! Was für eine Saison!!!!
 
Wir ,die 2. Mannschaft möchten uns nochmal bei allen Spielern,Zuschauern,Schiedsrichtern und Tippgeber die uns geholfen haben recht herzlich bedanken!!!! Ohne euch allen wäre dies nicht möglich gewesen!!! DANKE!!

TTC Pelkum 2 - TuS II

TTC Pelkum 2 - TuS 2
 
Die Ausgangssituation vor dem Spiel war klar, da die TTvG Schwerte schon am Donnerstag gegen TTF Bönen 3 mit 5:9 unterlag. Somit mussten wir "nur" noch gegen Pelkum, seines Zeichens Tabellenletzter, gewinnen, um den 2ten Tabellenplatz zu sichern. Ohne unseren Capitono Tim, der in Amsterdam weilte, spielten wir mit Stevo, Pippo, MagicMarian, Basti, Ersatzcapitano Jörg und Michi. Die Aufstellung von Pelkum gab einen ersten Schreck... komplett, die Jungs hatten sich für das letzte Spiel nochmal was vorgenommen. Doch schon in den Doppeln lief es für uns wie geschmiert. Alle drei Paarungen siegten souverän 3:0 zum 3:0 für uns. Als Pippo der gegnerischen Nr.1 den Zahn zog und Stevo auch noch nach taktischer Meisterleistung 3:1 siegte, stand es schon 5:0 für uns. Marian und Basti bauten den Vorsprung auf 7:0. Michi siegte gegen seinen "Angstgegner" 3:1 und Jörg machte es bei seinem 3:2 Sieg richtig spannend. Doch das wars auch schon, aus... 9:0 und 27:5 Sätze für Sölde!!! Platz zwei im Schlussspurt erreicht. Tim danach noch etwas in Amsterdam verunsichert :-) Doch er "liebt" uns alle!!!
 
Nun noch einmal die Kräfte bündeln und in der Relegationsrunde ein Spiel gewinnen und der Aufstieg in die Bezirksliga ist perfekt!

TuS II - CVJM Hamm

Der Sonntag nach der Zeitumstellung.
 
Viele müde Gesichter gab es an diesem Morgen zu sehen. Den einen war es einfach zu früh ,andere hatten die geklaute Stunde nicht verdaut und andere waren erst Spät vom Spiel der ersten am Vorabend zurück! Tim fuhr z.B. über Umwege den Präses und Toff ins Domicilan an der Goymark ;)
 
Das merkte man dann gleich beim Doppel 1, Taxi Tim & Schlummer Basti verloren ganz klar ihr Doppel. Aber am Nebentisch zeigten Stevo ohne Elefantenohren an der Hose und Marian ohne Blase im Schläger eine super Leistung und gewannen in 3!
Doppel 3 mit den beiden Laufwundern Pippo & Jörg tat sich schwer aber gewann mit 3:1 Sätzen.
 
Dies war ein knapperer Anfang als gedacht denn die Gäste spielten ohne 4!! Stammspieler.
Jedoch lief es (wie fast immer) in den Einzeln dann wieder besser, Tim glatt und ohne Mühe 3:0.
Steven brauchte 2 Sätze um die Angaben des Gegner zu verstehen um dann in 5 zu gewinnen. 4:1
Pippo und Marian brauchten dann auch etwas Anlaufzeit ,aber gewannen letztendlich klar in 4 Sätzen. 6:1
Unten gaben Basti und Jörg keinen einzigen Satz ab und machten so das 8:1
Nun wollte Tim den Schlusspunkt setzten,jedoch lief es wie bei Steven und er lag 0:2 zurück! Ein Tisch weiter verlor unser Elefant ohne Rüssel im Schnelldurchlauf,also musste unser Captain ihn vor der Niederlage retten. Dies klappte dann dann doch noch mit leichten Zitterhändchen in 5 Sätzen. Somit ein klarer 9:1 Sieg für Sölde gegen gut kämpfende Gäste aus Hamm! Danach wurde noch in gemütlicher Runde gequascht .
Jetzt steht erstmal die längere Osterpause an und Platz 3 ist für uns sicher. Wir werden nun gut trainieren um noch das Wunder von Sölde zu schaffen, dafür müsste aber Bönen im letzten Spiel Schwerte schlagen und wir in Pelkum gewinnen! Wunder soll es ja immer wieder geben .....

Fröndenberg III - TuS III

An Opa Harry´s alter Wirkungsstätte wollten wir einen weiteren Schritt in Richtung Relegation machen.
Uns fehlte Sebastian mit ner fetten Grippe,dafür sprang der Präses ein. Danke für den Einsatz!!! Auch wenn sich die Begrüßung etwas hinzog,weil er kurzfristig die Sanitäranlagen testete ^^
 
Die Fröndenberger hatten eine bessere Truppe als mancher von uns dachte aufgestellt. Dies zeigte sich dann auch drastisch in den Doppel. Alle 3 gingen zu 0 weg. Zwar hatte jedes Doppel einen Satz in der Verlängerung verloren, nur machte das es auch nicht besser ...
Dieser Schock hielt dann gottseidank nicht lange an, Steven brauchte einen Satz um ins Spiel zu kommen um dann einen überzeugenden 3:1 Sieg zu bringen. Der erste Punkt für uns :)
Tim legte erst super los,führte schnell 2:0. Doch dann verlor er erst in der Verlängerung um danach ein 7:0!!! aus der Hand zu geben. Gut das er sich im letzten Satz fing und das Spiel gewann. Nur noch 3:2
Marian hatte jetzt einen 5 Satz Krimi vor sich,es ging immer wieder hin und her mit besserem Ende für unseren Doppelspezialisten ;) der 3:3 ausgleich.
Pippo durfte sich gegen Harry´s alten Doppelpartner messen. Gegen das Abwehrspiel gingen die ersten 2 Sätze schnell verloren,im 3ten dann ein ganz enges Ding. Was bei 14:14 mit zwei Nassen weg ging. Schade! 4:3 für Fröndenberg.
Unten hatte Stefan schon ein Spiel vorgezogen (darauf komm ich später aber zurück ) und war wieder gefordert. Beide Spieler lebten von ihrer Laufstärke und hier gab es wieder den nächsten 5 Satz Krimi. Auch wenn der Präses wie ein Maikäfer pumpte,gewann er das Spiel. Ganz wichtig zum 4:4
Der Sportwart Jörg spielte ganz ruhig und locker seinen Stiefel runter, so wollen wir ihn immer sehen. Mit Köpfchen und Verstand brachte er uns das erste mal mit 5:4 in Führung!
Im zweiten Spiel von Tim hatte er eine hohe Hürde vor sich,sein Gegenüber war motiviert die klare Hinspielniederlage wett zu machen! Es war ein gutes und offenes Spiel ,aber in den entscheidenen Momenten reichte es nicht. So wurde zum 5:5 ausgeglichen
Am Nebentisch dann das nächste 5 Satz Match. Doch man merkte das Stevi sich aus seinem tiefen Loch rausgekämpft hat! Er konnte immer noch einen drauf setzten und brachte uns wieder in Front! 6:5
In der Mitte zeigten nun Pippo und Marian eine hammerstarke Leistung! Beide gewannen relativ sicher ihre Spiele,das war dann schon der erhoffte Auswärtssieg! Da nun das vorgezogene Spiel von Stefan zählte,er hatte dort gegen seinen gegenüber nach anfänglicher Probleme immer besser im Griff und machte uns nach dem Stolperstart viel Mut! Jetzt kam es drauf an ob ein 9:5 oder 9:6 in Click-tt eingegeben wird. Und da der Jörg selbst immer sagt, "jeder Punkt zählt" feuerten wir ihn kräftig an,nur nach 5 Sätzen fehlten ihm die berühmten paar Körner und so kam ein gerechter 6ter Punkt auf die Seite der Gastgeber!
 
Nach dem Spiel würde es dann richtig gemütlich,mit lauter Musik ( oder Hundegebell ), Würstchen und Getränken saß man noch schön zusammen. In so toller und fairen Atmosphäre vor,währen und nach dem Spiel macht TT vol Spaß :) Danke danke an Fröndenberg!
 
Nun wollen wir am nächsten Sonntag den 3. Platz klar machen! Wir hoffen auch viele Zuschauer!!!

TuS II - Hammer SC II

TUS II vs. Hammer SC II
Am Sonntag führte uns der Spielplan - zu ungewohnter Anschlagszeit um
13:00 Uhr - in die traditionsreiche Sölder Halle. Wir wollten mit einem Sieg unseren dritten Tabellenplatz festigen, die Sportsfreunde aus Hamm brauchten noch wichtige Punkte gegen den Abstieg. Schon vor dem eigentlichen Anschlag wurde dick aufgetischt, leckere Bäckereien und saftige Brötchen sorgten für einen gefüllten Magen, der Wasserkocher für viele Lacher. Einen Daumen nach oben für diese tolle Mannschaftsleistung, schon vorab des eigentlichen Spiels.

Gestärkt und gut gelaunt gingen wir also in das Spiel gegen die supernetten Hammer. In der Doppeldisziplin, die sich in der Vergangenheit oft als größte Schwäche erwies, erspielte das altbewährte Doppel Tim/Sebastian und das neu zusammengewürfelte Dou Steven/Marian eine 2:0 Führung, Doppel drei, bestehend aus Philip/Jörg, konnte nach einem anfänglichen 0:2 Satzverhältnis auch noch als Sieger vom Tisch gehen und bescherte uns so einen Traumstart. Es folgten superenge Spitzenspiele im oberen Paarkreuz, die beide an uns gingen. Steven durchbrach sein mentales Tief des Vorspieltages und Capitano Vogt erkämpfte einen hauchdünnen Sieg gegen einen gut aufgelegten Gegner. In kurzer Zeit war so viel passiert, dass die ersten direkt wieder zum Buffet griffen. In der Mitte konnte sich Philip und Marian mit guten Leistungen gegen ihre Widersacher wehren. Der verlorene geglaubte Philip siegte mit akkurater Spielweise in drei zu eins Sätzen und Marian ließ bei seinem 3:0-Sieg wieder Erinnerungen an den Leistungen der Vorrunde aufblitzen. Sportwart Wisotzki rannte anschließend so schnell zu seinem Sieg, dass man in der Zwischenzeit Mühe hatte ein belegtes Brötchen zu verdrücken. Unerwartet hoch führten wir am frühen Mittag mit 8:0, die ersten begannen sich die Augen zu reiben. Leider auch Sebastian, der geschlaucht durch seine Krankheit, große Schwierigkeiten gegen seinen defensiv orientierten Gegner hatte und diesen nach vielen knappen Sätzen gratulieren musste. Während am Stammtisch die Reste des Frühstücks genossen wurden, ging das obere Paarkreuz in die nächste Runde.
Tim zog den Kürzeren, Stevo konnte am Nachbartisch ein schon verloren geglaubtes Spiel drehen, damit war der neunte Punkt endlich im Sack.
Endergebnis 9:2. Anschließend wurde bei Brot und Bier mit dem Gast noch über Gott und die Welt philosophiert.

TUS II - Uentrop

Der Frühling und die Sonne standen vor der Tür. Wir mussten erstmal in die Halle ;)
 
Im Hinspiel gingen wir in Uentrop total baden. Nun wollten wir dies wieder gut machen. Die Gäste kamen ohne Brett 2 wir seit dem 2. Spieltag wieder mal komplett ( das sollte auch nun so bleiben )
 
Es wurden auf beiden Seiten die Doppel schön durch gemischt. Tim & Basti gewannen in 5, Marian & Philip in 4 und Doppel 3 mit Steven & Jörg verlor 11:9 in 5ten. Somit 2:1 nach den Doppeln für uns,wann gab es das mal?? Dieses Jahr noch gar nicht!!!
 
Oben gewann Tim klar gegen Material,auch wenn er nicht viel kann ... Noppen und Anti, das kann er einfach super!
Stevo war heute irgendwie im Ruhemodus,der Vorhandbelag abgenutzt und noch vom Doppel neidergeschlagen verlor er gegen den Topspieler immerhin in 5 Sätzen. 3:2
In der Mitte dann das Comeback von Pippo, das lief heute für ihn wie geschmiert. Nach dem Doppel Sieg auch hier ein 3 Satz Erfolg. Marian erreichte mit neuen Schläger ohne Blasen oder sonst irgendwas fiesem das gleiche Ergebnis und brachte uns mit 5:2 in Front.
Unten tat sich Basti gegen den Ersatzmann der Gäste etwas schwerer als gedacht,holte aber dennoch den 6ten Punkt. Wahrscheinlich hatte er wieder nur Punkte im Kopf :P
Jörgi baute in drei knappen Sätzen dann unseren Vorsprung auf 7:2 aus, das obwohl der "alte" Mann schon am Samstag Abend in der Ersten aushelfen musste. War wohl ein gutes Training!
Nun dachten Viele, das es das gewesen wäre. Aber denkste, die Uentroper können gut kämpfen.
Für Tim gab es nämlich in seinem 2ten Spiel gar nix zu holen. Er bewegte sich so gut wie die Brötchen die er vorher in sich rein geschoben hatte. Am Nebentisch sah man das Steven kein Offensiv-Spieler ist, gegen das Abwehrspiel des Gegners fand er heute nicht wirklich ein Mittel. Beider verloren 3:1 und es stand 7:4
Philip hatte heute einen guten Tag und die passenden Gegner, wieder ein 3:0 für ihn. So kann es gerne weiter gehen und am besten, Freitag beim Training noch mehr Selbstvertrauen tanken! Mariam, wie er gerne genannt wird, wollte gerne Basti den Siegpunkt machen lassen und damit auch nen Qttr Punkt einfahren. Der neue Schläger ist wohl noch nicht ganz eingespielt und leider verlor er in 5 und lies das 8:5 zu.
Also sollte Basti es machen, zwar nicht überzeugend aber egal! Hauptsache Punkt und der erhoffte Sieg!
 
Danach wurde noch schön mit nem Getränk in der Hand mit den netten Gästen gequatsch. Da wurde auch noch ne Belohnung ausgesetzt ;)
Nächsten Sonntag steht dann wieder ein Heimspiel (aber um 13 Uhr) in Sölde an! Bis dahin!! 

TTC GW Bad Hamm - TUS II

Auswärtsspiel in Bad Hamm
 
Am bekannten Sonntag Morgen um die ungewohnte Zeit 11 Uhr ging es zum verfolger aus Bad Hamm.
 
Das Hinspiel ging für uns mit 3:9 verloren. Also hatten wir was gut zu machen. Aber Bad Hamm wollte gerne dies Wiederholen,ein enges Spiel stand bevor. So wurde es dann auch.
Aus den Doppeln konnten wir nur einen Punkt mitnehmen,Tim & Basti gewannen 3:0. Stevo & Jörg verloren denkbar knapp im letzten Satz. Marian und Harry ( danke für deinen Einsatz ) verloren leider ganz klar.
 
Im Oberen Paarkreuz brauchten Tim & Steven etwas Anlaufzeit ,aber dann gewannen beide im Gleichschritt 3:1.
Damit lagen wir mit 3:2 in Führung. Diese bauten dann Marian und Basti eindrucksvoll auf 5:2 aus!
Unten verlor Harry erst etwas die Nerven,dann nach starker Aufholjagd das Spiel in 5 Säzen. Jörg wiederrum konnte das 0:2 noch in einen Sieg ummünzen. Balsam für unseren Sportwart! 6:3
 
Die zweite Runde fing dann suboptimal an,Tim & Steven verloren diesmal im Gleichschritt. Obwohl Steven wenigstens einen Satz gewann. Tim hatten gegen seinen "Angstgegner" keine Schnitte. Nur noch 6:5
Aber dafür war die Mitte heute goldig, Marian und Basti gewannen wieder klar und deutlich. Das war ja nicht immer so,jedoch sehr schön zu sehen :) 8:5
Jörg und Harry durften die letzten Spiele des Tages bestreiten. Als Harry leider klar sein Spiel verlor,ging es noch am Nebentisch voll ab. Ein 2:1 nach Sätzen und 10:6 Vorsprung reichten Jörg vorerst nicht aus,jedoch klappt es dann im 5ten. Somit konnten er Harry retten, wir uns noch gut aus der Affäre ziehen und mit 9:5 gewinnen.
 
Platz 3 wird weiter von uns eingenommen. Gerne kann das bis zum letzten Spieltag so blieben!

TuS II - Bönen III

Der Kampf um Platz 3
 
So lauten unsere Spiele und mit Bönen hatten wir einen direkten Verfolger zu Gast.
 
Beide Teams ohne einen Spieler aus der Mitte. Bei uns half Michi aus (danke dafür!! )
 
In den Doppeln versuchten wir mal was neues, Tim mit Basti gewannen und die anderen beiden Doppel leider nicht. Stevo mit Michi und Marian mit Jörg. 1:2
Oben sollte heute unser Paradepaarkreuz sein. Tim bleib ungewohnt cool in der Verlängerung des 5ten Satzes und zeigte sogar viele offensive Spielzüge. 2:2
Stereo Stevo kämpfte wie immer wild und heute mal leicht stöhnend. Auch er zeigte offensive in seinem Spiel und gewann ebenfalls in 5. Damit 3:2 für uns.
Nun musste Marian ran, nur zeigte er an diesem Morgen eine Körpersprache wie ein bekannter Linkshänder der uns heute fehlte. Sein Spiel ging zugunsten der Gäste. 3:3
Pokal Basti durfte jetzt gegen einen Abwehrstrategen ran,die ersten beiden Sätze gingen schneller weg als das Bier in Medebach. Danach kam er immer besser rein,nur wurde die Aufholjagd im letzten Satz nicht belohnt. 3:4
Jörg der lebende Felsbrocken hatte im folgenden Spiel etwas mit sich selbst zu kämpfen aber gewann am Ende so klar wie ein Glasbaustein. 4:4
Jetzt sollte unser Talent Michi zuschlagen,gegen ein jüngeres Talent aus Bönen. Es entwickelte sich ein schönes spannedes Spiel und es sollte wie viele andere Spiele an diesem Tag im letzten Satz entschieden werden. Nur hatte der jüngere das bessere Ende für sich. 4:5
Tim nach seinem 3ten Mettbrötchen (vor jedem Spiel immer 1) gestärkt,trieb seinen Mett gefüllten Körper zu einem 4 Satz Erfolg und sorgte so für das 5:5
Stevo gestärkt mit einen Knobi Yoguhrt hatte es nun eilig, obwohl alle 3 Sätze knapp waren gewann er diese und brachte uns in Front 6:5
Marian mutierte leider immer weiter zu einem emotionslosen Ding und verlor auch sein zweites Spiel. Er hockt gerade im Keller und macht den Schläger wieder fit, das fördert die Motivation! Ich glaube dran!! 6:6
Basti war auf wiedergutmachung aus,er wollte nicht beide Spiele abgeben. Gestärkt du selbstgemachte Schoko-Brötchen seiner Freundin ( auch dafür danke!! ) macht er ein drei mal sieben klar. 7:6
Jörg wollte nun die Führung ausbauen,jedoch lahmte ihn sein Zuckerwasser names Cola wohl. Es kam kaum ein Angriff und so ging dieses Spiel zu schnell verloren. 7:7
Das letzte Einzel gehörte Michi, nach kleinem Hänger trieb er sich selbst zu einem starken 3:1 Sieg und sicherte uns damit schonmal einen Punkt. 8:7
Abschlussdoppel sind in unserer Mannschaft echt suboptimal, egal wer mit wem spielt. Trotzdem gaben Tim & Basti alles. Die ersten beiden Sätze ging Hauchzart weg und der letzte schneller als warme Semmel. Somit ein rundum gerechtes 8:8
 

ASV Hamm - TUS II

ASV Hamm - TuS II

Diesmal stand an einem Samstag ein Auswärtsspiel in Hamm an!! Doch schon am Freitag stellte sich die Frage, wer denn letztendlich den kranken Philip ersetzt. Die Wahl fiel auf den Präsi, der schon seit langem auf einen Einsatz brannte. So fuhren wir am ungewohnten Samstag nach Hamm zum gläsernen Elefanten (ja, auch etwas Kultur nahmen wir mit). Hamm spielte ohne Brett eins, dafür jedoch mit einer Super Doppeltaktik. So lagen wir schnell mit 0:2 zurück. Nur Knorpel-Stefan und Jörg konnten einen grandiosen Sieg (12:10 im 5.ten) mit schieben herausspielen. Tim, genannt der Schiebekönig, erzielte mit dieser Taktik die 3:2 Führung, da Stevo am Nebentisch kurzen Prozess mit der gegnerischen Nr.1 machte. Basti und Marian spielten gut und sicherten uns eine 5:2 Führung. Jetzt schlug die Stunde von Stefan. Er gewann sein Spiel souverän als ob er nie weg war. Im Anschluss war Jörg ein guter Gast und ließ das 6:3 zu. Tim, Stevo und Marian machten den Sack zu. Auch Basti hätte wohl gewonnen, ihm fehlten bei einer 2:0 Satzführung und 7:2 im dritten Satz nur vier Punkte. Zählte aber nicht mehr :-) Hinterher gab es noch verbotenes in der Halle, danke hierfür an die Gastgeber aus Hamm und wir fuhren zum Pizzaessen zur dritten und vierten, die allerdings auch schon fertig waren.
Danke an den Präsi und gut kühlen :-)

TuS II - Schwerte

Früh morgens - noch vor der Halle - gleich der erste große Schock, Steven da, aber kein Kasten Bier. Die Nerven lagen blank, glücklicherweise konnte Capitano Vogt mit einer logistischen Meisterleistung Ersatz organisieren.
Vielen Dank an Hans, der uns einen Ersatzkasten vorbeibringen konnte!

Nach diesen ersten Schock konnte das Spiel gegen die Schwerter Gäste beginnen, welches im Voraus schon von Hobbyorakel Klaus als sehr enge Kiste betitelt wurde. Schwerte lief vollständig in die Sölder Halle ein, wir ohne Phillip, dafür aber mit Anti-Klaus. In der Doppelklasse konnte sich nur unser Doppel Nr. Uno bestehend aus Tim/Steven gegen die gut aufgestellten Gegner durchsetzen. 1:2.

Dann begannen die Einzel, hier ging es gleich um alles oder nichts. Ein bärenstark aufspielender Steven konnte in einem hochkarätigen Spiel M.
Prause schlagen, dafür müsste Tim am Nachbartisch nach einem sehr engen Match seinem Gegner gratulieren. Schlag auf Schlag ging es gleich im mittleren Paarkreuz weiter, der ausgemachten Schwäche des letzten Auswärtsspiels. Dieses Mal konnten wir aber schnell aufatmen. Marian zeigte, dass er mit seinem Schläger noch mehr drauf hatte als sich Luft zuzufächeln und über Blasen im Beleg zu philosophieren und brachte das Spiel gegen Tschirbs nach Hause. Basti, der zum ersten Mal Sölde im mittleren Paarkreuz vertreten durfte, verlor nach hartem Kampf gegen einen starken S. Prause. Im unteren Paarkreuz konnten die „Altmeister“ Jörg und Klaus all ihre Erfahrung ausspielen und zwei wichtige Punkte für Sölde einfahren. 5:4.

Mit der Mini-Führung im Rücken folgten spielerische Leckerbissen an den Tischen 1&2. Während Tim gegen M. Prause den Kürzeren Zog, konnte sich Stevo Wonder, obgleich stöhnend und keuchend, zum zweiten Einzelsieg zaubern und leitete damit die Sölder Serie ein. Marian sah nach einem 0:2 gegen S.Prause schon geschlagen aus, drehte das Spiel mit einer großen Willensleistung aber noch zu seinen Gunsten. Kurze Zeit später beschenkte uns Jörg mit einem sicheren Sieg unseren achten Punkt, es fehlte also nur noch ein einziges Pünktchen. Diese Aufgabe kam SebM zu, der unterdessen immer noch an Tisch 1 gegen seinen Kontrahenten kämpfte. Klaus brach schon guter Hoffnung zu seinem zweiten Einzel auf, als Sebastian seinen Matchball versenken konnte und damit den Sieg klar machte. 9:5, die spannenden Spiele hatten ein Ende gefunden.
Zum Schluss noch ein Lob an die freundliche Schwerter Mannschaft und ebenso ein großes Dankeschön an die vielen Sölder Fans, die sich zur morgendlichen Stunde in der Halle eingefunden hatten.

TuS II - Bockum Hövel

Der TuS war am Sonntag Morgen zum punktgleichen Tabellennachbarn in Böckum-Hövel zu Gast.
 
Wir liefen heute ohne Jörg auf der Zuhause flach lag ( Gute Bessrung) dafür sprag Klaus ein. Die Gastgeber spielten wie erwartet.
 
Die Doppel fingen gut an, Tim & Steven sowie Marian & Basti gewannen 3:1. Nur Doppel 2 mit Philip & Klaus war Chancenlos. 2:1
 
Nun gab Steven richtig Gas und holte stark den ersten Einzelsieg im Sölder Trikot. 3:1
Tim wusste das er eine schwere Aufgabe vor sich hatte und konnte den Start relativ klar nicht ausbauen. 3:2
Marian war heute Geistig nicht anwesend,zuviel andere wichitge Sachen beschäfitgten
ihn und er verlor in 5 Sätzen. 3:3
Philip merkte man an, das er schon lange nicht mehr trainiert und kein richtiges Material hat. Somit verlor er klar sein Spiel 3:4
Auf Basti war heute wieder verlass, er zerlegte seinen Gegenüber in 3 Sätzen. 4:4
Die Geheimwaffe Klaus, brauchte 2 Sätze um wach zu werden und gewann noch in fünf. 5:4
Im Abnutzungskampf der 1ser hatte Tim das bessere Ende für sich und baute die Führung aus. 6:4
Steven gab wieder alles und rannte um jeden Ball,leider vergebens. Nach vier Sätzen war es leider aus und es stand 6:5
Unsere Mitte war heute ein Schwachpunkt und Philip verlor leider knapp in 4 und Marian klar in 3. Somit lagen wir das erste mal zurück. 6:7
Aber Unten lief es dafür besser Basti und auch Klaus gewannen fast in Schnelldurchgang jeweils 3:0. Da waren wir wieder in Front 8:7
Jetzt musste das Abschlussdoppel ran. Es war ein kanppes Ding die ersten beiden Sätze gingen jeweils mit 2 Punkten unterschied weg. Der dritte wurde gewonnen ,da keimte wieder Hoffung auf! Jedoch ging der vierte wieder mit 2 Punkten unterschied weg. Somit nehmen wir nur einen verdienten Punkt aus Bockum mit.
 
Während des Spiels gab es von den Gastgebern Kaffee und belegte Bötchen! Echt klasse und danke dafür,auch für die gemütliche Runde im Nebenraum nach den Spiel!
 
Nächste Woche würden wir uns mal über 2 Punkte freuen ;)

TUS II - Kamen II

Im neuen Jahr hatten wir gleich einen dicken Brocken vor der Brust. Der ungeschlagene Tabellenführer aus Kamen war zu Gast!
Wir hatten uns die Woche gut motiviert und wollten die Gäste versuchen zu ärgern.

Wir waren in neuer Aufstellung komplett und bei Kamen fehlte Brett 6.

Leider brachte unser Doppel Training mal rein gar nix. Nur Philip und Jörg gewannen im ersten Doppel das sie zusammen spielten. Tim & Steven hatten keine Chance und Marian mit Basti verloren 11:13 im 5ten. Damit 1:2

Dann verlor Tim ganz glatt in 3 Sätzen. Bis dahin gar nicht sein Tag.
Steven kam nach 0:2 noch in den 5ten Satz um dann leider auch seinen Gegner zu gratulieren.
Philip mit "Leihschläger" und mit zuviel Unsicherheiten verlor nach guten ersten Satz am ende klar mit 1:3.
Bei Marian war es auch das gleiche Ergebnis, nur das es ganz knappe und hart umkämpfte Sätze waren.
Jetzt durfte Basti sein Debüt geben , er gewann gegen seinen unwissenden "Angstgegner" klar mit 3:0.
Als letzter in der Runde legte Jörg wie die Feuerwehr los. Führte 2:0 und dann kam sein Geger immer besser ins Spiel. Das Spiel wurde letztendlich mit 10:12 im 5ten verloren. 2:7 Nun durfte Tim gegen seinen "Lieblingsgeger" ran. Wie fast immer über 5 Sätze und mit dem gleichen blöden Ergebnis wie Jörg zuvor. 2:8 Das letzte Spiel sollte dann Steven machen, wieder nach 0:2 in den 5ten gekämpft und dann verloren :(

Ein Tag den man vergessen kann. Da hatten wir uns wohl leider etwas zu viel vorgenommen und wurden auf dem Boden der Tatsachen geholt. Jetzt heißt es Mund abwischen und die Pause gut nutzten. Danach geht es zum starken Tabellennachbarn aus Bockum-Hövel.

TuS II - Pelkum II

Zum letzten Spiel 2014 hatten wir die Truppe aus Pelkum am Sonntag Morgen zu Gast.
 
Wir komplett,Pelkum ohne Brett 1. Auf beiden Seiten gab es ein paar unausgeschlafene Leute, halt typisch um diese Zeit ;)
 
Da wir dies Zeit schon gewohnt sind, ging es auch richtig super los! Alle 3 Doppel konnten gewonnen werden. Die alten Haudegen ohne Probleme, die Topspinmonster nach 0:2 noch gewonnen und die "Anti" Doppelspieler ungewohnt sehr abgeklärt!
Anschließend konnten Slawo und Tim das Punktekonto schnell auf 5:0 hoch schrauben! Nur ging es leider nicht so gut weiter.
In der Mitte mussten Michi und Harry beide im 5 und letzten Satz ihren Gegnern gratulieren! Das war beides sehr knapp und nur noch 5:2
Unten konnte Marian nach Startschwierigkeiten seine weiße Weste behalten. Der Junge muss wieder in die Mitte!!!
Uns Uwe kämpfte gegen den Gegner mit den meisten Punkten über 5 Sätze leider vergebens. Somit 6:3
Nun schlug der sich unser sympathischer Zloty-König leider selbst und war nach der Niederlage über sich sehr aufgebracht. Kann mal passieren. Dafür zählte aber seine Tochter viele Spiele für uns und half auch noch beim Abbau! Sehr gut erzogen! Das kann der Slawo wohl richtig gut!
Tim , momentan auf der Überholspur und auf Wolke 7 gewann auch sein zweites Spiel. Wo will der eigentlich noch hin?? Viele sind momentan nicht mehr vor ihm :)
Im Duell der 3er konnte unser HP Master sich aus seinen Loch ziehen und die Hinrunde mit nem sieg abschließen! Geht doch Michi!!!
Jetzt wurden wieder die Stoppuhren ausgekramt,denn Harry´s Gegner wollte wie im letzten Jahr sich auf ein Zeitspiel einlassen. Aber zum Glück für uns alle schafften es die 2 diesmal nicht und Opa Harry konnte am Ende mit nem knappen Sieg auch den Gesamtsieg unter Dach & Fach bingen! Juhu !!! 9:4!!
 
So sind wir in dieser ausgeglichenen und sehr starken BK 4 auf einen super genialen Platz 5! Damit hätten wir nicht gerechnet. Das wurde anschließend noch lange in der Halle genossen.
Wer weiß was in der Rückrunde noch so alles drin ist,wir werden alles probieren um noch ein oder drei Plätze gut zu machen!
Schöne Weihnachten und einen guten Rutschn ins Neue Jahr wünscht die 2. Mannschaft! Danke nochmal an alle Ersatzverstärkungen!!!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

CVJM Hamm - TuS II

9:6 gewonnen und im oberen Tabellendrittel festgestetzt !!!
Augenmerk liegt bei uns schon beim nächsten und letzten Spiel der Hinserie gegen die Männer aus Pelkum. Denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel und bei einem Sieg können wir zufrieden mit möglichen höheren Ambitionen das erste halbe Jahr beenden und gemütlich bei Uwe im Keller feiern.
Heute spielten wir wieder komplett mit Slavo 1:1 der schon 4 Kilo seit Beginn beim TuS abgenommen hat, einem bärenstarken Tim 2:0 (er hat sein selbstgestecktes Ziel erreicht, denn er hat nun genauso viel TTR Punkte wie zu Beginn seiner TT Laufbahn), mit Michi 1:1, lange Socken Harry 1:1, Schwedi the flying Schwedhelm 2:0, und den Sack zumacher Uwe 1:1. Doppel brauchen wir in dieser Saison nicht, aber 1 Punkt schafften wir. Zum Spiel ist noch bissi was zu sagen, denn der Gegner hatte 2 ganz tolle Tische aufgebaut mit schön labrigen Netzen und einer Tischfläche, die glatter als eine Eislaufbahn war. Ein kurz gespielter Ball tickte auf und sprang zur Hallenwand. In Harry´s 2tem Spiel wurde ein Rekord geknackt mit ca. 967 Nassen. Leid tat uns ganz besonders die Nummer 6 der Gastgeber, der schon nach dem ersten Einzel gegen Schwedi in die Kabine stürmte und glaube seinen Kopp mehrmals gegen die Wand klatschte. Verwirrt sich mitten im 2ten Spiel gegen Uwe (auch wieder Null Schnitte) mit unserer Langsocke Harry im Fernverbal Duel anlegte und nach seiner 2ten Niederlage flüchtend ohne Verabschiedung das weite suchte. Passend war, dass der Gastgeber kein Bierchen und noch nicht mal paar Steaks für uns gegrillt hatte. Aber Uwe hatte wie immer ein leckeres Kistchen dabei. Marian übernahm für Tim, der eher weg musste, die Verabschiedung und meisterte diese wie ein alter Hase. Der Beste Spruch im Auto kam mal wieder von Uwe und war schon richtungsweisend für die Weihnachtsfeier gemeint:
"Wer nich kommt brauch auch nich zurückgehen" HAHA

TuS II - Fröndenberg III

TUS II trat diese Woche gegen die dritte aus Fröndenberg an. Wir gingen mit voller Mannschaft an den Start (die üblichen 5 + Slawo), die nette Truppe aus Fröndenberg startete mit drei Ersatzleuten etwas geschwächt ins Geschehen. Es sollte der Tag der besonderen Ereignisse werden. Das bis dato erfolglose Doppel bestehend aus Capitano Vogt und dem selbsternannten schlechtesten Doppelspieler der Welt kämpfte sich, wenn auch mit Zitterhand, zum ersten Saisonsieg. Kurz später die nächste erfreuliche Nachricht: Flying Michi rauschte nach langer Durststrecke mit wiedergewonnenem Kampfgeist und ultimativem Rückhandschuss erst zu einem und schließlich zum hart umkämpften zweiten Sieg. Dazu gesellten sich ein weiterer Doppelpunkt unserer Altmeister, drei starke Punkte im oberen und zwei Punkte im unteren Paarkreuz. Nur Opa Harry, dem Raupenmodus verfallen, musste seinen alten Mitstreitern gratulieren. Summa summarum ein sehr erfreulicher 9:3 Sieg für uns.

Hammer SC - TuS II

Die 2 Tages Marathon-Schlacht um Hamm
 
Ein unglaublich langes und intensives Spiel hatten wir am Freitag Abend in Hamm. Nach dem letzten Punkt stand auf der Uhr 0:15 Uhr! Beginn war um 20 Uhr!!! Sowas haben wir lange nicht mehr erlebt und ganz junge Vereinsmeister noch nie ;)
 
Hier jetzt alles zu beschreiben würde wohl eine eigene Buchreihe erfordern! Man wusste um die Bedeutung des Spiels. Hamm musste Punkten um Anschluss an die sicheren Plätze zu bekommen ,wir wollten den Abwärtstrend stoppen um nicht in die Gefahrenzone zu rutschen!
Die Gastgeber boten alles auf was sie hatten, Krampf,Bissigkeit und gute Umsetzungen der Ratschläge ihrer Ersten Mannschaft! Wir hielten mit allem dagegen. Auch bei vielen Nassen und Kantenbällen wurde es nie hektisch und blieb immer total Fair!
Aus den Eingangs-Doppeln gingen wir mit 1:2. Was schonmal besser war als letzte Woche!
Das obere Paarkreuz konnte leider nur einen Punkt hinzusteuern. Da kann es beim nächsten mal bitte etwas mehr sein.
Die goldene Mitte gab nur Sätze ab,aber keine Spiele! Ganz starkes 4:0 das war ernorm wichtig und kann liebend gern oft so weiter gehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;)
Unten spielten wir 2:2,unsere Ersatzverstärkung Klaus ( danke für´s Spielen!!! ) hatte einen gebrauchten Tag und verlor beide im 5ten knapp! Schade! Aber dafür zeigte uns Uwe eine sehr sehr kämpferische Leistung! Holte er beide Punkte und musste dann noch ins Abschlussdoppel ...
 
Und wenn wir bei diesem Thema sind dann kommen vielen alte Erinnerungen hoch ... Wir und Abschlussdoppel.
Aber die beiden alten Hasen spielten einfach superklasse auf!! So hatten wir uns das gewünscht!!
Uwe war jetzt richtig warm und Harry kann man immer zum schieben wecken. Taktisch ohne Fehler die Zwei,außer vielleicht das sie bei 2:1 Sätzen und 7:0 noch lieber einen 5 Satz spielen wollte. Da hatte der Klaus wohl zu oft geklatscht,immer wenn er dies tat machten die Gegner einen Punkt. Also klebten wir seine Hände zu ;)
 
Ein ernorm wichtiger Sieg für uns,viel Pech für Hamm. Ein 8:8 hätten die Gastgeber vedient gehabt.
Es konnte jeder von uns mindestens einen Punkt dazu steuern,daher eine super Mannschaftsleistung in der ich Uwe nochmal hervorheben möchte! Er hat sich nix anmerken lassen,super gespielt und dann ging noch der Wecker zur Maloche um 5 Uhr. Ne kurze Nacht ,aber es hat sich gelohnt !!! 

Hamm Uentrop - TuS II

Heute kamen wir überraschend klar aber verdient gegen Hamm Uentrop unter die Räder. Beste Vorraussetzungen mit einer hellen, freundlichen Halle mit neuen Tischen, einer tollen Kulisse von ca. 20-30 Fans spornten leider nur die Heimmannschaft an. Zuerst begrüßen wir einen Neuzugang in unseren Reihen den Slawo der nach jahrelanger Pause die Beläge künftig für den TuS aufkleben wird. Da er aus seiner Tischtennis Vergangenheit sehr veile TTR Punkte hat, musste er im oberen Paarkreuz ran. Man merkte, dass er sich noch weiter einspielen muss, denn trotz Wille und Kampf unterlag er heute gegen starke Gegner. Er wird mit Sicherheit in ein paar spielen eine Verstärkung für den TuS sein. Unsere Doppel diesmal ganz schwach und nach nur 10 Sätzen lagen wir 0:3 hinten. Tim spielte in der Woche vor dem Spiel leider Fußball und musste feststellen, dass der Spruch auf seinem T-Shirt falsch ist, denn er musste mit einem verstauchten oder sogar gebrochenem Finger spielen. Auf dem T-Shirt steht "Wenn Tischtennis einfach wäre würde es Fußball heißen". Tim ohne Kontrolle in seinen beiden spielen mit 0:2. Michi und der BVB sind in die Saison wie eins. Im Training (Championsleague) top und in der Meisterschaft (Bundesliga) flop. Das längste Spiel des Abends bestritt Harry, der glücklich in 5 Sätzen gewann. Der Punkt verkümmerte leider zur Nebensache, da er sich mal wieder zu sehr über Nasse Punkte des Gegners und klatschende Zuschauer aufregte. Er beschwerte sich so sehr, das nun jeder seiner Fehler von 30 Zuschauern bejubelt wurde. Marian diesmal im unteren Paarkreuz spielte wie immer unbekümmert auf und bestätigte seine tolle Form mit einem Sieg. Unser Uwe hatte zu viele "Flüssigkeitsfehler" (hihi) in seinem Spiel und musste sich geschlagen geben. Unser Abteilungsleiter der Stefan schaffte es heute 3 Mannschaften zuzuschauen und wurde zur Belohnung auf der Rückfahrt noch geblitzt. Wie sagt man im Fußball so schön ? - Ja klar - Mund abputzen und weiter gehts.

TuS II - Bad Hamm 4

Immer wieder Sonntags ...
 
Am gewohnten Sonntag Morgen hatten wir die Tabellennachbarn aus Hamm zu Gast. Eigentlich hatten wir uns auf ein enges Spiel eingestellt,aber daraus wurde schnell nichts ...
Wir das erste mal "komplett",danke an Sven fürs spielen ohne Training!
 
Leider ging es ganz schlecht los, das Altmeister-Doppel um Harry & Uwe verlor 1:3 und jeder Satz war sauknapp gegen die beiden. Bei Tim & Sven lief es ähnlich,nur noch knapper 11:13 im 5ten. Unser Doppel 3 mit Michi und Marian fand nie richtig ins Spiel und gingmit 0:3 unter.
Dieser Start brachte uns völlig aus der Spur. Fast alle liefen ihrer Form hinter her,nur Tim und Marian schwammen gegen den Trend.
Tim zeigte das er momentan nen Lauf hat und gewann auch nach 3 vergebenen Matchbällen im 4ten noch mit 3:2,der erste Sölder Punkt.
Michi legte super los und hatte seinen Gegner auch schon am Rand einer Niederlage,er führte 2:1 und 8:4 und dann verließ ihn die Kräfte und das nötige Glück. Leider 2:3 gegen ihn am Ende.
Harry fing auch gut an,aber ein starker erster Satz ließ seinen Gegner taktisch umdenken und so hatte unser Abwehr-Ass schlechte Karten und musste nach 4Sätzen den Punkt an Hamm abgeben.
Marian der Veinsmeister,zeigte das er im Einzel richtig gut drauf ist. Er schoss sich von Satz zu Satz immer besser ein und schlug einen echt Guten ( wie beim Halbfinale der VM ) mit 3:1!
Sven spielte wie bekannt ohne Training und dann bekam er auch noch einen Gegner mit 2 Noppen der so gut wie alles zurück brachte. Sehr undankbar für ihn,so ein Spiel kann keine sicherheit bringen und es reichte nur für einen Satzgewinn.
Uwe reihte sich dann ein,gegen nen Anti ( kennt er vom hören und spielen ) lief heute mal gar nix zusammen. Auch er konnte nur einen Satz für sich behaupten. Somit lagen wir 2:7 hinten
Nun war wieder Tim dran ,er wollte seinen Lauf ausbauen. Das tat er dann auch promt eindrucksvoll mit 3:0. Seine Taktik ging total auf, nur noch 3:7
Das Michi schon im ersten Spiel viele Körner gelassen hatte,merkte man ihm an. Als es in die Entscheiden Phase des zweiten Match ging verließen ihn die Kräft und er könnte wie die anderen nur einen Satz holen.
Das letzte Spiel sollte dann opa Harry machen,nach 0:2 Sätzen wurde er nochmal von seinem Enkel angefeuert,nur reite es wieder nur zu einem Satzgewinn. Jedoch mit den schönsten Worten des Tages von Enkel Henry "Opa Harry nicht traurig sein "
Genau ist doch nur Tischtennis ;) Aber wenn es optimal läuft kann man mit 19 Sätz ein paar mehr Punkte holen ..
 
Alles in allem geht der Sieg ganz klar verdient an unsere Gäste mit denen wir noch gemütlich zusammen saßen!
 
Nun geht es nächste Woche nach Uentop und das an einem Samstag! Juhu!! Denn leider haben wir bis jetzt alle 3 Sonntags-Spiele verloren. Ist das ein Zeichen ......... ?

TTF Bönen III - TUS II

TTF Bönen III - TUS II

Nach zwei Auftaktniederlagen konnten wir zuletzt mit zwei starken Mannschaftsleistungen eine kleine Siegesserie aufbauen, die es an diesem Tag auszubauen galt. Die ähnliche Ausgangslage im Tabellenmittelfeld deutete aber von vornherein darauf hin, dass dieses Spiel wieder eine ganz enge Kiste werden würde. Ersatzspieler Klaus prognostizierte - noch im Auto sitzend - kurzerhand ein 9:6.

Die Mission "Third Victory" begannen wir mit den altbewährten Doppelpaarungen Harry/Uwe, Tim/Marian und Michi/Klaus. Während Harry/Uwe dieses Mal wieder (wie gewohnt) den Sieg feiern konnten, verloren Tim und Marian (wie gewohnt) gegen das starke gegnerische Doppel eins. Michi und Klaus konnten mit ihrem ungefährdeten 3:0 dem Spielstand aber den ersten positiven Trend für uns geben. 2:1 für TUS.

Die erste Einzelrunde verlief anschließend sehr vielversprechend. Tim gewann sensationell gegen die spielstarke Nr. 2 und Harry konnte ebenfalls einen Punkt für uns erringen. Mitentscheidet war der Doppelsieg im unteren Paarkreuz, wo sich Uwe und Klaus gegen die beiden Youngstars aus Bönen durchsetzen konnten. Nur Michi und Marian mussten nach knappen Spielen ihren Gegnern gratulieren. 6:3 Führung für TUS.

Tim, an diesem Tag in bestechender Form, leitete mit seinem nächsten Sieg die zweite Einzelrunde ein. Im vorgezogenen Duell der 4er konnte Marian fast zeitgleich durch ein sicheres 3:0 nachlegen. Damit stand es 8:3, die Mission "Third Victory" lag in greifbarer Nähe. Der heiß ersehnte 9. Punkt ließ aber noch etwas auf sich warten, denn sowohl Michi, Harry als auch Uwe unterlagen ihren starken Gegnern teilweise knapp. Erst Ersatzmann Klaus zauberte mit seinem zweiten Einzelsieg den Siegpunkt herbei. Endstand 9:6 für TUS. Klaus lag heute nicht nur mit seinen Spieltaktiken, sondern auch mit seiner anfänglichen Prognose goldrichtig.

Das Nachspiel in Michis Partyhütte ließ den gelungenen Abend mit Kaltgetränken und kleinen Köstlichkeiten ausklingen. Auswärtssieg und lecker Essen - besser geht es nicht!

TuS II - ASV Hamm

Im Santiago Bernabéu Stadion feierten wir vor ausverkaufter Hütte einen erkämpften 9:5 Sieg gegen starke Spieler aus der Provinz Hamm.
2 Doppel wurden mal wieder gemixt. Das Oldie Doppel Harry und Uns Uwe unterlagen diesmal mit 1:3. Damit Marian auch mal ein Doppel gewinnt, wurde der Partner getauscht. Tim verlor (überraschend) das 3er Doppel mit Horst und die Gäste führten mit 2:1. Der erste Einzeldurchgang ging mit 4:2 an Sölde. Im zweiten Durchgang reichte ein 4:1 Einzelerfolg für den Gesamtsieg. Marian the Schwedi Schwedhelm derzeit in bestechender Form, ebenso wie Dirty Harry steuern mit Ihren Siegen die 1600 Punkte Marke an. Oben diesmal wie gewünscht 2:2. Unten mit starkem Uwe 2:1 (eigentlich 3:1 da Horst sein 2tes Einzel gewann aber dieses leider nicht mehr zählte). Die goldene Mitte wie erwähnt 4:0. Am Donnerstag geht es in die Weltstadt Bönen mit dem Ziel minimum einen Punkt zu entführen.

Schwerte - TUS II

Am Champions League Abend waren wir beim ungeschalgenen ttvg Schwerte zu Gast.
 
Die Gastgeber mit einer klar stärkeren Truppe als letztes Jahr,wir mussten kurzfristig auf Michi verzichten. Sein Rücken machte nicht mit. Hoffe das wird schnell besser!! Dafür war Sven das erste mal dabei und der Oggi stand uns bei! Danke dafür!
 
Die Doppel gingen sehr vielversprechend los, Harry & Uwe gewann locker. Sven und Oggi eigentlich auch und Tim mit Marian verloren zu 9 im 5ten.
Als dann Harry den Schwerter Spitzenspieler am Rande der Niederlage hatte,merkten wir " Heute ist was drin"
Tim gewann dann sein Spiel so wie er es letzte Saison oft machte!
Sven merkte man dann das fehlende Training an und leider verlor er gegen einen der letzte Serie noch Oben spielte,also keine Schande.
Es ging jetzt immer hin und her. Marian brachte uns dann wieder schnell in Front. Oggi verlor dann leider gegen nen Anti ( das mag er gar nicht ) Am Nebentisch machte Uwe es Marian schnell nach und wir führten 5:4
In Spiel der 1ser musste Tim seinem Gegenüber nach langen Kampf gratulieren. Aber Harry belohnte sich nach wieder starken Spiel und gewann in 5 Sätzen.
Marian hatte auch ein super Tag und gewann ebenfalls in 5 gegen die saustarke Nr.3.
Bei Sven merkte man nun die unsicherheit und leider konnte er sie nicht mehr ablegen. Somit waren wir immer noch mit 7:6 in Front.
Nun machten Uwe und Oggi die kleine Sensation perfekt. Beide zeigten eine ansprechende Leistung und brachten uns somit die ersten 2 Punkte der Saison :)
 
Danach wurde noch ein Bier auf den BvB Sieg getrunken und mit den Gastgebern gequatscht. An diesem Tag lief einfach alles für uns. Nun geht es am nächsten Spieltag gegen den ASV Hamm. Wir wollen da weitermachen wo wir in Schwerte aufgehört haben, es wird das wichtigste Spiel der Saison.

Kamen II - TUS II

Missglückter Saisonstart in Kamen
 
Am schönen Sonntag Morgen waren wir zum ersten Spiel in Kamen zu Gast. Die Gastgeber hatten sich zu letzter Saison personell richtig verstärkt,somit waren wir der klare Außenseiter. Bei uns half Oggi trotz Krankehit aus. (Danke dafür!)
 
Das wir in letzter Zeit viel Doppel geübt hatten,trug sofort Früchte. Das Altmeister Doppel Harry & Uwe gewannen und auch Doppel 3 mit Micha & Oggi gewann. Nur Tim & Marian verloren. Alle Doppel-Spiele gingen über die volle Distanz.
 
In den Einzeln sollte es nicht unser Tag werden.
Tim verlor sein erstes Spiel klar in 3 Sätzen,da lief einfach nix zusammen. Bei Micha lief es ähnlich,immer wenn er dran war legte der Gegner einen drauf. Somit war der Vorsprung weg.
In der Mitte leider das gleiche Bild,Marian und Harry konnten nichts ausrichten. Ihre Gegner spielten noch letzte Saison beide Oben positiv .
Bei Uwe und Oggi im unteren Paarkreuz hofften wir auf nen Punkt,jedoch waren dort ihre Gegner an diesem Tag einfach besser.
Nun wurde es etwas spannender nur blieben die Punkte aus, Tim gegen seinen " Lieblingsgegner" und Micha verloren beide knapp in 5 Sätzen. Somit hieß es 9:2 für Kamen
Leider kein guter Start für uns,aber in dieser Aufstellung war Kamen einfach eine Nummer zu groß für uns und der verdiente Sieger.
 
Nächste Woche gibt es unsere Heimpremiere gegen Bockum-Hövel. Wir hoffe auf viele Zuschauer!!

Bericht vom Capitano Tim Vogt

Es geht wieder los, die neue Saison steht vor der Tür.

Zum Schrecken aller haben wir dieses Jahr die BK Gruppe 2 verlassen müssen und finden uns in der Gruppe 4 wieder. In dieser sind wir das Gallische Dorf aus Dortmund. Es geht fast immer in Richtung Hamm, nur einmal um die Ecke nach Schwerte. Daher wurde schon früh für den Spritverbrauch gespart ;)
Auch ist die neue Gruppe sportlich eine sehr interessante Herrausforderung. Es warten viele starke und ausgeglichene Teams auf uns.
Leider hat uns auch noch der Topspieler der letzten Serie ( M. Walf ) verlassen,daher wird es ein richtiges Brett überhaupt ansatzweiße so gut in der Tabelle zu landen wie letztes Jahr.
Aber ich als Kapitän bin trotzdem zuversichtlich das erklärte Ziel, den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach & Fach zu bringen.
Durch die schönen Qttr Punkte spielen wir diesmal wie folgt:

Captain Vogt
Michi P.
Opa Harry
Schwedi Schwedhelm
Svenni Thiel
Uns Uwe
Knorpel Stefan

Über Teamgeist, die Sölder Hölle und den nötigen Kampfgeist werden wir in der neuen Liga alles geben.
Die Vorfreude ist schon bei allen da und am kommenden Sonntag sind wir bei einem der vielen Aufstigesfavoriten, nämlich Germanina Kamen 2 zu Gast! Dort werden wir sehen was auch das lange und intensive Doppel üben gebracht hat. Es wäre schön wenn sich der ein oder andere Sölder zu Unterstützung auf den Weg machen würde!

Bis dahin