MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

3. Mannschaft

TuS III - Wellinghofen

Sölde III   -     Wellinghofen  9:3

Zunächst noch einige Worte zur Rückrunde. 7 Siege und nur 3 Niederlagen ( gegen die ersten drei der Tabelle ), da kann man wirklich nicht meckern. Platz vier in der Rückrundentabelle. Die Umstellungen zur Rückrunde waren ein Volltreffer.
Zum Spiel. Gegen einen sehr motivierten Absteiger gingen tatsächlich 6 Spiele in den 5. Satz.
Wir aber auch ohne Brett 1, 2 und 4. Die Ersatzleute Stefan und Daniel konnten leider auch nicht. Deshalb "durften" Hotte, Hans und Matze an den Tisch.
Doppel 2:1 für uns. Ein altes Traumdoppel aus längst vergessenen Zeiten fand sich mal wieder. Sven und Matze rasierten ihre Gegner 3:1. Mit diesem Ergebnis schickten auch Marc und Hotte ihre Gegenüber vom Tisch. Nur Uwe uns Hans durften gratulieren. 3:2 für Wellinghofen. Sven spielte 3:0 und 2:3 Uwe 3:2 und 3:0 Altmeister Hotte 1:3 ( obwohl er eigentlich Anti kann ) und 3:2 Marc 3:2. Sein klarer Sieg gegen den "Anti" zählte leider nicht mehr
Hans locker 3:0 Matze nach Kampf 3:2
Viel wichtiger war DANACH!!!!! Gefühlte vier Kästen Bier, 50 Würstchen und auch richtiges Fleisch fanden ihre Abnehmer. Unsere erfolgreiche Zweite kam auch noch hinzu, Erste und Vierte waren auch vertreten. So soll ein Saisonende sein. Sogar drei Weibchen hatten sich verlaufen. Nochmals Dank an Hans und Matze für die geopferte Zeit. Der Abend war schon ein leichter Vorgeschmack auf Medebach.

Heeren Werve - TuS III

Das Spiel um die "Goldene A." in Heeren-Werve stand unter keinem guten Stern.Wir mussten unsere Doppel auseinander reißen und starteten nur mit 2:1. Marc wurde in die Erste abgerufen und holte in der Bezirksliga seinen ":". Die Gastgeber boten an den Spitzenbrettern 3 jüngere Spieler auf, die an den Brettern 4-6 durch Spieler mit einem Altersdurchschnitt von weit über 50 Jahren ergänzt wurden. Meine Spielprognose von 9:3 wurde exakt eingehalten. Die einzige echte Gegenwehr leistete der Herr Schmottlach der sich jeweils nach einem 0:2 Satzrückstand noch in den 5. Satz kämpfen konnte, den er dann auch gegen Harry mit Glück und vielen Kantenbällen gewann und gegen Michi 11:9 verlor, weil er nach Auszeit eine Pipi Angabe ins Netz setzte. Das andere knappe Spiel drehte Sven nach einem 0:2 noch in ein 3:2. Den dritten Punkt gab Daniel (dem das fehlende Training deutlich anzumerken war) gegen einen unangenehmen Materialspieler ab. Die restlichen Spielen gingen klar an Sölde. Ein auch in dieser höhe verdienter Sieg der noch durch Bier und leckere 40 !! Schnitzelbrötchen gekrönt wurde.
Doppel 2:1 - Michi 2:0 - Harry 1:1 - Sven 2:0 - Klaus 1:0 - Uwe 1:0 - Daniel 0:1

TuS III - Billmerich

Das Spiel gegen den malerischen Vorort von Unna bot brisante, faire und spannende Spiele. Es gab ein Wiedersehen mit 2 alten Bekannten die jahrelang für Sölde die Beläge aufklebten. René sogar seit dem er aus dem Maxi Cosi rauswuchs.
Vor dem Spiel hatten die beiden Oldis Harry und Klaus eine einzigartig noch nie dagewesene Idee. Wir stellen die Doppel um: 1 nach 3 - 3 nach 1 usw. Nach interner Abstimmung in der Kabine 3:3 Stimmen wurde diese Idee durchgesetzt und wir spielten die Doppel 2:1. Hat doch funktioniert. Harry hatte in seinem ersten Einzel null Schnitte gegen die Gästezwei und Michi verschlief die ersten beiden Sätze gegen Wolf ähh Walf der superstark auftrumpfte. Einen Satz konnte er Rotbäckchen noch entreissen, mehr war heute nicht drinn und der Sieg ging voll in Ordnung. In der Mitte folgte unser erster und einziger Einzelpunkt durch Sven, der heute gut drauf war und im zweiten Einzel gegen einen hochkonzentrierten mit 1000 Dezibel spielenden René knapp in 5 Sätzen den kürzeren zog. Man merkt deutlich, dass Sven nach seiner langen Spielpause zu alter starker Form findet. Klaus unterlag der Gästedrei wie auch Uwe und Mark ihren Gegnern gratulieren mussten. René und Manuel klatschten was das Zeug hielt und peitschten Ihre Mannschaftskollegen ununterbrochen nach vorne. Im 2ten Einzeldurchgang startete Harry mit einer klaren Niederlage gegen die Gästeeins und Michi verlor knapp in 5 Sätzen gegen den jungen sehr talentierten Farenbruch, der bestimmt noch im TT Kreis für Furore sorgen wird. Nach dem Spiel wurde noch der übliche Kasten geleert und mit netten Gästen ein bissi gequasselt. Nun sind es noch 2 Spiele und auch diese Saison ist Geschichte. Nächste Woche geht es nach Heeren Werve und zum Abschluss kommt noch Wellinghofen zu uns.

Lohauserholz Daberg - TuS III

Am 14.3.15 ging es für uns Richtung Lohauserholz-Daberg. Nachdem wir unseren Mitspieler Sven zunächst im neuen Sportflitzer nicht erkannten und Michi noch Unterstützung mitbrachte, konnte es losgehen. Es war ein Wettlauf mit der Zeit, schließlich spielte um 18:30 Uhr der BVB. Da der Präses sein Tablet dabei hatte, war der Plan, das Spiel schnell zu beenden um dann noch den BVB zu schauen. Gespielt wurde im übrigens auch noch.
Uwe und Stefan durften mal wieder Doppel spielen, dies lief ebenso erfolgreich wie bei Michi und Klaus, beide gewannen in 4 Sätzen. Sven und Marc hatten im Doppel nicht ihren besten Tag erwischt, somit stand es 2:1 für uns. Oben musste sich Sven einem starken Brett1 in 4 Sätzen geschlagen geben, danach machte es Michi spannend und gewann nach einer Berg und Talfahrt 11.9 im 5. In der Mitte durften Uwe und Klaus ran. Uwe sah schon bei 2:0 und 6:3 wie der sichere Sieger aus, leider fing sein Gegner an Uwes Spiel zu lesen. Er lümmelte alle Bälle auf die andere Seite, dies war zu wenig Druck für Uwe, er musste sich leider noch 2.3 geschlagen geben. Klaus machte kurzen Prozess und gewann 3:0, somit stand es 4:3 für uns. Nun startet der Sölder Express, schließlich war da ja noch ein Fußballspiel. Am Ende wurden alle Spiele recht glatt gewonnen, Marc, Stefan Michi und Klaus gewannen in 3 bzw. 4 Sätzen. Nur Sven machte es noch mal spannend, er führte gegen seinen Gegner bereits 2:0 und 10:6, warum er führte wusste niemand aber egal. Man muss dazu sagen, dass sein Gegner leichte Probleme mit seinem eigenen Aufschlag hatte, dies führte zu 3-4 Fehlaufschlägen pro Satz. Am Ende drehte Svens Gegner das Spiel bis in den 5. Satz. Zum Glück für Sven verließ seinem Gegner am Ende mal wieder der eigene Aufschlag, sodass Sven sich 12:10 im 5. Satz durchsetzen konnte. Am Ende stand ein 9:3 Sieg für uns und der Sprung auf Platz 6 in der Tabelle. Da das Spiel um 19:50 Uhr zu Ende war, konnten wir noch die letzten 30 Minuten vom BVB schauen, leider ohne Erfolg. Nach dem Spiel machten sich dann noch Klaus, Uwe, Marc und Stefan auf zum Hammer Griechen, dort ließen wir den mit Ouzo und Metaxa ausklingen.

Haupert/Wehrmann 1:0; Parke/Naumann 1:0; Thiel/Sziedat 0:1; Parke 2:0; Thiel 1:1; Naumann 2:0; Haupert 0:1; Wehrmann 1:0; Sziedat 1:0

Bönen IV - TuS III

Charly Bebet fuhr heute mit seinem koreanischen Ferrari zuerst nach Unna um Michi abzuholen und anschließend zügig nach Bönen. Währenddessen wurde mit dem Samsung gepokert (Es war ja 19:05 Uhr). In Bönen angekommen wurde sich nicht eingespielt "wieso auch" sondern sich weiter im Poker Ranking verbessert. ("Wie das Spiel fängt schon an???"). Uwe mit Harry an Doppel Uno gesetzt besiegten ebenso sicher das Doppel gegenüber wie PokerKlaus und Michi.
Spannender war das Doppel 3 das zwar in 5 aber sicher mit 11:1 an Sven und Hans ging (Danke fürs Aushelfen) - 3:0. Michi heute von Uwe sorgfältig mit Tigerbalm eingecremt düste gegen Düsing 3:0 zum 4ten Punkt. Harry zuerst wieder im Raupenmodus unterwegs schaltete nach 0:2 um und gewann das Ding in 5. Sven musste nach 4 Sätzen einem starken Gegner gratulieren und PokerKlaus spielte sich gegen Heuermann 4 Sätze ein um schließlich unseren 9 Punkt gegen seinen 2ten Gegner zu machen. Dazwischen gewann Uwe nach starker kämpferischer Leistung gegen Kraft, Sven gewann sein 2tes Einzel ganz souverän mit 3:0 und Harry verlor leider sein zweites in 4. Das wohl schnellste Match des Abends bestritt unser ICE Hans, der seine zweite Angabe wohl schon im Kopf hatte ohne die erste gespielt zu haben. Nach gefühlten 5 Minuten saß Hans mit qualmenden Schuhen wieder auf den komfortablen Stühlen der Gäste. Das Endergebnis lautete nicht wie Klaus tippte 9:6 sonder 4:9 für uns. Der Abstieg sollte wohl damit gegessen sein. Am Samstag geht es einen Ort weiter nach Lohhauserholz.

Asseln - TuS III

Ruckieeeeee-Zuckieeeeee in Asseln.
Asseln eine ( Mark )  -  Sölde III  neun.

Da schlich etwas aus der Halle. ( Abstiegsgespenst ). Nach gut 1 1/2 Stunden war der Käs gegessen und die immerhin 5 Gäste-Gäste ( von jeder Mannschaft war ein Männlein da und das Weibchen von Marc ) konnten sich doch noch dem Fussball hingeben. Danke für Euer Tempo Jungs.
Der Spielverlauf ist auch schnell erzählt.
Doppel 3 : 0. Zwei eingespielte Doppel 3:0 und 3:1. Stefan und Marc hatten sich dann auch "gefunden" und im 5. Satz eingelocht.
Harry 2 x 3:0. Ja, das gibt es auch noch. Harry im zweiten Einzel mitten im Ballwechsel mit Siegesjauchzer. Ohhh Schreck, der Ball kam doch noch vom Gegner zurück. Der war aber fair und spielte unbeeindruckt bis zu seiner Niederlage weiter.
Micha wieder eine Bank 3:1 dank seiner flinken Beine und der super Vorhand.
Klaus locker 3:0 mit krachenden Vorhänden.
Uns Uwe 3:2 gegen einen Angstgegner. Der wollte auch im 5. Satz nicht mehr angreifen. So schob sich dann Uwe zum knappen Sieg.
Stefans erster Einsatz. 3:1 nach Startschwierigkeiten. Im Vierten 11:0. Der Gegner kloppte den Ball zum 11. Punkt selber an die Wand, obwohl sich Stefan gerade überlegte, wie er ihm zum Ehrenpunkt verhelfen konnte.
Marc war anständig und gab den Gastgebern wenigstens einen Punkt. 2:3. Es ging immer hin und her. Marcs erste Schlappe. Macht aber nix. Spielt bisher eine Supersaison. 

TuS III - SV Westfalia Rhynern

Gegen den Tabellenführer aus Rhynern wurde diesmal am Trainingsfreitag gespielt und somit feuerten uns viele Zuschauer und trainierende an.
Es sollte am Ende nicht ganz reichen, denn im oberen Paarkreuz hatte der Gegner mit dem jungen Theo Velmerig eine Bank und die Nr. 2 einen glücklichen Tag erwischt.
Unsere Mitte mit Sven und Klaus und Uwe im unteren Kreuz konnten ausgeglichen spielen. Marc kam einmal drann und baute seine Serie mit einem Sieg weiter aus.
Zusammen mit den diesmal nicht so gut agierenden doppeln 1:2 stand eine verdiente 5:9 Niederlage zu Buche. Am ungewohten Mittwoch Abend geht es im nächsten Spiel nach Asseln.

TUS III - BVB 98

nach verspäteten Spielbeginn konnten die Spieler vom BvB nicht ganz die Leistung der Fußball Lizenzspielermannschaft bestätigen. Nach einer Spielzeit von 1 Std. 30 min. endete das Spiel mit 27:4 sätzen 9:0 für Sölde. Die ersatzgeschwächten Borussen konnten nur am Brett 1 etwas Wiederstand entgegensetzen. Nach einem 0:2 Satzrückstand konnte Michael durch eine offensivere Spielanlae das Match noch drehen. An den anderen Brettern gab es in den Einzelnn nur noch 3:0 Siege zu Feiern.

Rahm II - TuS II

Schadepupade in Rahm !

Nicht nur das Spiel dauerte mit all seinen gespielten Punkten ca. 4 Stunden, sondern auch schon die Anfahrt nach Rahm. Denn Harry´s nagelneues Navigationssystem führte und direkt in den Baustellenstau hinter dem Borsigplatz hinein. Gottseidank funktionierte das Radio mit super beliebten Hits. Dazu war das neue galaktische Gerät so eingestellt, dass es piepte wenn die gefahrene Geschwindigkeit 1 km/h über der ortszulässigen Höchstgeschwindigkeit betrug.
Wir kamen also auf dem letzten Drücker mit pfiependen Pings und spitzen Ohrwürmern in Rahm an. Leider traten wir heute ohne Horst an, der krank im Bette liegt - Gute Besserung. Die Doppel begannen nicht so schön wie letzte Woche und wir lagen nach den ersten beiden Spielen 2:0 zurück. Unser neues Doppel 3 mit Marc und dem wieder reaktivierten Sven gewannen sowie Michi sein erstes Einzel mit 3:1 Sätzen - Ausgleich -. Die nächsten 3 Points wanderten an Rahm. Harry mit Nullschnitt gegen die Gästezwei (unser Oldie bekam leider die Aufschläge nicht ordentlich zurückgespielt), 5-Satz Klaus war schon auf der Siegerstr. 10-8 als die Hand beim Aufschlag was anderes machte als der Kopf wollte und der zweite Matchball auch noch abgewehrt wurde, ging das Spiel in 5 an den zappeligen Volkmann. Sven musste glatt in 3 Sätzen dem Gegner gratulieren 2:5 - Rahm führte wieder. Marc, Uwe und Michi bestätigten Ihre Form und wir glichen wieder verdient aus. Harry, Sven und Klaus spielten heute irgendwie wie das Navigationsgerät in Harry´s Auto (desorientiert, noch nicht eingespielt und bissi pfiepig). 8:5 für Rahm. Uwe und Marc stemmten sich unter anfeuerung der Mitspieler gegen die Niederlage und errangen 2 wichtige Punkte. Vorallem Marc zeigte sich nach 0:2 Rückstand kämpferisch und siegte in 5 Sätzen. Somit mussten wir ins Schlussdoppel. Es schien gut zu laufen und Michi mit Klaus hatten sogar im 4ten Satz Matchball. Doch dieser konnte leider abgewehrt werden. Der Gegner stellte sich im letzten Satz zu gut auf uns ein und die Gegnernoppen wurden zu effektiv eingesetzt. Ein Punkt wäre für uns mehr als verdient gewesen, sollte aber heute nicht sein. Mit 590:597 Bällen für uns und 31:31 Sätzen kann man das behaupten. Ein leckeres Hansapils von den Gasten gab es leider nicht, deshalb griffen wir mit Wonne zu Uwe´s Auswärtskiste und fuhren mit ausgeschaltetem Navi in Richtung Sölde. RAHM II - TUS II - 9:7.

TuS III - TV Mengede

Spielbericht von der 3. Mannschaft.

Das Spiel gegen TV Menge fand am Samstag, den 24.01.15 bei uns in Sölde statt.

Die Stimmung in der Halle war sehr gut, weil unsere 4. Mannschaft auch noch anwesend war. Außerdem hatten wir noch einen Gast der tiefe Einblicke bei uns hinterlassen hat. Dabei ist diesmal keine Rede von Julia :) und auf die Einblicke hätte man auch gut verzichten können.

Wir begrüßten unseren Gegner mit einer neuen, kreativen Begrüßung. Jeder von uns hat sich mit dem Vornamen vorgestellt. Das lockererte schon mal etwas die Anspannung und kam gut bei den Mengedern an :).

Mit drei sicheren Doppelsiegen haben wir das Spiel begonnen. Dabei muss gesagt werden, dass wir einige Änderungen vorgenommen haben.

Unser alt eingespieltes Erfolgsdoppel mit Uwe und Harry bleibt natürlich weiter bestehen. Warum soll man auch dieses Traumdoppel auseinandereißen.

Die anderen Doppel haben wir wie folgt verändert. Unser Doppel 1 ging mit Micha und Klaus an die Platte. Beide haben eine sehr gute Leistungen abgeliefert. Dabei hat Michael mit seiner starken Vorhand und Klaus mit seinem Anti den Gegner sicher aus der Halle geschossen.

Das Doppel 3 war mit dem Kücken der Mannschaft und einem mehr als erfahren Doppelspieler Horst ebenfalls sehr erfolgreich. Die Sicherheit und die lahrelange Erfahrung haben sich auf den etwas aufgeregten Marci positiv übertragen. Mit seiner Killerrückhand (jeder wird es wissen wie schön diese Noppe doch ist) hat er sehr viele Punkte erzielt.

Anschließend waren die Einzel oben sehr hart umkämpft. Harry hat leider die entscheidenen Sätze (2 und 3) in der Verlängerung gegen einen starken Ingo Ochs verloren. Er hat alles gegeben, doch das sehr kontrollierte Spiel lag ihm einfach nicht.

Danach hat unser Michi das Spiel gegen einen guten Horst Wellpoth überragend und sicher gewonnen. Die starke Vorhand hatte hier ebenfalls eine volle Durchschlagskraft und hat den Gegner in drei Sätzen in die Knie gezwungen.

Klaus, hat sein Spiel nach 5 Sätzen verdient gewonnen. Davon hat er zwei Sätze etwas unglücklich verloren. Die Angriffsbälle sollten noch nicht alle kommen. Sauber Klaus, du kannst es doch.

Uwe hat gegen einen guten Jörg Pietrasz nach einem harten Kampf das Spiel 1:3 verloren. Er hat wie immer alles gegen, doch es sollte heute einfach nicht sein.

Unser Horst hat anschließend die Platte betreten. Das Spiel ging leider mit 1:3 verloren. Wobei der 2. und 3. Satz sehr eng war. Es hätte genau so gut anders rum laufen können.

Jetzt hat die Stunde des Küken geschlagen. "Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann, ohhho :)" Darf man mit 29 noch von einem Küken reden?Das lasse ich jetzt einfach mal so im Raum stehen. Sziedat hat sein Spiel gewonnen. Durch gute Rückhandblocks (der 666 DHS sei Dank) konnte er den Gegner erfolgreich unter Druck setzen. Das Spiel lief nicht ganz so Rund, weil er teilweise zu hektisch war und den Punkt vorzeitig einfahren wollte. So ging der 3. Satz auch unglücklich verloren. Am Ende war aber alles gut und das 1. Spiel wurde mit einem 3:1 Sieg belohnt.

Der Zwischenstand von 6:3 war verdient. Jetzt musste es aber weiter gehen.

Unser zweifache Opa Harry war wieder an der Reihe. An dieser Stelle noch mal "Herzlichen Glückwunsch Harry :)".

Es sollte heute einfach nicht sein. Das Spiel ging hart umkämpft wieder 1:3 verloren.

Die sehr netten Mengeder kamen noch mal ran 6:4!!

Wenn es eng wird muss man kämpfen und siegen. Das machten wir jetzt auch mit drei Siegen in Folge.

Den Anfang machte Michael. Wieder ein 3:0 mit einer sehr konzentrierten und starken Leistung. Das zeichnet einen sehr guten Spieler aus. Den Sieg dann einzufahren, wenn es drauf ankommt.

Weiter ging es mit Klaus. Er bewies wieder seine wahre Stärke und konnte den Gegen mit seinem Anti und sogar mit Offensivbällen 3:1 sicher besiegen.

Den verdienten Schlusspunkt setzte Uwe. Mit sehr schönen Bällen hat er dem Gegner keine Chance gelassen. 3:0!!

Es war eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung mit einen tollen Stimmung. So macht Tischtennis richtig Spaß!!

Anschließend wurde der Sieg noch mit einem leckeren Bierchen und einer Pizza ausgiebig gefeiert.

TuS Wellinghofen - TuS III

Da einem Verlegungswunsch nicht entsprochen wurde traten wir ( Wellinghofen reloaded) mit Klaus, Jörg, Kutti ( in seinem letzten TT - Spiel), Hans, Christian Pubanz und Marcel Linnerz an. Neben unserem zweiten Vorsitzenden Tim waren auch viele ehemalige Weggefährten aus Wellinghofen anwesend, die wohl, hätten sie gespielt eine höhere Hürde für uns gewesen wären. So trat aber Wellinghofen ohne Nr.1 an und mit dem fast letzten Aufgebot. Doppel 2:1 für uns. Klaus und Matze verloren. Dann verloren im ersten Durchgang noch Klaus ( ich Spiel gegen Wellinghofen max. 1:1!!), der sein Ergebnis an diesem Tag mal wieder richtig vorraussagte und Hans. Matze machte es gegen eine junge Dame richtig spannend und gewann im Schiebeduell knapp im fünften. Alle weiteren Spiele gingen deutlich an uns 6:3. Auch Horst freute sich über diesen Zwischenstand :-) nochmals gute Besserung an dieser Stelle. Klaus und Jörg erhöten gegen ihren alten Verein auf 8:3. Kutti ließ den vierten Punkt zu, doch Hans machte im fünften Satz den Deckel drauf und klaute Christian, der schon vorher fertig war, den zweiten Spiel Gewinn an diesem Abend. 9:4 für uns, 5:2 für Wellinghofen reloaded ( Klaus, Jörg, Kutti) und endlich Winterpause :-) Einen Dank an die Vierte, die uns in der Hinrunde so tatkräftig unterstützt hat. Wollen wir hoffen, dass die Rückrunde erfolgreicher und vor allen kompletter verläuft :-) Die dritte wünscht allen Gegnern und allen TuS - Mitgliedern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

TuS III - CVJM Heeren-Werve

Im Spiel gegen einen Mitabstiegskonkurrenten konnten wir immerhin auf vier Spieler der dritten zurückgreifen. Klaus, Jörg, Kutti und Daniel standen an den Tischen. Hinzu gesellten sich noch Thomas und Carsten aus der vierten, die den erkrankten Mannschaftsleader Horst und Hans vertraten. Am Anfang ging es ganz gut los. Klaus/Daniel und Thomas/Carsten holten jeweils einen Sieg. Kutti/Jörg verloren zu11 im fünften. 2:1 Führung!! Doch dann verloren Klaus, Jörg, Kutti und Daniel. 2:5. Doch dann schlug die Stunde der Vierten. Aufholjagd!!! Thomas und Carsten siegten souverän. 4:5. Als dann auch noch Klaus und Jörg gewannen, sah es ganz gut für uns aus. 6:5. Doch man soll die Rechnung nicht ohne den Wirt machen. Die vier folgenden Partien gingen allesamt an den Gast aus Heeren. Endstand 6:9.

Billmerich - TuS III

CVJM Billmerich - TUS III

Erstmal etwas positives vorweg... Wir traten zu sechs an! Das kann nicht jede Mannschaft von sich behaupten (selbst in der Bezirksliga!!!) In Billmerich war die Ausgangslage jedoch klar... locker spielen und den ein oder anderen Punkt holen. Dies gestaltete sich jedoch schwieriger als erwartet, spielte man doch in einer Eissporthalle mit super glatten Boden. Es entwickelte sich schnell ein einseitiges Spiel, wobei Hans, Jochen und Ingo am Sieg schnupperten. Es fehlte das berühmte Quäntchen. Klaus konnte im Spiel gegen die Nr.2 den Ehrenpunkt für uns holen. Zum Schluss gab noch Bier, Brötchen und Würstchen... so gehört sich das :-) danke an die freundlichen Gastgeber aus Billmerich, die ohne unseren ehemaligen Spieler Picco aufliefen. Dafür machte Der Wolf im neuen Trikot eine gute Figur und gewann gegen seinen Alt Verein 3 Punkte.

TuS III - TuS Lohauserholz Daberg III

TUS III - TuS Lohauser-Holz III
 
Vorweg: Zwei Flüche wurden gebrochen :-) Der erste Saisonsieg zuhause für Klaus  und auch für die Mannschaft. Doch nun zum Spiel: Wir überraschend mit Oggi, Klaus, Jörg, Horst, Daniel und Hans. Die Mannschaft aus Hamm, nun weiß man auch wo Lohauser-Holz liegt ;-), ohne Nummer 3 ansonsten aber doch komplett. "Da geht heute was", war die einhellige Meinung in unserer Mannschaft. Schon in den Doppeln zeigten wir unsere Stärke. Mal wieder 3:0 für uns!!! Wir sind echte Doppelspezialisten ;-) Doch im Einzel schien sich ein ähnliches Debakel wie gegen Bönen anzubahnen. Oben 0:2... also nur noch 3:2. Doch Jörg, Horst und Daniel konnten sich in teils engen Spielen zum 6:2 in die Siegerlisten eintragen. Hans ließ das 6:3 zu. Oben nun ganz stark Oggi im fünften und Klaus locker in 3. 8:3... Dann, welch eine Überraschung, Jörg verliert... 8:4. Doch Horst war an diesem Tag mit der Taktik "ICH SPIEL EINFACH DEN BALL üBER DIE SCHNUR" nicht zu bezwingen und brachte als Mannschaftsführer den Sieg unter Dach und Fach! Fazit: Wir können doch gewinnen! Und gewinnen macht echt Spaß :-)

TuS III - TTF Bönen

TUS III - TTF Bönen
Am Samstag spielten wir ohne die beiden Ollis, dafür mit unserem "Neuzugang" aus der Vierten, Hans. Die Doppel stellten wir taktisch gut auf, das unangenehmste Doppel der Liga gewann knapp in fünf (Anti und lange Noppe ist für jeden Gegner unangenehm...), auch die anderen Doppel siegten. Also 3:0 Führung! Das ließ hoffen. Als Jörg dann auch noch nach 10:3 Rückstand im fünften Satz das Spiel drehte und den 4. Punkt einfuhr, dachten wir, wir befinden uns auf der Siegerstraße. Doch Klaus verlor knapp im 5ten, Kutti und Horst in der Mitte gingen auch leer aus. Daniel und Hans konnten die Bönener 5:4 Führung nicht verhindern. "Ich habe einen Heimkomplex", war Klaus Erklärung für die zweite Niederlage im fünften Satz an diesem Abend. Kopf hoch, wenn Klaus nur ein Spiel in Sölde gewinnt, folgen bestimmt noch zahlreiche weitere!Jörg hielt den Anschluss zum 5:6. Doch in der Mitte hingen an  diesem Abend die Trauben recht hoch. Daniel gewann in einem starken Spiel. Nun stand es 6:8. Hans fand nicht zu seinem Spiel und ließ das 9:6 für Bönen zu. Das nächste Spiel gegen Lohauser Holz wird zu Hause stattfinden... Mal sehen, was da für juns drin ist.

SV Rhynern - TUS III

Gegen den Tabellenprimus aus Rhynern spielte man zeitgleich mit dem BVB schon am Mittwochabend. Das erfreuliche Ereignis an diesem Abend: der BVB besiegte Galatasaray 4:0!!! Uns gelang hingegen keine Überraschung, wir zogen uns jedoch acht Ar aus der Affäre. Doppel 2:1 für uns. Klaus und Horst bärenstark gegen Doppel1, Oggi und Jörg gut gegen Doppel2. Hans und Carsten relativ chancenlos. Oben verlor Klaus im fünften gegen einen starken Gegner. Oggi und Jörg bauten die Führung auf 4:2 aus. Doch dann kam Rhynern mit vier teils relativ knappen und engen Siegen 4:6! Klaus und Jörg glichen nochmal aus, aber das war dann die gesamte Ausbeute 9:6 für Rhynern. Insgesamt eine ordentliche Leistung... auch vom BVB :-)

TUS III - TTV Asseln

Diesmal sollte mit aller Macht ein Punkt her. Wir waren das erste mal vollzählig von eins bis sieben in der Halle und spielten mit den nominell ersten sechs. Das machte sich schon in den Doppeln bemerkbar. 2:1 für uns! Nur Kutti und Jörg mussten sich hauchdünn im fünften Satz geschlagen geben. Oben jedoch Asseln heute zu stark, Oggi und Klaus mussten das 2:3 hinnehmen. Doch Zacki, Jörg und Horst erspielten bei einer Niederlage von Kutti eine 5:4 Führung. Dann war wieder das obere Paarkreuz gefordert. Diesmal ging es etwas knapper zu, doch Asseln konnte wiederum beide Partien für sich entscheiden. 5:6! Jörg, Kutti und Horst gewannen ihre Spiele, Zacki musste gratulieren. Aber da war Dr, der heißersehnte erste Punkt. 8:7 für uns. Schlußdoppel mit Oggi und Klaus. Wie sollte es an diesem Tag anders sein, im fünften in der Verlängerung verloren. 8:8 gegen starke Gegner aus Asseln. Das lässt hoffen :-)

TUS III - Asseln

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

BVB VI - TUS III

Gegen den BVB sollten die ersten Punkte her. Wir mit den ersten dreien, Oggi, Klaus und Jörg. Dann drei Mann Ersatz aus der Vierten mit Hans, Thomas und Matze. Danke nochmal fürs aus helfen, wäre sonst schon das zweite Spiel zu dritt gewesen :-) Aus den Doppeln knapp 1:2 rausgegangen, alles im Plan, doch dann der Schock: Oggi verletzt sich und muss aufgeben. Klaus und Jörg in den Einzeln mit 4 Punkten und Hoffnung für Sölde. Hans und Matze steuerten jeweils einen Punkt bei, Thomas etwas glücklos verlor beide. Wer rechnen kann weiß, es steht nun 8:7 für den BVB. Klaus und Jörg im Doppel leider keine Bank, 9:7 für den BVB und extra sechs Flaschen Bier von Herrn Litski (BVB) für uns.

TUS III - Rahm II

Das Spiel gegen die im Vorfeld der Saison hochgehandelten Rahmer stand unter schlechten Sternen. Sowohl Oggi als auch Klausi fehlten. Auch Zacki nahm sich ne Auszeit, sodass man mit der Nr.3, Nr. 5 und Nr.6 der Stammbesetzung antrat. Hinzu gesellten sich noch Hans, Tobi und Jochen. Der Plan aus den Doppeln einen Punkt zu holen ging auf! Hotte und Hans siegten... Das wäre dann aber auch schon mit der Punkteausbeute. Viele Spiele wurden knapp verloren, aber eben verloren. Am Ende 9:1 für Rahm II und die Lehre für uns: Kreisliga nicht komplett ist ein hartes Brett :-)

TV Mengede - TUS III

TV Mengede - TUS 3

Im ersten Kreisligaspiel der Dritten gingen Olli Kloster, Klaus Naumann, Jörg Wisotzki, Olli Caszka, Daniel Kissner und Thomas Grimm für uns auf Punktejagd. Aus urlaubstechnischen Gründen fehlte der Mannschaftsleader Horst Müller und das Jungtalent Mattes Kuttnik. Die Mengeder Altmeister traten mit ihrer wohl stärksten Truppe an, so dass wir in den Doppeln mit 1:2 ins Hintertreffen gerieten. Die beiden Ollis verloren knapp im fünften. Neuerwerbung Klaus und Jörg gewannen in vier, Daniel und Thomas letztlich chancenlos. Im Einzel entwickelte sich ein spannendes Spiel. Olli K. verlor knapp gegen Ochs im fünften, Klaus gewann gegen Wellpoth knapp im fünften. In der Mitte verlor Zacki unglücklich, Jörg gewann souverän. Unten gehen dann beide Spiele im fünften Satz knapp weg. Olli verlor anschließend gegen die gegnerische Nr.1. 3:7. Klaus und Jörg, die an diesem Tag ungeschlagen blieben, verkürzten auf 5:7, doch das wars dann auch. Zacki verlor glatt in drei und Daniel wieder knapp in fünf Sätzen.
Im nächsten Spiel hängen die Trauben ziemlich hoch, geht es doch gegen den Aufstiegsfavoriten aus Rahm. Bleibt zu hoffen, dass wir dort zumindest die knappen Spiele mal gewinnen :-)

Saisonvorschau des Capitano Horst

Trotz einer vergeigten Aufstiegsrunde darf die Dritte in der Saison 14/15 in der Kreisliga "vorspielen". Durch Verzichte in höheren Klassen wurde dies möglich. Fragt sich nur, ob man uns hiermit einen Gefallen getan hat. Kampf und Krampf gegen den Abstieg werden wir aber sicher bis zum letzten Blutstropfen bieten. ( hoffe ich mal ). Mehr als den Abstieg zu vermeiden dürfte sicher nicht drin sein. Jetzt aber genug mit negativen Gedanken. Freuen wir uns auf die neue Herausforderung.

Aus den unterschiedlichsten Gründen hat sich unsere Truppe total verändert.
Brett 1 Oggi ( spielt nach dem Motto "wer schiebt ist feige". Hoffentlich klappt dat auch so.
Brett 2 Klaus ( unser Neuzugang mit "Anti"). Kann vermutlich auch nicht jeder Gegner. Ansonsten noch der "große Unbekannte".
Brett 3 Jörg ( unser WIESEL und Erbschaft aus der Zweiten ). An ihm vorbeizukommen dürfte nicht so leicht sein. Könnt Ihr jetzt      
              deuten wie Ihr wollt.
Brett 4 Zacki ( mit seinem Talent kann er sich auch in der neuen Klasse durchsetzen ).
Brett 5 Kutti ( siehe Zacki ). Vorausgesetzt der Kerl findet Zeit zum Training.
Brett 6 Hotte ( mal schauen, ob er mit der Noppe den einen oder anderen Punkt holen kann ). Wird aber nicht einfach für den
              "Altmeister".
Brett 7 Daniel ( siehe Hotte. Aber ohne Noppe ). Mit seiner immer positiven Einstellung eigentlich für uns unverzichtbar.

Auf geht es Männer!!!!