MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

2. Mannschaft

Fröndenberg - TuS II

Das Spiel um die goldene Annanas
 
Am letzten Spieltag reisten wir zum zweiten Fröndenberg,die den Relegationsplatz sicher hatten. Also war das Spielnur noch für persönliche Bilanzen relevant. Fröndenberg trat in Bestbesetzung an,wir von 1-5 und hatten Quincy wie im Hinspiel als Geheimwaffe dabei!
 
Die Doppel liefen wie letzte Woche,3:0 für die Heimmannschaft. Nur Michi und Manuel verloren Sauknapp. Das hatten wir so nicht geplant.
Dann kämpfte Michi 5 Sätze gegen Fröndenbergs Nr.1 vergeblich. Er war immer dran,aber in den wichtigen Momenten fehlte das gewisse Glück.
Manuel kam in seinem Spiel gar nicht rein,er kämpfte zwar aber hätte wohl noch 10 weitere Sätze spielen können. Das lag ihm gar nicht. Somit 5:0 gegen uns.
Jetzt durfte Stefan ran. Sehr interessant ist das er trotz seiner Verletzung in jedem Einsatz immer den ersten Satz gewann. ( Egal ob Einzel oder Doppel ) Er führte sogar 2:0,doch dann kam sein Gegner wieder ran,wurde besser und gewann 12:10 im 5ten. Echt schade!!!
Tim war motiviert sich die Krone der Gesamtbilanz aufzusetzten. So spielte er auch und gewann 3:1. Nur noch 6:1 gegen uns.
Unser Quincy legte wie die Feuerwehr los führte hoch im 1sten und dann verlor er leider am Ende klar. Den 1sten Satz hätten wir ihm alle gegönnt!
Opa Harry musste gegen seine alten Kollegen richtig kämpfen. Da sein Spielstyle dort bekannt ist,musste er ein 0:2 drehen. Als Taktikfuchs legte er auch das Time-out richtig ein und gewann am Ende!
Im Spiel der Topspieler war Manuel der Schnellstarter,lag stark mit 2:0 in front. Doch dann riss das Spiel total ab und er verlor in 5.
Als Michi zu seinem Spiel antrat,war Tim schon am Nebentisch fertig. Er gewann 3:0. Sollte er wirklich auf Platz 1 der Gesamtbilanz springen. Alles hin von Herrn Parke ab. Es entwickelte sich mal wieder ein spannendes 5 Satz Spiel. Leider wieder gegen uns :( und somit auch für Tim ärgerlich. Aber es ist wohl auch besser so. Sonst hätte man ihn mit dem Lasso einfangen müssen!!
Damit hieß es am Ende 9:2 für Fröndenberg und 5 mal im 5ten verloren. Schade,schade. Dafür gab es aber viele Leckereien nach dem Spiel. Da konnten wir nochmal zeigen was wir wirklich können ;)
Vielen Dank an die netten Gäste!! Dann mussten wir aber schnell los nach Sölde und den 2.Platz der dritten Mannschaft feier!! Es wurde noch ein langer Abend in Sölde ....
 
 

TuS II - Bönen III

Letztes Heimspiel der Saison
 
Zum letzten mal in dieser Saison durften wir Zuhause ran,der Gegner war der Tabellen 3te aus Bönen. Die Gäste mussten aber auf viele Stammspieler verzichten und bauten auf ihre Jugend. Bei uns fehlten Stefan und Opa Harry. Er weilte in der "Otto Stadt" Emden zur Hochzeit seiner Tochter. Dafür an Bord waren Horst und Thomas.
 
Einen perfekten Start legten wir mit 3 gewonnen Doppeln hin. Ist bei uns nicht oft so ;)
Dann packte Manuel in einem spannenden 5 Satz-Krimi das 4:0 Oben drauf. Michi kam mit seinem Gegner überhaupt nicht zurecht und verlor in 4 Sätzen.
Tim quälte sich dann mit "einigen" Nassen zu einem 11:9 im 5ten,sein Gegner hatte bis dahin eine 11:2 Rückrundenbilanz!!!
Oggi musste gegen einen Jungen wilden ran. Erst lief alles nach Plan,doch dann verlor er im 2.Satz komplett den Faden und auch damit das gesamte Spiel. 5:2
Jetzt durfte Horst gegen einen noch jüngeren ran. Der Kleine wurde von seinen Mitspielern wohl zuviel beraten und konnte dadruch zwar mitspielen aber nie gewinnen. Das 6:2
Nun kam unsere 2. Geheimwaffe Thomas zum Zug,er kämpfte seinen Gegenüber mit 3:1 nieder und besorgte uns das 7:2
Manuel hatte ein Ziel vor Augen,er wollte seine persönliche Bilanz ausgleichen. Dies tat er dann auch sehr eindrucksvoll. 3:0 gewann er,sowas kennt man gar nicht vom Wolf ...
Den Sack sollte dann der Michi aus Lönneberga zu machen. Es war ein schwieriges Spiel,da er lange brauchte die Angabenvarianten des Anderen zu lesen. Im letzten Satz leif es dann von alleine und wir gewannen 9:2
 
Somit stehen wir vor dem letzten Spiel sicher auf Platz 4. Bei einem Punktgewinn in Fröndenberg würde es sogar Platz 3 sein. Wer hätte das in dieser Saison gedacht!? Wir sind mehr als Zufrieden und wollen nächste Woche beim Tabellen 2ten aus Fröndenberg ein schönen Spiel bestreiten.
Danke an Horst und Thomas für das Spielen am sonnigen Sonntag Morgen.
 
 

Schwerte - TuS II

Wer rechnet,der verrechnet sich!
 
So könnte das Motto vom Samstag sein. Denn wir spielten das erste mal komplett. Stefan war trotz seiner schlimmen Verletzung bereit sich hin zu stellen. Also durfte man nicht viel erwarten und man rechnete mit 2 Punkten Oben,2 in der Mitte und 4 unten. Somit würde ein Doppelerfolg zu den gewünschten 9 Punkten reichen.
Die Rechnung ging fast auf. Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2,nur Oggi und Stefan!!! gewannen locker und leicht in 3.
Oben hatte Manu einen sehr starken Tag und hatte den Topspieler aus Schwerte auf der Pfanne,leider verlor er sauknapp. Dafür gewann er das andere Spiel dann im 5ten mit 16:14.
Michi hatte nicht so einen guten Tag,er verlor beide Spiele in 4. Immer wenn er dran war,hatten seine Gegner eine  bessere Antwort parat.
In der Mitte lies Tim in beiden Spielen gar nix anbrennen. Zweimal ein 3:0 Erfolg.
Stefan wollte nach dem gewonnen Doppel auch die Einzel probieren,in beiden konnte er ohne großartige Bewegung gut mithalten. Aber am Ende sollte es nicht belohnt werden. Schade!
Unten zeigte Harry das er in der Mitte mehr gefordert wird. 2 glasklare Siege, die Gegner ohne jegliche Chance!
Oli zeigte unter Zeitdruck auch eine super Leistung und gewann ebenfalls beide Spiele.
Nun hatten wir 8 Punkte zusammen und es kam nun zu unserer besten Qualität. Das Abschlussdoppel! Manu & Michi versuchten die schwarze Serie zu brechen. Aber leider wurde es wie immer,gut gespielt und trotzdem verloren :(
Ich denke mal wir sollten ab jetzt versuchen vor dem Abschlussdoppel 9 Punkte zu erreichen. Oder gibt es doch noch ein Happy End??? Wir werden es sehen ....

TuS II - Kalthoff

Unser heutiges Sonntagspiel stand ganz unter dem Motto "Herzlichen Glückwunsch Tim" denn er hatte Geburtstag und für Bierchen und späteren Grillwürstchen gesorgt und dem Motto des jüngsten Zuschauers der ständig OPA HARRY RIEF. Heute schafften wir viele Pluspunkte, nicht nur die 2 wegen des tollen Spieles gegen Kalthof sondern wir verteidigten damit unseren 3ten Tabellenplatz und stellten auch noch einen neuen Zuschauerrekord mit ca. 30 nichtzahlenden Zuschauern auf. Nun zum Spiel: Tim durch seine nunmehr 31 Lenzen sehr zielstrebig, stellte seiner Meinung nach das Beste "Einser" Doppel auf. Natürlich spielte Tim dort, verlor aber knapp mit Harry 2:3 (Harry stand glaube 1000:1 im Doppel). Damit zerschliss er Partner Nr. 3 in dieser Saison. Michi mit Manu klar mit 3:0 als Doppel 2 aufgestellt und Olli mit Daniel (Danke fürs Aushelfen) gewannen ebenfalls. Unser oberes Paarkreuz spielte 3:1 - Sonntags scheint Michi zu liegen und sogar der Rücken piekste nicht. In the middle with dirty old Harry and the Birthdaychild Struppi spielten ebenfalls 3:1 - Tim bis auf sein DOPPELspiel ohne Fehl und Tadel. Im Unteren Paarkreuz 1:1. Daniel fehlte ein bissi die Frische, weil er im Moment auch in der 3ten voll eingespannt ist und nach gestrigem Arbeitssieg mit 3 Spielen der Akku rot blinkte. Wir genossen anschließend den Mittag mit Geburtstagswürstchen und freuen uns auf unsere nächste Aufgabe am Samstag in Schwerte.

Tus Holzen Sommerberg II - TuS II

Am ungewohnten Länderspiel Mittwoch waren wir beim Tabellen 3ten zu Gast.

Zum Personal : Holzen in bestmöglicher Besetzung ,wir mit Zaki für Stefan und Uwe als Getränkewart.

Aus den Doppeln gingen wir mit einem 2:1 für uns raus. Tim & Harry kämpften das Topdoppel nieder, die beiden Oli´s siegen locker gegen Doppel 3. Nur unser "Top Doppel" verlor klar.
Dann legte Michi gegen den Topspieler der Gastgeber wie die Feuerwehr los,aber leider reichte es nicht und der Gegner stellte sich zu gut um. Manuel gewann am Nebentisch dann aber klar,obwohl er mit den "tollen" Angaben des Anderen nicht zurecht kam. Halt ein Topspieler!
In der Mitte musste Harry ein 0:2 nach Sätzen und Tim ein 1:7 im letzten Satz drehen. Somit konnten wir uns ein 5:2 Vorsprung erarbeiten. Die 2 Sölder Ultras auf der Tribühne waren außer Rand und Band!!
Im unteren Paarkreuz durfte dann Zaki zeigen was er kann, aber sein Gegner war heute gut drauf und nicht zu bezwingen. Oggi hatte ein schweres Spiel vor sich, sein Gegner traf unmögliche Bälle. Aber Oggi kann das auch und gewann in 5. So hielten wir den 3 Punkte Vorsprung. 6:3
Nun versuchte sich Manuel gegen den Holzener Topnoppenspieler,nach 0:2 kämpfte er sich stark in den 5ten. Leider reichte es dann auch nicht gegen ihn. Michi machte dann ein richtig gutes Spiel obwohl man den Schiri wegen Aufschlagdiskussionen tauschen musste. Er lies sich davon nicht beirren und gewann 3:0!
Danach machte sich bei Tim das lange arbeiten vorm Spiel bemerkbar und er verlor verdient mit 3:1, Harry gewann dann trotz seiner negativen Prognose nach super Leistung und Angriffsbällen!!! Im 5 Satz und holten unseren 8 Punkt.
Als Zaki schon am Nebentisch seinen Gegner dann richtig im Griff hatte (dank Tim´s Einstellung ) ,legte Oggi am anderen Tisch so richtig los. Er zeigte wieder mal was er kann und klaute Zaki den Sieg. Also haben wir nicht 9:5 gewonnen ,sondern 10:5 ;-)
Danach genossen wir noch unser verdientes Bierchen, das die Gastgeber spendiert hatten. Somit konnte man die unglückliche Hinspiel Niederlage wett machen!
Nachste Woche Sonntag steht dann ein besonderes Spiel an,an Tim´s Geburtstag haben wir den Tabellen Vorletzten aus Kalthof zu Gast. Die wohl das erste mal Komplett spielen werden. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer,denn nach dem Spiel gibt es noch was auf die Gabel! Wir hoffen auf euch!

TuS II - TuS Scharnhorst

Am heutigen wiedermal sonnigem Sonntag spielte Scharnhorst mit der bestmöglichen Aufstellung. Wir mit Zacki und Horst als Doppel 1 da Michi und Capitano Herr Vogt angeschlagen waren. Tim spielte nach Zahnop mit halbem Kiefer und Michi wie Quasimodo. Aus den Doppeln gingen wir mit 2:1 heraus, lediglich das Stardoppel mit Horst und Starspieler der 2ten ging verloren.
Michis Taktik (ja nicht bewegen) ging auf und er siegte mit 3:1 da der Wirt mit dem Schnitt wohl nicht klar kam und zu viel verballerte. Manuel mit roten Backen zerlegte den Herrn Milek.
Harry kam mit seinem Defensivspiel bestens gegen Wosnitza klar und Tim blockte sich schonend zum 6:1 für uns. Dann die gloreiche Stunde unseres unteren Paarkreuzes. Horst - gegen grimmigem Lachmann.
Noppe nach links und Kanonenschlag nach rechts zerfetzten Ball und Gegner. 7:1. Dann das schönste Spiel des morgens mit dem neuen Starspieler der 2ten. Denn
der gegnerische Spieler erkannte bereits vor Spielbeginn seine chanchenlosigkeit gegen den Starspieler der zweiten Sölder Mannschaft (Zacki) und ersparte es sich und den Zuschauern diesem Massaker beiwohnen zu müssen ....
Manuel mit zu viel Bewegung gegen Jungwirth und Michi zu langsam heute gegen den Milek. 8:3. Den Schlußpunkt setzte unser Operator mit toller kämpferischer Leistung.
Danach noch "neues" Bier von Michi, das Uwe garnnicht schmeckte und wir sagen Ball Heu bis demnächst.

TuS II - Lichtendorf (Derby)

Derbytime und der erste Sieg 2014 !!
 
Am schönen, sonnigen Sonntag Morgen hatten wir die Nachbarn aus Lichtendorf zu Gast. Bei der Begrüßung fühlten diese sich so wohl das sie dachten das wir heute in Lichtendorf sind ...
Bei den Gästen fehlte nur Brett 3 Geburtstagsbedingt,bei uns fehlte ja bekanntlich Stefan. Ihn vertrat Linkspfote Zaki.
In den Doppeln ging bei uns das muntere mischen wieder los und so versuchten sich Manuel & Michi an Doppel 1, Tim mit Oggi an Doppel 2 und Harry mit Zaki das dritte Doppel.
Doppel 1 & 3 gewann locker und leicht in 5 Sätzen, Doppel 2 verlor leider in 4. --- 2:1 Führung
Im Oberen Paarkreuz legte dann Manuel mit seinen "verbotenen" Aufschlägen locker in 3 nach,Michi tat ihm es nach und rang den Top-Mann der Gäste in 5 nieder. Den Sieg wollte er unbedingt! --- 4:1
In der Mitte muss Tim´s Gegner nicht nur gegen ihn spielen,auch die Sonne war ganz fies. Aber da Tim auch die Noppen gerne klatschte,kam ein 3:1 Sieg rum. Harry hatte hingegen einen ganz unangenehmen Gegner,der noch unter Obstler-Einfluss wie berauscht spielte und Harry nicht viele Möglichkeiten gab. Nur einen Satz konnte unser Abwehr-Ass holen --- 5:2
In unteren Paarkreuz waren dann Oli & Oli im Einsatz. Oggi konnte seinen Hinspiel-Erfolg gegen seinen starken Gegner,der sehr unangenehme Aufschläge wiederholen. Genau wie bei letzten mal, stand ein 3:1 Erfolg auf dem Spielbericht! Zaki durfte gegen einen Linkshänder ran,wie kann man nur mit links spielen ;) Zaki hatte dann eine gute Taktik,er spielte so lullihaft wie Tim es immer macht und gewann auch 3:1! --- 7:2
Im Spiel der Topspieler musste dann Manuel leider seinen Gegner nach 5 langen,engen und spannenden Sätzen gratulieren und das, obwohl wir angeblich unsere Netze zu schlaff gespannt und zu niedrig gespannt hatten. Gut das es nach 5 Spielen mal jemand gemerkt hat,vorher wurden sie aber auch schon getestet ;)
Das Spiel der 2er ging richtig flott in 3 klaren Sätzen an Michi,da braucht mancher länger auf dem Klo. Durch die beiden Siege von Michi,hat er jetzt wieder eine ausgeglichene Rückrunden-Bilanz. Richtig klasse von ihm! --- 8:3
Nun lag es an Tim den Sack zu zumachen,jedoch hatte er vorher noch nie gegen diesen Gegner gewonnen. Aber weil Zaki sich Tim nach ersten verlorenen Satz vornahm und ihn zur offensive dran,konnte er dann das 9:3 klar machen! Dafür danke an Zaki und auch danke fürs aushelfen!
Somit siegten wir das erste mal im neuen Jahr und mussten auch das erste mal nicht ins geliebte Abschlussdoppel gehen! Danach konnte man sich noch gemütlich bei einem Iso-Drink unterhalten und doppelt duschen. Zumindest der Wolf :)
Nächsten Sonntag können wir dann wieder am schönen Sonntag Morgen den Tabellen-Letzten aus Scharnhorst begrüßen. Hoffentlich finden wieder soviele Zuschauer den Weg in unsere Halle! Bis dahin ....

Kamen II - TuS II

Schon wieder 8:8 !!!
 
Das 4 Spiel in diesem Jahr fand in Kamen statt und wieder ging es bis ins Abschlussdoppel.
Eine ungewohnte frühe Anschlagszeit (15 Uhr ) am Samstag ermöglichte uns den starken Uwe mitzunehmen. Da die 3te später am Abend erst anfing.
Unser neues Doppel 1 Manuel & Oli siegte 3:1, Michi & Tim versuchten sich gegen das Topdoppel und zogen mit 2:3 den kürzeren. Auch das Altmeister-Doppel mit Harry & Uwe verlor denkbar knapp mit 2:3
Im Oberen Paarkreuz kam Manuel gar nicht in seinen Rhythmus und Michi verlor wie im Doppel im Endscheidungssatz. Also Harry dann genauso knapp wie Michi verlor,lagen wir aufeinmal 5:1 hinten.
Das war schon ein kleiner Schock,das Glück lag nicht auf unserer Seite. Jedoch weckte das unseren Kampfgeist,wir wollten hier nicht untergehen!!
Tim siegte sehr eindrucksvoll 3:0 , Uwe und Oli legten dann genauso nach und es sah mit 5:4 etwas freundlicher aus.
Dann kam ein Spiel was keiner verstand, Manuel lag schon mit 2:0 Sätzen und 8:2 zurück. Bis dahin leif es echt nicht bei ihm,jedoch gewann er noch den Satz und am Ende klar das Spiel. Was für ein Kampf!!
Bei Michi lief es leider schlechter er musste sich dann,wie Manuel am Anfang in 3 geschlagen geben.
Im Gegenzug brachte die goldene Mitte uns das erste mal in Front. Tim und Harry siegten relativ souverän,damit stand ein 7:6 auf unserer Seite. Leider hielt es nicht lange und Oli musste wie schon im Hinspiel seinem Gegner gratulieren. Doch unser Duracell-Uwe zeigte wieder eine super Leistung ,holte den 8 Punkte,danach packte er  sofort seine Tasche und fuhr mit Zaki nach Sölde zum Spiel der 3ten. Danke für den Einsatz!
Nun ging es wie immer in diesem Jahr ins Abschlussdoppel,leider haben wir da momentan echt kein Glück! Irgendwie soll es einfach nicht sein,es ist schon echt deprimierend aber wir lassen uns davon nicht unter kriegen! Das kannn ja nicht ewig so weitergehen! Jetzt ist erstmal eine Woche Pause und da wird dann fleisig Doppel geübt ;)
 

TuS II - Brechten

Eine unnötige 7:9 Niederlage brachte uns das heutige Spiel gegen den Klassenprimus TV Brechten ein. Dabei waren die Gäste leicht ersatzgeschwächt, aber auch wir mussten Ersatz stellen. Für den immer noch verletzten Stefan spielte Hans the Movie Star. Die Doppel wurden heute bunt durcheinandergewürfelt.

In der geraden Turnhalle von Sölde begannen wir stark und führten nach den ersten zwei Doppel mit 2:0.
Die Sensation lag allerdings im Spiel Bendrich/Parke, die die Oberligaspieler Göcke/Mark mit 3.0 nach Hause schickten.
Das Dritte Doppel ging leider mit 10:12 im Fünften Satz an das Doppel Doppel aus dem Weltdorf Brechten. Tim und Hans konnten leider einen 10 zu 6 Vorsprung im letzten Satz nicht ins Ziel bringen.

Unser oberes Paarkreuz Manuel und Micha wollten heute die negative Kritik aus eigenen Reihen der vergangenen Woche unbedingt wieder in positive umwandeln. Dies klappte auch und Manuel diesmal ausgeruht mit 3:1 gegen den 2ten Klassenprimus Mark und Michi diesmal nicht krank mit 3:0 gegen den anderen.

Im weiteren Verlauf des Spiels konnte Tim sein Spiel gegen Birger Strube 3:1 gewinnen im Nachgang kam Harry über ein 2:3 gegen Jens Jäkel nicht hinaus.

Das untere Paarkreuz spielte ausgeglichen. Oggi gewann sein Spiel gegen Ralf Sutzki mit 3:1 und Hans Armin musste sich mit 1:3 geschlagen geben.

Nach der ersten „Runde“ stand es für uns 6:3 bzw 6:4 weil Sutzki sein Spiel vorzog. Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch sehr zuversichtlich das Spiel für uns zu entscheiden oder zumindest ein Pünkchten zu retten…….

Anschließend im oberen Paarkreuz gewann diesmal nur Micha der gegen Christopher Mark, der damit sein Meisterstück ablieferte. Das Spiel endete im fünften 11:8. Manu verlor knapp 2:3 gegen Göcke. Somit nur noch 7:4 (7:5)

Jetzt brauchten wir nur noch ein Punkt aus 4 Spielen und wir hätten das Remis sicher. Leider kam es nicht so wie gewünscht. Tim und Harry gaben ihre Spiele beide klar mit 0:3 ab.

Doch heute brachten wir uns selber auf die Verliererstraße, denn einer der sonst immer ehrgeizigsten und zuverlässigsten Akteuere regte sich zu sehr über sein oder des Gegners Spiel auf, sodass nicht nur dieses verloren ging, sonderen auch den Olli merklich aus dem Rütmus brachte, sodas auch dieser Punkt sich in Luft auflöste. Aber ich denke auch dieses zeichnet eine Mannschaft aus, mal drüber hinwegzusehen wenn ein gefrusteter Spieler dann sofort die Halle verlässt obwohl weder Abschlussdoppel noch Verabschiedung zu Ende waren.

Unten konnte Olli nach einer Muskelverletzung kaum noch weiterspielen, kämpfte tapfer aber verlor dennoch mit 1:3.
Im Schlussdoppel verloren wie im Vorfeld des Textes schon zu lesen Walf/Kloster unglücklich trotz super Spiel mit 10/12 im Fünften. Damit war es das 7 Abschlussdoppel in Folge was verloren wurde.

Pelkum II - TuS II

Wöchentlich grüßt das Murmeltier ....
 
Wieder 8:8 , wieder Abschlussdoppel verloren.
Aber erstmal von vorn,
wir waren zum Auswärtsspiel des Tabellen 3ten in Pelkum zu Gast. Dort fehlte zwar das Obere Paarkreuz,aber es wurde für guten Ersatz gesorgt. Bei uns kam Manuel spontan eher aus dem Skiurlaub zurück,da der Schnee Urlaub machte. Michi war gebeutelt von einer Erkältung und Uwe spielte für Stefan.
 
Aus den Doppel kamen wir mit 2:1,nur Manu & Oli verloren in ihrem ersten gemeinsamen Doppel.
Dann spielten die Pelkumer 1 und 2 superstark auf,Manuel merkte man das fehlende Training,die lange Fahrt an und Michi´s Erkältung hemmte ihn auch sehr. Beide verloren. 2:3 aus unserer Sicht.
Harry konnte dann das erste mal gegen Gudat (nach guten Tipps von Tim) gewinnen = 3:3
Tim quälte sich zu einem 11:9 im 5ten gegen das Geburtstagskind der Gastgeber = 4:3
Uwe fand dann gegen die Noppe,passive Spieltart und gefühlten 1000 "Nassen" seines Gegners überhaupt kein Mittel,jedoch zeigte der wieder einigermaßen gesunde Oggi an dem Nebentisch was er so drauf hat und wir blieben mit 5:4 vorne.
Leider wurde es dann bei M & M nicht besser,die Gegner spielten zu gut. Die Handicaps der beiden waren heute leider einfach zu groß. Somit lagen wir 5:6 hinten.
Tim wurde dann von Harry zu einem 3:0 gezwungen und er folgte auch sofort diesen Anweisungen - 6:6
Nun kam etwas,was man selten sieht. Beim Spielstand 9:7 im ersten Satz von Harry waren schon 10 min. um und nun??? ZEITSPIEL
Das habe ich schon ewig nicht mehr mit erlebt,natürlich musste auch jemand die Rückschläge zählen. Tim war der Glücklich dann,er war sehr dankbar über diese Aufgabe ...
Und dann verlor auch noch Harry das erste mal ein Zeitspiel. Die Taktik des Gegners ging voll auf - 6:7
Es entwickelte sich eine wahre Nervenschlacht. Oli siegte wie im ersten Spiel mit Köpfchen und bei Uwe war es ne ganz enge Kiste. Zweimal reichte eine 8:3!! Führung nicht zum Satzgewinn aus um dann doch noch das Blatt zu wenden. Er kämpfte wie ein Stier und gewann im letzen Satz. 8:7
Im Abschlussdoppel sah es auch ähnlich aus,Michi & Tim lagen 0:2 hinten. Kamen dann stark zurück, um im 5ten dann bei 9:9 mit einem Netzroller demoralisiert zu werden. 8:8
Am Ende war es ein gerechtes Remis gegen starke Gastgeber und als gute Gäste wollten wir den Geburtstag des Pelkumer Spielführer nicht kaputt machen. Danach gab es schöne Gespräche mit genug flüssiger Nahrung.
 
Das Fazit des Spiels ist ganz einfach,wir sind im Jahre 2014 immer noch unbesiegt ;)
Ob dies nächste Woche gegen den Ligaprimus aus Brechten auch so bleibt .... wir werden es sehen ...

TuS II - Eintracht Dortmund III

Durchwachsener Start in die Rückrunde

Wir starteten die Rückrunde in eigenen Halle gegen Eintracht Dortmund am schönen Freitag Abend. Also ein Flutlichtspiel.
Personell waren die Gäste komplett, wir mussten leider auf den am Knie verletzten neuen Mitspieler Stefan und kurzfristig auch auf den kranken Oggi verzichten. An beide nochmal gute Besserung! Dafür verstärkten uns Uwe und Christian. Auch danke für euren Einsatz, gerade Christian der eig. nur trainieren wollte.

Nun zum Spiel, die Doppel liefen ganz gut. Michi & Tim gewannen kurios mit 3:2, Manuel & Christian verloren knapp in 4 und das Altmeisterdoppel Harry & Uwe gewann wie gewohnt. 2:1
Im Oberenpaarkreuz legte Manuel dann schnell nach und Michi musste leider gegen einen starken Baktasch sich geschlagen geben. 3:2
In der Mitte verlor Tim unerwartet nach 2:0 Führung, aber Harry machte es besser und gewann in alter Metabomanier. Somit führten wir weiter mit 4:3
Unten machte Uwe es Harry nach und gewann sicher in 3, dann musste der lange wartende Christian sich in 3 geschlagen geben. 5:4
Im Duell der Einser gewann der jüngere Gast gegen Manuel, es war ein knappes Ding. Somit durfte Michi uns wieder in Front bringen und darauf war verlass. 6:5
Nun konnte Tim wiedergutmachen betreiben und siegte in 3 Sätzen, Harry hatte dann einen 5 Satz-Krimi vor sich den er leider am Ende nicht gewinnen konnte 7:6
Dauerrenner Uwe machte es besser im letzten Satz und machte die 8 auf die Anzeigetafel.
Christian hatte heute nicht seinen Tag und somit musste er dem Gegner erneut gratulieren 8:7
Abschlussdoppel sind bekanntlich nicht Michi & Tim´s Spezialgebiet. Dachte man heute platzt mal der Knoten, wurde man enttäuscht. Auch das erste mal mit nem sicheren Punkt im Nacken klappte nicht viel und die beiden spielten nicht wirklich zusammen. Gibt es da einene Partnerkrise ? Die Bild wird das sicher klären ...

Am Ende geht das Unentschieden im Ordnung und man trank noch das ein oder andere Bier zu sehr später Stunde. Klar wollten wir mit nem Sieg ins neue Jahr starten aber das müssen wir jetzt nächste Woche in Pelkum versuchen. Vllt klappt es auch, ich würde es uns wünschen!

TuS II - Fröndenberg III

Das Ergebnis lautete wieder mal 7:9 gegen den TuS II in der Bezirksklasse Gruppe 2. Dieser Abend war wiederholt sehr sehr bitter, da wir diesmal 2 Spieler ersetzen mussten. In unserer Sporthalle, an einem Samstagabend, vor sage und schreibe insgesamt 5 Zuschauern - 1 Gastschauer, 3 Sölder die eher weg mussten und einem der sogar bis zum bitteren Ende inklusive Grillwürstchen blieb (danke an Jörg für den Grillmeister und doppelter Kiste Bier danke an Michi fürs holen) lief vieles schief, bis um ca. 23:15 der Abend beendet wurde. Am vorherigen Freitag, beim Abschlusstraining war schon die Ernüchterung groß, als Quincy "The Catweasel" gefragt werden musste, ob er morgen in der richtungsweisenden Partie gegen Fröndenberg aushelfen könne. Natürlich stellte er sich gern zur Verfügung.
Um eines zu sagen - danke an Jochen (wie auch im 7:9 Spiel gegen Holzen Sommerberg an Kai) für seine beiden guten Einzel gegen Gegner die über 100 Punkte QTTR mehr hatten und er alles im Einzel wie im Doppel gab um unsere Fahnen auf die Siegerstrasse zu führen, jedoch leider negativ gegen uns zählten. Aber rollen wir das Spiel von vorne auf.

Wir, mit dem wie gewohnten (aus beruflichen Gründen) leider fehlenden Bergmann Ersatz, dafür mit super starken Sven Thiel, der trotz Umzugsstress und müden Augen beide Einzel gewann.
Olli K. leider krank musste dann durch Jochen aus unserer 4ten Mannschaft ersetzt werden.
In den Doppeln legten Michi und Tim gut vor und siegten glatt in 3 Sätzen gegen das 2te doppel aus Fröndenberg. Jörg und Quincy am Anfang sowie Michi und Tim verlieren gegen das 1er Doppel.
Der müde Sven mit krankem Harry wurden an 3 gesetzt um taktisch gut aus den doppeln zu gehen 2:1.

Das obere Paarkreuz spielte ausgeglichen: Micha gewann gegen die 2 und Jörg gegen die 1. Wie schon so oft verlor dann Jörg gegen Michas gegner und umgekehrt.
Die Mitte heute mit krankem Harry (trotz langer Socken) 1:1 und unsere bisherige Rakete Tim leider 0:2. Tim fand heute nicht in sein Spiel und verlor ungewohnt selbstkritisch seine Begegnungen.

Das untere Paarkreuz spielte durch starkem Sven und überforderten Jochen 2:2.

Unser Fazit zur Hinrunde: Neulinge wie Herrn Bergmann oder Herrn Rönnfeld im vergangenem Jahr, sollten wir lernen besser einschätzen zu können.
"Es bringt nichts einen Spieler aufzustellen, der schon in der Saisonvorbereitung kein Interresse an der Mannschaft, sowie im Verein zeigt."
Der Kern der Mannschaft spielte eine super Saison und kämpfte soweit es ging um einen tollen Tabellenplatz.

Wir die 2te Mannschaft, bedanken uns zudem herzlich für die Spielaushilfen der 3ten und 4ten Mannschaft.

Bönen III - TuS II

Unser Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Bönen hatte diesmal was besonderes.
Da Spielverlegungen nicht geklappt hatten, wurden die Spiele von Tim (musste dringend zur Fußpflege) und Olli vorgezogen. (Danke nochmal an Bönen).
Das kuriose dabei war, dass es durch das Vorziehen der Spiele schon 1:10 für uns Stand, ohne das das obere Paarkreuz gespielt hatte.
Aber von vorne. Wir aufgestellt mit tollem Ersatz Christian Pubanz für Daniel Bergmann, der super spielte und bis auf das knappe Doppel mit Olli beide Einzel gegen starke Gegner gewann. (Leider zählte sein 2tes Spiel nicht mehr) da Tim in den vorgezogenen Spielen nix anbrennen ließ und dem Düsing mit dem Jet 3:0 zum ärgern schickte, sowie Herrn Werthmann oberwert schlug. Heute mal ein besonderes Lob an Tim, der nicht nur durch seine tolle Bilanz für Punkte sorgt, sondern für mich vorwiegend mit tollem Team- und Vereinsgeist und seine frohe BadewannenschämmichnichtNatur für ein super Betriebsklima beim TuS sorgt. Vielen Dank dafür.
Unsere 2te Granate Olli, der auch früher weg musste, bombte auch diesmal wie gewohnt die Gegner weg und da auch Harry vorziehen musste (diesmal wegen einem Spieler aus Bönen), und er wie eine 70 Jährige Metabo Bohrmaschine konstant und souverän die Schraube ins Brett bohrte, konnten wir die letzten Spiele (um gefühlt 0:00 Uhr) zu Ende bringen. Michi 1:1, Jörg 1:1, Harry im Match das nicht mehr zählte 2:0 Sätze.
Nun freuen wir uns auf das letzte Match gegen Fröndenberg und hoffen auf Unterstützung unserer Vereinskollegen um Platz 3 zu festigen oder sogar den Relegationsplatz zu erreichen.

TuS II - Schwerte

Heimspiel gegen Schwerte
 
Heute hatten wir eine ganz junge Truppe aus Schwerte zu Gast. Man könnte auch meinen das die 6 Jungen zusammen so alt waren wie unser Doppel 3 Harry und Horst :-D und der Rest von uns kam sich auch aufeinmal alt vor!
 
Nun zum Spiel, Michi und Tim brauchten 2 Sätze im Doppel um warm zu werden und konnten dann locker zu 10 im 5ten gewinnen. Jörg und Oli verloren leider gegen das Topdoppel in 4 ganz knappen Sätzen. Unser "Oldie" Doppel 3 zeigte seine ganze Erfahrung und gewann locker & leicht mit 3:0. Somit führten wir mit 2:1
 
Jedoch musste dann ein körperlich beanspruchter Michi sich in 4 Sätzen sich gegen die Nr.2 aus Schwerte geschlagen geben. Das Pinseln und unser Doppel hatte ihn zu sehr zugesetzt.
Jörg spielte gegen einen seiner alten Schützlinge und musste diesem Gratulieren,da hat er wohl jemanden zu viel beigebracht ;) damit lagen wir 2:3 hinten.
Nun durfte aber unsere Mitte zeigen was sie kann, Tim und auch Harry fuhren klare Siege ein - 4:3
Oli zeigte das er noch klarer gewinnen kann und sicherte uns das 5:3. Jetzt kam Horst ( Danke fürs spielen!! ) zu seinem Match und immer wenn Zaki zählt dann gibt es 5 Sätz mit Verlängerung. Dies sollte auch wieder so eintreffen und so gab es ein geiles 23:21!!! im 5ten für Horst. Also bei mir darf Zaki nicht zählen ....
Mit einem 6:3 im Rücken versuchte Michi nochmal alles gegen den Topspieler der Gäste. Obwohl er alles gab,reichte es nicht ganz. Nur noch 6:4
Der alte Trainier Jörg machte dann in 3 spannenden Sätz das 7:4
Tim gewann wieder mit 3:0 ( jetzt steht er in der Mitte 12:1, cooler Typ )
Dann war es dem Abwehr-Ass Harry überlassen den Sieg einzutüten, dies tat er wie immer überzeugend und es hieß 9:4 für Sölde 2!!!
 
Ein gelungender Spieltag für uns,vorallem weil alle anderen Mannschaften auch gewannen und nur ein Gast ein Bier wollte. Da blieb mehr für uns!
 
 

TuS II - TuS Holzen Sommerberg II

Faire und spannende Spiele - Ergebnis zum kotzen !
Ersatzgeschwächt ohne unsere Nr. 2 dem Jörgi, gingen wir ins geheime Spitzenspiel gegen die Holzener aus Sommerberg. Der Rahmen stimmte, da wir mit frischem Wind aus dem gestrigen Sieg gegen Kalthof antreten konnten. Jedoch schmerzte bei Michi so ziemlich alles, danke nochmal an Tim für Salbe und Tabletten. Die Doppel verliefen 2:1 positiv für uns. Danke nochmal an die Ersatzstellung der 3ten Mannschaft mit Uwe und Kai der wie immer kämpfte und emotional alles gab. Michi schlug im oberen Paarkreuz Herrn Röttger (der ständig seine platten Sohlen der TT-Schuhe an einem feuchten Tuch abreiben musste um ein bissi halt zu haben) knapp mit 3:2 und Tim diesmal mit Premiere im OP Herrn Hemmerling mit 3:1. Nach der Hinrunde mit Siegen von Olli un Uwe lagen wir sogar mit 6:2 in Führung und alles schien in Richtung 2ten Tabellenplatz zu laufen. Doch wie es so manchmal ist folgten aus verbliebenen 7 Einzeln lediglich ein Sieg durch Harry - 7:8 und das Schlussdoppel musste ran. In 5 Sätzen lautete das Ergebnis 58:59 Punkte für den Gegner 2:3 also eine bittere Niederlage gegen Holzen mit 7:9. Unsere immer wieder gerne Ersatzstellung für die erste Mannschaft war heute sehr bitter, da auch diese keine Punkte einstreichen konnte.

TTC Kalthof - TuS II

Paukenschlag gegen Kalthof !
die jedoch ohne Brett 1 und 2 antreten mussten. Super Doppel mit 3:0 ebneten schnell den Weg zum Erfolg. Bis auf Jörg gegen Woelk und Olli Caska gegen Menze (danke nochmal an Olli für die Bergmann Ersatzhilfe) gewannen wir die Einzelbegegnungen und freuen uns auf das morgige Duell gegen Holzen.

TuS Scharnhorst - TuS II

Wieder ein Samstag... wieder ein Tischtennisspiel. Wieder mit Ersatz... diesmal der Altmeister UWE. Gegen den Tabellenletzten sollte ein Sieg her!!! Schon im Doppel machte sich der Einsatz von Uwe bezahlt. Endlich erspielten wir uns eine 2:1 Führung! Das obere Paarkreuz legte nach, nur Harry musste seinem unorthodox-spielenden Gegener durch gefühlte hundert Netz- und Kantenpunkte zum Sieg gratulieren. 5:2 für uns. Unser Neuzugang Daniel und Uns Uwe konnten die Führung weiter ausbauen. Das obere Paarkreuz machte anschließend den Deckel drauf: 9:2 für uns... Zwei wichtige Punkte eingefahren, alle glücklich... so kanns weiter gehen ;-)

TC Lichtendorf - TuS II

Letzten Samstag spielten wir gegen den Lokalrivalen aus Lichtendorf. Leider konnte das Spiel nicht verlegt werden, was eine doch sehr angespannte Personalsituation an diesem Wochenende erklärte. Zum Glück konnte mit Christian Pubanz ein spielstarker Spieler aus der vierten Mannschaft aquiriert werden. Doch nun von Anfang an: Wir mit der Aufstellung Parke, Wisotzki, Vogt, Bendrich, Kloster, Pubanz. Lichtendorf in der Aufstellung: Pätsch, Harenbrock, Neuwinger, Tiews, Kleff, Costa. In den Doppeln konnte nur unser Spitzendoppel Tim und Micha punkten, 1:2. Oben konnte Micha gegen Harenbrock deutlich gewinnen, Jörg musste Pätsch gratulieren. 2:3. Die bärenstarke Mitte konnte uns nun erstmals in diesem knappen Match in Führung bringen. Sowohl Harry, als auch Tim fuhren deutliche Siege ein. 4:3. Im unteren Paarkreuz behielt Olli in einem fünf-Satz-Krimi die Nerven und siegte gegen einen konditionell stark angeschlagenen Costa 12:10. Christian zeigte eine starke Vorstellung, kam jedoch gegen Kleff nicht zum Zug. 5:4. Im oberen Paarkreuz war Pätsch auch für Micha nicht zu bezwingen, Jörg stellte jedoch mit seinem Sieg den alten Abstand wieder her. 6:5. Ebenso verlief das Ergebnis in der Mitte. Tim siegte, Harry kämpfte vergeblich und wurde für sein hohes Laufpensum diesmal gegen Tiews nicht belohnt. 7:6. Unten machte Olli kurzen Prozess mit Kleff, während sich Christian die Taktik überlegte, bis in den fünften Satz zu kommen und seine konditionellen Vorteile dann auszuspielen. Dies hat er bei Olli im ersten Spiel gesehen und was soll man sagen... es klappte 12:10 im fünften. Insgesamt ein enges und knappes Spiel mit dem glücklicheren Ende für uns. Danke an unseren Ersatzmann Christian Pubanz und an den verletzten Zuschauer/ Coach Thomas Grimm.
 
Im Anschluss gab es noch ein leckeres Bier und eine Wurst... und in Sölde den Sieg der dritten Mannschaft bejubeln (9:7, 12:10 im Schlussdoppel ;-)

TuS II - Kamen II

Das heutige Heimspiel gegen die zweite Vertretung aus Kamen hatte es in sich.
Die Gäste gewannen nach Sätzen mit 30:28, dennoch siegten wir mit 9:5.
Der TuS heute mit bärenstarken Nerven in den insgesamt 7 Entscheidungssätzen (6 an uns).
Aber fangen wir mal mit dem Spielchen an. Freitag, eigentlich Trainingstag, nutzen eine Handvoll (nicht zweite Mannschaft Spieler) um kurz zu trainieren und uns anschließend zu unterstützen.
Die Gäste ohne Brett 1 und 2, stark eingeschränkt, erwiesen sich als harter Brocken. Wir ohne Brett 6 dafür mit Butterflyvertragshalbprofischmetterball Zacki als Ersatz.
Michi und Tim heute im doppel gut drauf zum 1:0, Zacki und Jörg fast gewonnen gegen das Gaststardoppel. Harry heute mit krankem Olli leider verloren 1:2.
Unser oberes Paarkeurz heute glücklich aber kampfstark mit 3:1 Punkten für unsere Farben. Mitte Heiiipaaa 4:0 und die Olli´s mit 1:2.
Dann bissi Würstchen grilli (danke an Kai) und Bierchen schlürfi und ab ins Betti, da es morgen schon gegen den ortshöheren (ca. 199 Meter) Nachbarn Lichtendorf im Derby weitergeht.

Brechten - Sölde II

Brechten gewinnt klar mit 9:1 gegen uns. Die Brechtener Spieler waren heute in allen Belangen besser oder glücklicher oder wissender als wir. Das könnte so stehen bleiben, weil Brechten gute Tischtennis Spieler hat, bleibt es aber nicht !!! Von den Fakten zur Realität: Die Halle, naja kaum Platz für 4 Tische (für 4 Mannschaften) war ein bissi schrääääg. Ein Tischtennisball, den man vom Nordende der Halle loslässt gewinnt bestimmt an 200 kmh bis er zur anderen Wand angelangt. Die ca. 89 ° schräge Halle hatte es in sich. Bälle die mit Unterschnitt von oben gespielt wurden, konnten kaum angezogen werden und rollten zum Punktgewinn für den wissenden Gegner.
Auf der anderen Seite zog man sich die Beläge kaputt um einen grinsenden Gegner bissi blockend zu sehen. Dazu noch die Aufschlagvarianten ujui, die man Bergauf oder Bergab erstmal im Kopp verarbeiten muss.
Nein im Ernst: Dieses Spiel ist von den Grundvoraussetzungen kein Fairmatchplay oder ausgedrückt einfach unfair zu beschreiben.
Dazu kamen noch verschiedene Platten (man hat ja auch immer verschiedene Schuhe an) und Spieler die mit ballfarbenen T-Shirts spielten.
Ich kann nur raten, jedem Gegner oder wie wir demnächst auch, dieses vorher in den Spielbericht einzutragen, damit die Stadt DO mal die Halle grade macht und den armen Brechtenern mal 2 gleiche Platten bestellt.
Deshalb werden wir das Rückspiel abwarten müssen, um regelgerecht den Gegner gratulieren zu können oder nicht.

TuS II - Pelkum II

Heimpremiere missglückt leider
 
Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßten wir die Gäste aus Pelkum. Beide Mannschaften starteten mit einem Erfolg in die Serie,daher ging man von einem engen und spannenden Spiel aus. Dieses wurde es dann auch,nur mit falschen Ausgang ( zumindest aus Sölder sicht )
 
Der Gast aus Pelkum war mit Stammpersonal angereist,wir spielten mit Uwe für den verreisten Oli.
Aus den Doppel gingen wir wie schon fast gewohnt mit 1:2,Tim & Michi gewannen in 5, Jörg und Daniel verloren in 4 und das Abwehrdoppel mit Harry & Uwe verlor ganz bitter mit 15:13 im letzten Satz.
Dann verloren leider beide Jungs im Oberen Paarkreuz und wir lagen somit 1:4 hinten,jedoch konnte die Mitte
schnell auf 3:4 verkürzen. Unten gewann Uwe nach Startschwierigkeiten mit 3:1 und Daniel´s Aufholjagd wurde leider nicht belohnt und verlor im 5ten.
Da dann aber Michi bärenstark den Topspieler der Gäste in 4 Sätzen schlug, konnten wir zum 5:5 ausgleichen.
Jörg hatte nicht seinen besten Tag und verlor trotz guten Start am Ende klar mit 3:1,Tim bewies das er momentan gut drauf ist und konnte zum letzten mal die Sölder Jungs zum Gleichstand führen. Denn nun verloren Harry und Daniel leider klar in 3 Sätzen. Uns Uwe konnte mit seinem starken 3:0 nochmal die Hoffnung zu einem Punkt am Leben erhalten.
Nun ging es ins Abschlussdoppel,eine wahnsinns Stimmung in der Halle und ein hochklassisches Spiel bildeten den Abschluss. Nur konnten Michi & Tim dies nach superharten Kampf nicht gewinnen.
 
Die Enttäuschung stand uns allen ins Gesicht geschrieben,aber man sollte auch ein guter Verlieren sein,Pelkum zum Sieg gratulieren,ein paar Erfischungen zusammen trinken und ein Bratwürstchen essen. Dies taten wir auch und richten den Blick auf nächste Wochenende. Dort geht es dann zum nächsten Spitzenteam nach Brechen.
Mal gucken ob wir in der "leicht" schiefen Halle was reißen können,wir fahren ja nicht dahin um Punkte zu liefen ;)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Eintracht III - TuS II

1. Spieltag: TSC Eintracht Dortmund III – TuS Westfalia Sölde II 4:9

Am Freitag dem 13. vollendete die 2. Mannschaft den erfolgreichen Saisonstart des TuS, bei dem alle Mannschaften Siege einfahren konnten.

Einfach nur „Gewinnen“ sagen. So die einfache aber glasklare Ansage des Landvogts Tim vor der ersten Partie (bezogen auf den Schlachtruf des Sextetts) an seine Gefolgsleute bestehend aus dem Stadtschreiber Michael, dem Stadtrat Jörg, dem Stadtwiesen Harry, dem Stadtheiler Oggi und dem Zauberlehrling aus dem Nachbardorf Sven. Welche ungeahnten Konsequenzen dieses Wort für die Bande haben sollte konnte bei aller versammelten Weisheit zu Beginn noch keiner ahnen.

Zum Spektakulum in der Arena des TSC Eintracht 0848/95:
Der Start war holprig. Die beiden ersten Doppel gingen jeweils in 4 Sätzen an den Gastgeber. Dass es nicht „nur“ holprig wurde lad dann an Doppel 3, Harry und Oggi siegten klar.
Jörg konnte durch ein 3:0 im ersten Einzeln ausgleichen, Michaels Niederlage gegen Baktasch glich Tim umgehend aus. 3:3 – der letzten Gleichstand an diesem Abend.
Harry im 4. Frühling, Sven nach der bekannten Eingewöhnungsphase gegen Noppen und im engsten Spiel des Abends Oggi (zu 10 im 5.) brachten nach den ersten Einzeln eine beruhigen 6:3-Führung.
Michael kämpfte sich zum Sieg während am Nebentisch das beste Spiel stattfand. Hier unterlag Jörg nach großen Kampf beider Spieler nur ganz knapp. Wie es sich gehört brachte der Kapitän Tim (starker Auftritt) wieder etwas Ruhe rein, problemloser 3:0-Sieg im Duell der „Dreier“. Als der Sieg durch den Sieg Oggis schon feststand, drehte Harry mit dieser Sicherheit im Rücken richtig auf und sicherte den Auswärtssieg durch seinen 2. Einzelpunkt. Am Ende stand ein verdienter 9:4-Erfolg, der gefühlt knapper war als die Zahlen es aussagen. Ein Abend mit engen Spielen, tollen Ballwechseln und den ersten 2 Punkten.

Zurück zur Rahmenhandlung und damit zum bitteren Ende des Abends: Bei der Verabschiedung der verbliebenen Kontrahenten misslang der Abschiedsgruß. Die Worte des Landvogts „Wir wünschen dem Gegner ein schönes“ ergänzte die Bande befehlgemäß mit „gewinnen“. Eine im Mittelalter strafbare weil gegen Anstand, Ethik und Moral verstoßende Handlung, die die Verbannung der Mannschaft nach sich zog. Unter Protest verließen die Eintrachtler die Halle, zurückblieben die Geächteten sowie der ihnen zugelaufener Wandersmann und ehemaliger Leibwächter des Stadtrats Matthias. Zusammen traten die Verurteilten ihren Weg ins Exil an, in den Zufluchtsort vieler Heimat- und Gesetzloser, der „Keule“ in Schwerte. Danach verliert sich ihre Spur ins Wochenende....

(Fortsetzung folgt, denn sie kommen wieder)

Die Zahlen:
Parke(1:1), Wisotzki(1:1), Vogt(2:0), Bendrich(2:0), Kloster(1:0), Thiel(1:0) – Parke/Vogt(0:1), Wisotzki/Thiel(0:1), Bendrich/Kloster(1:0)

Vorbericht des Mannschaftführers Tim

Hallo Tim, wie siehst du für die kommende Saison das Team der 2ten Mannschaft aufgestellt?

Ich finde das die 2te Mannschaft für die neue Saison sehr gut aufgestellt ist. Wir sind meiner Meinung nach von 1-6 sehr ausgeglichen. Daher werden wir auch immer 3 gute Doppel stellen können. Wenn jeder seine Top - Leistung bringt , dann können wir jede Mannschaft in der Liga schlagen!

Welche Ziele werden für die Saison 13/14 gesteckt?

Unser Ziel ist es , so schnell wie möglich die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Alles andere danach ist Bonus. Ich denke ein gehobener Mittelfeldplatz so zwischen Platz 4-6 sollte unser reales Ziel sein. Mann soll sich ja immer hohe Ziele setzen ;)

Berichte bitte über jeden Spieler des Teams etwas.
Na dann versuche ich es mal :)

Michael Parke : Unser Talent Micha hat sich in der letzten Saison regelgerecht in einen Rausch gespielt und "aufgedrängt". Er spielte eine super Bilanz und durch seinen nimmersatten Trainingsfleiß hat er sich nun den Platz im Oberen Paarkreuz verdient! Ich denke mit seinem druckvollen Spiel wird er dort auch seine Punkte machen!!!

Jörg Wisotzki : Der neue Sportwart Jörg ist ein Kapfschwein und hat im oberen Paarkreuz eine ganz andere Spielart als Micha. Er kämpft jeden Ball zurück und spielt nach eigener Aussage nie 0:2. Ich persönlich habe es bis jetzt auch sehr selten erlebt und hoffe das dies auch so bleibt!! Also setzte ich ihn hier mal etwas unter Druck ;)

Tim Vogt : Über den neuen Mannschaftsfüher der zweiten möchte ich nicht viel schreiben. Denn andere Leute sollen mich beurteilen. Nur sag ich soviel,ich werde immer und überall alles für die Mannschaft geben! Habe kein Problem immer 0:2 zu spielen,wenn wir dann jedes Spiel gewinnen sollten!!

Harald Bendrich : Der Altmeister Harry ist unser erfahrenster Mann. Der regelmäßig wie ein Schweizer Uhrwerk seine Leistung bringt! Harry ist einer der besten uns sichersten Abwehrspieler gegen die ich gespielt habe. Er hat letzte Saison eine tolle Bilanz gespielt und ich gehe davon aus ,das er dies wiederholen wird! Daher haben wir auch im mittleren Paarkreuz zwei verschiene Spielertypen.

Daniel Bergmann : Der Neuzugang aus Wellinghofen,er ist ein Spieler der nicht nach dem Lehrbuch spielt. Aber wer macht das schon ;) Trotzdem muss man sagen das seine ungewöhnliche Spielart vielen Gegnern nicht liegt und es sehr schwer machen wird! In seinem Paarkreuz könnte er seine gute Rolle spielen. Menschlich ein ruhiger Vertreter ,aber immer loyal und freundlich!

Oliver Kloster : Der Oggi unser 2.Vorsitzender ist unsere Geheimwaffe :D letzte Saison eine super Bilanz in der 3ten Mannschaft im Oberen Paarkreuz,nun bei uns an Brett 6. Ein klasse Typ am und neben dem Tisch,mit seiner wahnsinns Rückhand wird er sehr viel Punkte holen und eine gute Serie bei uns spielen. Da er ähnlich aggresiv wie Daniel spielt haben wir im unteren Paarkreuz richtige " Ballermänner" . Ich freue mich schon diese Spiel zu zählen ;)
Alles in allem bin ich froh mit dieser Truppe in die neue Saison zu gehen und freue mich schon wie Bolle darauf!!!