MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

Spielberichte der 1. ten Mannschaft 12/13

Berichte Saison 12/13

Das lange warten hat nun endlich ein Ende. Am 1.09.12 kann die neue Saison mit viel Vorfreude starten, wir beginnen mit einem Heimspiel gegen Holzen Sommerberg. Nachdem wir letztes Jahr ganz souverän in die Bezirksliga aufgestiegen sind, wollen wir auch hier eine Duftmarke setzen und für die ein oder andere Überraschung sorgen. Das Gesicht der Mannschaft hat sich verändert, wir spielen mit 3 neuen Leuten. Das obere Paarkreuz bleibt unverändert. Mit Raphael Pubanz und Christoph Munzel sind wird dort bestens aufgestellt. Letztes Jahr hatten beide die beste Bilanz im oberen Paarkreuz. In der Mitte gibt es eine Veränderung. Dort spielen wir mit Andreas Scholz und Jörg Wisotzki. Mit Jörg haben wir uns sehr gut verstärkt. Er spielte letztes Jahr im oberen Paarkreuz in der Bezirksklasse eine positive Bilanz und wird mit Sicherheit eine gute Verstärkung für uns sein. Im unteren Paarkreuz sind wir etwas breiter aufgestellt, dort spielen wir mit Philip Grobelny, Stefan Wehrmann, Tim Vogt und Thomas Rönnfeldt. Tim und Thomas sind ebenfalls Neuzugänge. Tim spielte letzte Saison im oberen bzw. mittleren Paarkreuz in der Bezirksklasse, nach einer Verletzung zum Ende der letzten Saison hoffen wir, das Tim wieder schnell fit wird. Thomas ist ein alter Hase und hat schon in mehreren Spielklassen aufgeschlagen.
Mit diesen 8 Leuten sind wir ganz gut aufgestellt, wir hoffen das wir spannende und schöne Spiele abliefern können und am Ende der Saison einen gesicherten Platz im Mittelfeld einnehmen werden. Was darüber hinaus möglich ist, nehmen wir natürlich gerne mit. So alle sind heiß es kann starten......
Sölde 1 gewinnt das 1. Saisonspiel mit 9:1 gegen Holzen Sommerberg. Obwohl wir auf unser Brett 1 und 5 verzichten mussten, konnten wir recht deutlich gewinnen. Der Gegner aus Holzen Sommerberg musste ebenfalls mit Ersatz spielen. Die neu formierten Doppel liefen sehr gut. Doppel 1 Munzel/Scholz gewannen sicher in 4 Sätzen. Eine sehr starke Leistung zeigten unsere Neuzugänge Wisotzki/Vogt sie gewannen nach großem Kampf in 5 Sätzen gegen das gegnerische Spitzendoppel. Wehrmann/Haupert spielten ihr Pensum souverän runter und gewannen sicher in 3 Sätzen.
Christoph Munzel konnte sich anschließend locker mit 3:0 durchsetzen. Andreas Scholz zeigte eine gute Leistung verlor allerdings knapp, im 5. Satz. Jörg Wisotzki schlug seinen Gegner sicher in 3 Sätzen. Stefan Wehrmann besiegt zum ersten mal seinen Gegner, nach großem Kampf und 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2. Tim Vogt gewann in seinem 1. Bezirksligaspiel relativ sicher 3:1. Uwe Haupert konnte sich ebenfalls souverän mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Den Schlusspunkt holte Christoph Munzel nach einer erneut starken Leistung mit 3:0, gegen den gegnerischen Spitzenspieler. So kann es gerne weitergehen wir freuen uns auf unser nächstes Spiel am 15.09, erneut zuhause um 14:30 Uhr gegen Pelkum.

Munzel/Scholz 1:0; Wisotzki/Vogt 1:0; Wehrmann/Haupert 1:0; Munzel 2:0; Scholz 0:1; Wisotzki 1:0; Wehrmann 1:0; Vogt 1:0; Haupert 1:0
Knapper 9:7 Sieg gegen Pelkum

Auch das 2. Spiel in der Bezirksliga konnten wir gewinnen. Diesmal war es sehr spannend und knapp. Die Doppel verliefen gut. Andi und Philip konnten das gegnerische Doppel 1 schlagen. Wir führten nach den Doppeln mit 2:1. Rafa gewann ( obwohl noch nicht sichtlich fit) mit 3:1. Christoph verlor knapp im 5. Satz mit 9:11, somit stand es 3:2. Andi verlor in 3 Sätzen, Jörg konnte ebenso klar gewinnen., 4:3. Philip gewann in 4 Sätzen, Tim verlor in 4 Sätzen, 5:4 für uns. Die nächsten 3 Spiele gingen alle über 5 Sätze, waren teilweise sehr hochklassig und spannend. Rafa gewann in 5, Christoph klebte heute das Pech am Daumen ( hatte diesen sich beim Topspin eingeklemmt) und verlor zu 10 im 5. . Andi sah 3 Sätze lang wie der sichere Verliere aus, konnte aber einen 0:2 und 8:10 Rückstand letztendlich noch drehen, 7:5. Jörg knickte in seinem Spiel um und verlor 0:3. Philip hatte anschließend 1:3 verloren. 7:7. Da Tim sein Spiel bereits vorgezogen hatte und dieses mit 3:1 gewann, führten wir mit 8:7. Unser Abschlussdoppel spielte dann bärenstark und gewann sicher 3:0. Somit stand der 2. Saisonsieg fest 9:7 für uns. Nächste Woche müssen wir erneut zu hause gegen Menden ran. Da Menden ebenfalls die ersten beide Spiele gewonnen hatte, dürfte es sehr spannend werden. Wir werden alle geben und hoffen auf einen Sieg.

Pubanz/Munzel 2:0; Scholz/Grobelny 1:0; Wisotzki/Vogt 0:1; Pubanz 2:0; Munzel 0:2; Scholz 1:1; Wisotzki 1:1; Grobelny 1:1; Vogt 1:1
Unerwartet klarer 9:2 Heimerfolg !

Zum Spitzenspiel hatten wir Menden –Platteheide zu Gast. Wir mit den nominell ersten 6. Rafa,Christoph,Andy,Jörg,Philip,Stefan.
Die Doppel waren hochklassig und sehr spannend. Während Rafa und Christoph zu 9 im 5. Gewannen, mussten sich Andreas und Philip genauso knapp Doppel 1 der Gäste geschlagen geben. Doppel 3 mit Jörg und Stefan siegte souverän. Also 2:1 für uns.
Dann ging es sehr zügig. Rafa gewann in 3:1. gg. Den starken Abwehrspieler der Gäste. Christoph folgte mit einem klaren 3:0. Andi musste sich leider in 4 Sätzen geschlagen geben. Besser machten es Jörg und Philip. Sie ließen ihren Gegnern keine Chance und gaben keinen einzigen Satz ab.
Zwischenstand 6:2 ! Als nächstes gewann Stefan souverän in 4 Sätzen (trotz erneutem Hosen malheur müssen uns was überlegen ...).
Nun blieb es dem Oberen Paarkreuz vorbehalten, den Sack zuzumachen. Und das gelangen Rafa und Christoph souverän.

Somit stand der überraschend klare 9:2 Sieg fest. Wir freuen uns auf nächste Woche wenn wir zum erklärten Aufstiegsfavoriten und Spitzenreiter nach Neheim reisen.

Mal schauen was da geht…
Klare 3:9 Niederlage
Nach einigem hin und her in den letzten Tagen konnten wir doch mit den ersten 6 nach Neheim reisen und rechneten uns durchaus etwas aus.
Der Anfang war vielversprechend. Alles deutete auf ein Enges Spiel hin.
Rafa und Christoph gewannen ihr Doppel klar 3:0. Andi und Pippo spielten stark gg .das gegnerische Spitzendoppel und verloren nur knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Stefan und Jörg verloren ihr Doppel 1:3. In den Einzeln lief dagegen nicht viel. Rafa und Christoph mussten sich jeweils relativ klar mit 1:3 geschlagen geben. Andi kam mit der Spielweise des Gegners nicht zurecht und verlor klar. Jörg verlor sein Einzel nach großem Kampf knapp in 5 Sätzen ( nachdem er sein vorgezogenes Spiel zweites Spiel schon gewann ). Unten mussten sich Philip und Stefan beide mit 1:3 Sätzen dem Gegner beugen.
Schon stand es 1:8. Unser oberes Paarkreuz konnte das Ergebnis etwas schöner gestalten aber nachdem Andi sein zweites Einzel verlor stand die 3:9 Niederlage fest.
Obwohl wir mit den Bedingungen haderten, änderte es nichts daran dass am Ende eine verdiente Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten Nr. 1 feststand.
So und jetzt ist erst mal Spielpause…
8:8 gegen den Hammer SC

Ohne Jörg, der verletzungsbedingt fehlte, spielten wir ansonsten komplett gegen die Sportkameraden vom Hammer SC. Wir starteten denkbar unglücklich mit 1:2 in den Doppeln. Raffa, Christoph und Andi konnten jedoch immerhin relativ ungefährdet diesen Rückstand zu einer 4:2 Führung ausbauen. Phillip, Stefan und Tim mussten jedoch postwendend den 4:5 Rückstand zulassen. Vor allem Phillip blieb bei seinem Spiel unter seinen Möglichkeiten. Raffa und Christoph stellten wiederum die Führung her, ehe Andi knapp den Ausgleich zulassen musste. Phillip verlor glatt in drei Sätzen. Stefan und Tim erspielten eine 8:7 Führung. So lag die gesamte Hoffnung auf einen Sieg auf den Schultern der bisher an 5 Punkten beteiligten Spitzenspielern Raffa und Christoph. Doch leider verlor unser Spitzendoppel nach hartem Kampf im 5ten. So stand am Ende ein gerechtes Unentschieden gegen den Hammer SC zu Buche.
Klarer 9:2 Sieg

Nachdem wir uns zum Frühstück getroffen haben konnten wir gestärkt nach Werl fahren.
Und die Vorzeichen waren gut. Wir zu siebt, aber ohne Brett 2. Der Gastgeber ohne die 1,3,5,6.
Das „neue“ Doppel Rafa und Stefan gewannen knapp in 5 Sätzen. Andreas und Philip schlugen das Einser doppel glatt mit 3:0. Doppel 3 (Harry &Tim) verloren in 4.
Im Einzel gewann Rafa klar in 3. Andi verlor knapp in 4. Jörg gewann trotz Verletzung klar in 3 !!! Dann kam der Philip, der unsere und seine Nerven arg strapazierte und seinen Gegner trotz 0:2 Rückstand und 0:7 im 5. Satz noch 11:9 Niederrang. Der Rest ist schnell erzählt. Tim gewann nach Startschwierigkeiten 3:1. Stefan klar 3:0. Rafa in seinem Zweiten Spiel sehr souverän mit 3:0.
Und den Schlusspunkt konnte Andi setzen. Er gewann gg. Brett 2 des Gegners und besiegelte so den 9:2 Sieg.
Das nächste Spiel zu Hause gegen Bad Hamm wird wohl um einiges härter werden…
8:8 Unentschieden gegen Bad Hamm

Nach knapp 4 Stunden stand am Ende gegen den direkten Tabellennachbarn Bad Hamm ein Unentschieden der etwas anderen Art für die Sölder Truppe zu Buche.War man vor Beginn des Spiels von einem knappen Ausgang ausgegangen, da man ohne die etatmäßige Nummer 2 Christoph Munzel auskommen musste, sollte man sich schon während der Doppelpaarungen bestätigt sehen. Raffa und Stefan gewannen knapp im 5ten (12:10), während sich Andi und Phillip knapp (11:13) im 5ten geschlagen geben mussten. Tim und Jörg spielten nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän einen 3:1 Sieg ein. Somit stand es 2:1 für uns. Raffa und Andi erhöhten ohne große Probleme auf 4:1. Jörg gab sein vorgezogenes Einzel 3:2 gegen die Nr. 3 der Gegner ab, und verlor auch sein zweites Einzel, sodass es nun 4:2 stand. Phillip konnte nach gutem Spiel die Nummer 3 mit 3:1 bezwingen, ebenso holte sich Stefan einen ungefährdeten 3:1 Sieg. 6:2... alles sah nach einer deutlichen Niederlage für Hamm und einem deutlichen Sieg für uns aus. Da konnte auch die knappe Niederlage von Tim gegen den bisher ungeschlagenen Gegner (2:3) nicht dran rütteln. Raffa und Andi, der heute einen Supertag erwischte, erhöhten auf 8:3. Was dann geschah, sieht man selten. >Durch die Niederlage im vorgezogenen Spiel stand es 8:4. Phillip hätte zum Matchwinner werden können, doch brachte er eine 10:7 Führung im 5ten gegen einen starken Gegner nicht nach Hause. Auch Stefan unterlag denkbar knapp (2:3). Tim war chancenlos gegen seinen Gegner. Im Schlussdoppel wurde aus einem gefühlten Sieg nach 8:3 Führung eine gefühlte Niederlage. Man unterlag dem gegnerischen Spitzendoppel 3:2. Insgesamt gab es 7 Fünfsatzspiele, von denen ganze sechs!!! an den Gegner aus Hamm gingen. Ein kleiner Trost bleibt die Satzdifferenz... 36:31 sprechen klar für uns :-)
Klarer 9:1 Auswärtserfolg in Bönen

Das Spiel in Bönen ist schnell erzählt. Wir traten ohne Jörg an, der sich nach seiner Verletzung noch schonte. Sonst waren alle Mann bei uns an Bord. Bei den Gastgebern sah dies anders aus, diese spielten mit nur 3 Stammspielern aus jedem Paarkreuz.

Andreas und Philip gewannen sehr klar gegen Doppel 1 und Rafa und Christoph gewannen 3:1 gegen ihre Gegner, wobei diese in den letzten 2 Sätzen insgesamt nur 1! Punkt machten.

Stefan und Tim fuhren dann auch einen nie gefährdeten 3:0 Doppelsieg ein. Das obere Paarkreuz schloss sich den beiden an und gewann auch jeweils 3:0.

Dann kam Philip, der gegen den stärksten Gastgeber spielen musste und verlor dort verdient mit 0:3.

Dies sollte der Ehrenpunkt für Bönen werden, denn danach brachten Andi, Tim, Stefan und Rafa mit ihren klaren Siegen den 9:1 Erfolg unter Dach und Fach.

Nun richtet sich unser Blick auf nächsten Samstag, wo wir den Tabellen 4ten Eintracht Dortmund zum Spitzenspiel in Sölde begrüßen dürfen. Wir wollen nach 2 Heimremis mal wieder zu Hause 2 Punkte holen und sind deshalb heiß auf das Spiel!
Klarer Sieg gegen Eintracht

Am neunten Spieltag gastierte die Eintracht aus Dortmund in Sölde. Im Vorfeld rechnete man mit einem engen Match gegen den Tabellennachbarn, der in Bestbesetzung antrat. Doch es kam anders als erwartet. Souverän setzten sich alle drei Doppelpaarungen durch. Raffa, Christoph, Andy und Jörg erhöhten auf 7:0. Phillip ließ den Ehrenpunkt der Gäste zu. Tim und Raffa machten den 9:1 Sieg gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten perfekt.
Enges Spiel in Cappel

Der zehnte Spieltag stand auf dem Programm und die Sölder Truppe fuhr ohne Christoph nach Cappel. Nach einer gefühlten Stunde erreichte man die Turnhalle vollzählig, jedoch mit einem grippegeschwächtem Mannschaftsführer Stefan. Es lief anfangs, wie es laufen sollte. 3:0 in den Doppeln spricht eine klare Sprache. Andy musste sich im 5.ten Satz der gegnerischen eins geschlagen geben. Raffa stellte den alten Abstand wieder her. Auch in der Mitte bot sich ein ähnliches Bild. Während Phillip sein Spiel abgab, konnte Jörg zum 5:2 punkten. Unten hatten sowohl Tim, als auch Stefan nicht den besten Tag erwischt und plötzlich stand es 5:4 und die Partie drohte zu kippen. Nach hartem Kampf konnten jedoch die nächsten vier Spiele gewonnen werden, so dass am Ende ein knapper, aber verdienter 9:4 Sieg stand.
Versöhnlicher Hinrundenausklang gegen Hagen

Vorab: Wir sind nun zweiter, da wir auch gegen Hagen, den Tabellenletzten gewinnen konnten. Doch das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. In den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Lediglich Andy und Phillip mussten sich knapp geschlagen geben. Raffa und Andy erhöhten auf 4:1. Doch diesmal erwischte die Mitte einen rabenschwarzen Tag. Hagen kam auf 4:3 heran. Unten konnten jedoch Tim und Stefan sicher gewinnen. 6:3. Raffa , der sich im ersten Spiel verletzte, verlor sein zweites Spiel in der Saison. Andy und Jörg mussten den 6:6 Ausgleich zulassen. Phillip, Stefan und Tim machten den Sack dann jedoch zu. 9:6 Endstand.
Mal sehen, was uns in der Rückrunde erwartet.
12. Spieltag: Souveräner Sieg in Holzen

Ohne Christoph und den erkrankten Andy Scholz fuhren wir mit Respekt und Sven Thiel als Ersatzverstärkung zum Auswärtsspiel nach Holzen. Doch auch unsere Gegner hatten leichte Aufstellungsprobleme (es fehlten die Nr. 1, 2, 6, 7). Schon in den Doppeln lief es optimal und wir konnten mit 3:0 in Führung gehen. Raffa, Jörg und Philip konnten diesen Vorsprung auf 6:0ausbauen, ehe Stefan gegen seinen Lieblingsgegner (zweimal Noppe außen) knapp mit 3:2 unterlag. Doch das sollte die gesamte Ausbeute für Holzen gewesen sein. Tim, Sven und wieder Raffa machten den 9:1 Sieg perfekt! Danke nochmal an unsern guten Ersatz aus der dritten Mannschaft.
Ein rabenschwarzer Tag in Pelkum
Voller Hoffnung und in fast kompletter Aufstellung (nur Phillip fehlte) fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Pelkum. Schon in den Doppeln lief es nicht wie geplant. Lediglich unser Spitzendoppel Raffa und Christoph konnten punkten. Im Anschluss konnte Raffa zwar ausgleichen, jedoch ließ Christoph die gegnerische Führung postwendend wieder zu. In der Mitte und unten ein ähnliches Bild.Andi und Stefan gewannen, während Tim und Jörg die Pelkumer 1 Punkteführung wieder zulassen mussten. Raffa holte auch sein zweites Einzel sicher und erkämpfte den 5:5 Ausgleich. Christoph, Andi und Jörg verloren jedoch und somit konnte nur noch ein Unentschieden erreicht werden. Als Stefan dann auch noch Ende des zweiten Satzes ein Schläger brach, sah es sehr dunkel für uns aus. Doch konnte Dr mit einem Ersatzschläger 11:1!!!! auch den dritten Satz für sich entscheiden und gab uns wieder Hoffnung. Doch Tim konnte seine gewohnte Leistung nicht abrufen, somit bleibt unterm Strich ein rabenschwarzer Samstag ohne einen Punktgewinn in Pelkum.
Im vorgezogenen Spitzenspiel diese Woche Freitag wollen wir unsere doch teilweise unterirdische Leistung wieder gut machen...
Zum Topspiel hatten wir den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter aus Neheim zu Gast.

Wir wollten die bittere Niederlage aus Pelkum und die aus dem Hinspiel gegen Neheim an diesem
Tag wieder gut machen. Zum Personal,bei uns waren alle 7 Mann an Bord und wir wollten taktisch Jörg nur Doppel und Stefan die Einzel spielen lassen. Beim Gast aus Neheim fehlte Brett 5 ,aber sie hatten ein ganz starken Ersatz dabei,sodas es da keinen Qualitätsverlust gab.

Der Start ins Spiel begangen aber leider nicht ganz wie erhofft. Nur unser Spitzendoppel um Rafa und Christoph konnten ein Doppel gewinnen,die beiden anderen gingen am ende klar an den Gast. Als dann Rafa gegen einen stark aufspielenden Gegner mit 1:3 unterlag,lief vieles für den Gast. Jedoch konnten Christoph,Andy und Philip alle mit richtig starken spielen uns mit 4:3 in Front bringen.
Stefan hatte es dann mit dem starken "Ersatzmann" zu tun,leider konnte er trotz großen Kampf das Abwehrbollwerk nicht knacken. Somit stand es 4:4
Als Tim dann in 5 Sätzen eine 4 Punkte-Serie einläutete ,konnten wir uns richtiung Sieg absetzen. Denn Rafa mit einem 3:1,Christoph mit einem 3:2 (in dem er im 5 Satz ein 3:8 in ein 11:8 drehte!!!) und Andy mit einem nochmal starken 3:1 brachten uns mit 8:4 in Führung.
Philip konnte leider in 5 Sätzen dann nicht den Sack zumachen,jedoch tat dies dann Stefan in einem hochklassigen Match mit 3:1.
Somit konnten wir dem Spitzenreiter die ersten Punkte abnehemen und hatten trotzdem noch einen langen und lustigen Abend zusammen!
Am Sonntag Morgen geht es dann nach Menden zum nächsten wichtigen Spiel .
Gegen Eintracht Dortmund verlegten wir das Spiel auf einen vorgezogenen Freitag,da am vorgesehenen Spieltag (16.03) ein Mannschaftsmitglied seinen runden Geburtstag feiert.

Leider fehlte bei uns berufsbedingt Christoph,bei der Eintracht fehlte deren Brett 4.

Die Doppel begannen für uns nicht optimal,nur Rafa & Stefan gewannen souväran mit 3:1,Andy & Philip verloren trotz 2:0 führung noch in der Verlängerung des 5 Satzes. Jörg und Tim führten in fast jedem Satz hoch und verloren unerklärlicher weise jedoch mit 3:1.
In den Einzel begannen wir dann auch leider schlecht,Andy und Rafa verloren beide in 3 Sätzen. Philip dann in 5 Jörg in glatten 3 und Tim in 4 machten es den beiden nach.
Nur Stefan konnte seine normale Leistung bringen und gewann ganz klar mit 3:0
Oben war dann wieder nix an diesem Tag zu holen und beide Spiele gingen mit 3:1 verloren,somit stand dann ein verdientes 9:2 für Eintracht Dortmund zu buche.
Leider ist es in der Rückrunde für uns Auswärts echt schwer unsere Top-Leistung abzurufen. Ich hoffe das wir das schnell ändern können.
Am 18. Spieltag empfingen wir Werl.

Nach einigen ernüchternden Niederlagen wollten wir den Trend stoppen.
Das Spiel begann auch gut.
Doppel 1 & 2 gewannen klar. Doppel 3 musste sich geschlagen geben. Oben legte dann Rafa zur 3:1 Führung nach, während Andreas mit sich haderte und gg die Werler Nr. 1 folgerichtig verlor. Auch in der Mitte mussten wir Federn lassen, und durch Jörg’s und Philip’s Niederlage führten die Gäste auf einmal.
Jetzt folgten sehr umkämpfte Spiele die auch angestachelt durch lautstarke (Alkoholgeschwängerte) Unterstützung von draußen größtenteils erfolgreich verlaufen sollten.

Unten fuhren Stefan und Tim nervenaufreibende Siege ein. Rafa dann wie sehr oft ganz souverän. Also die 6:4 Führung.
Danach kämpfte sich Andreas in einem Match mit Höhen und Tiefen zu einem 14.12 im Entscheidungssatz. Genauso knapp gewann Jörg (11:9 im Fünften) sein Spiel.
Da Philip leider verlor, durfte Stefan den Sack zumachen und drehte ein verloren geglaubtes Spiel (3:9 im 5. Satz….. ) noch in einen Sieg.
Die Erleichterung war danach Groß …
Am Samstag reisten wir mit einem gerade gesehenden BvB-Sieg gegen Hannover zum Tabellennachbarn Bad Hamm.

Bei uns fehlte der erkrankte Jörg (gute Besserung!). Beim Gastgeber sah das etwas anders aus,dort spielten 3 Mann aus einer tieferen Mannschaft ersatz.

Aus den Doppeln gerieten wir mit 1:2 in Rückstand,nur unser Doppel 1 (Rafa & Christoph) gewannen.
Dann musste Rafa´s erster Gegner verletzungsbedingt das Spiel aufgeben und als Christoph dann mit einem starken 3:1 gegen den Spitzenspieler von Bad Hamm gewann,führten wir mit 3:2.
Dadurch wurde eine Serie von uns gestartet,Philip und Tim jeweils in 4,Andy und Stefan in 3 klaren Sätzen und Rafa zum 8:2 auch in 4 Sätzen brachten uns den Sieg, da Brett 2 ja nicht mehr spielen konnte stand dann ein klarer 9:2 Erfolg auf der Ergbnisstafel.

Nächste Woche geht es dann zu Hause um 18.30 Uhr gegen Bönen 3 weiter,Zuschauer sind wie immer gerne gesehen :)
An diesem Samstag hatten wir den Tabellen 10 aus Bönen zu Gast. Jedoch fehlte unser Oberes Paarkreuz urlaubsbedingt und so wurde es wie von uns erwartet, ein spannendes Spiel.

Aus den Doppeln gingen wir mit einer 2:1 führung,nur Andy & Philip konnten nicht gewinnen. Die anderen beiden Doppel ging klar an uns.

Dann baute Andy die Führung mit einem klaren 3:0 aus. Jörg musste nach einer echten Abwehrschlacht und 0:2 Rückstand dochn noch im 5ten Satz mit 12:14 geschlagen geben.
In der Mitte leif es dann irgendwie gar nicht,Philip und Stefan verloren beide ihre Spiele am Ende klar und konnten ihre wahre Stärke nicht ausspielen.
Somit lagen wir aufeinmal 3:4 hinten und der Druck lag auf dem unteren Paarkreuz.
Tim hatte damit kaum Probleme und gewann 3:1,bei Manuel sah das etwas anders aus. Sein Gegner kam sehr gut mit seinem Spiel zurecht und so verlor Manuel dann leider mit 3:2.
Als dann Andy auch gegen den Spitzenspieler aus Bönen klar mit 0:3 unterlag,stand es 4:6 aus unserer Sicht.
Jedoch kam dann ein von uns ein 5:0 lauf. Jörg,Philip,Tim und Manuel alle in klaren 3 Sätzen,nur Stefan brauchte gegen seinen Gegner die volle Distanz und zeigte wieder sein Kämpfeherz.
Somit gewannen wir dann 9:6 gegen Bönen,die für uns echt unangenehm zu spielen waren und gehen jetzt erstmal in eine längere Pause.
Das nächste Spiel,was auch das letzte Heimspiel dieser Saison ist, findet dann erst am 13.04. wieder in Sölde gegen Cappel 2 zur bekannten Zeit statt.
Nach einer langen Pause von 5 Wochen, ging es mit unserem Vorletzten Saisonspiel Zuhause gegen DJK Schwarz Rot Cappel 2 wieder an die Tische!

Bei uns fehlten Stefan urlaubsbedingt und Tim leider wieder mit einer Knieverletzung. Bei den Gästen fehlten Brett 2&3 , auch wegen verletzung und Urlaub.

Aus den Doppeln gingen wir leider mit 1:2 in Rückstand. Nur unser Spitzendoppel um Rafa und Christoph gewannen souverän 3:0. Andy u. Philip gaben nach gewonnen ersten Satz ,ein 10:8 im zweiten ab und kamen danach nie wieder richtig ins Spiel. Jörg und "Ersatzverstärkung" Sven,verloren nach ersten 2 verschlafenen Sätzen mit 1:3 dann am Ende knapp.
In den Einzeln sollten dann für die Gäste nix mehr holen sein. Rafa und Christoph gewannen klar ihre Spiele. Bei Andy gab es große Anfangsschwierigkeiten,doch danach fing er sich und gewann 3:1.
Jörg und Philip gewannen dann beide im Eiltempo mit 3:0,somit stand es 6:2
Sven musste sich richtig anstrengen um am Ende ein verdienten Sieg in 5 klar zumachen. Auch Rafa brauchte dann in seinem zweiten Spiel 5 Sätz. Es lief einfach für uns und so machte dann Christoph mit einem 3:1 den Sack zu.
Als keine Randnotiz da jetzt alle Heimspiele der Serien rum sind: Wir haben Daheim von 22 möglichen Punkten, 20 geholt und dabei keine Niederlage erlebt. Das zeigt mal wie Stark wir in eigener Halle sind,was nicht nur positiv ist.

Nächste Woche geht es dann zum letzten Spiel am "geliebten" Sonntag Morgen nach Hagen. Wir freuen uns jetzt schon den Wecker so früh zu stellen :-(
22. Spieltag TT-Tean Hagen 3

In unserem letzten Saison Spiel konnten wir ohne große Gegenwehr den Tabelle letzten aus Hagen besiegen. Lediglich Phillip ließ nach zwanzigmaligem Schlägertauch gegen den Ersatzspieler den Ehrenpunkt der Gastgeber aus Hagen zu. 9:1 gewonnen, He super Serie in der Bezirksliga gespielt, was will man mehr?!?
Ganz zu Ende war die Saison dann doch nicht... Es ging in die Relegation wo theoretisch noch der Landesligaaufstieg drin war. Voller Motivation fuhren wir komplett nach Witten, um den ersten Gegner TTV Witten Annen 2 zu besiegen. Doch es kam alles etwas anders. Schon in den Doppeln lief es nicht optimal... 0:3... Raffa rief gewohnt seine Leistung ab und verkürzte. Doch das wäre auch fürs erste. Christoph verlor knapp im 5.ten, in der Mitte war nix zu holen.1:6... Die Stimmung sank ins Bodenlose... Doch unsere Helden aus dem unteren Paarkreuz konnten noch einmal für Hoffnung... 3:6. Doch Raffa verlor knapp im fünften und es roch nach einer Niederlage, daran konnte auch Christophs Sieg nichts mehr ändern. Am Ende stand eine 4:9 Niederlage.
Somit war das Thema Aufstieg gegessen und für uns ging es im zweiten Spiel des Tages nur noch um die Ehre... Ohne Christoph, dafür aber mit dem eingeflogenen Tim, sollte es diesmal besser werden... Doch auch gegen Lüdenscheid gelang uns ein absoluter Fehlstart. 0:3...Diesmal war Raffa doppelt erfolgreich, Phillip und Jörg konnten in der Mitte je ein Spiel gewinnen... wieder 4:9 verloren...
Als Fazit kann man sagen, wir waren wohl noch nicht reif für die Landesliga :-)