MannschaftenSpielberichteNews / QTTR / TT-LinksVM1959 - 2013PartnerJugend

Spielberichte der 4.ten Mannschaft 12/13

18. Spieltag

15.03.13 Sölde 4 - Billmerich 3            9:3

Sölde 4 Erster Wir! Das war unser Begrüßungsspruch für das letzte Pflichtspiel in der 3 Kreisklasse. Billmerich 3 war an diesem Freitag unser Gegner. Das Hinspiel gegen den Mitaufsteiger gewannen wir in Topbesetzung mit 9:4. Im Rückspiel aber beide Mannschaften nicht mit ihrer Top 6. Bei Sölde fehlten Tobi und Günther, dafür Steffi Neumann und Basti. Grandioser Start in die Doppel. Der Sieg von Hans und Christian noch relativ überraschungsfrei. Aber was Thomas und Steffi Neumann spielten einfach Wahnsinn. Mit 3:1 Sätzen gewannen sie gegen das bis dahin ungeschlagene Doppel Pirschel und Graw. Zweifelsfrei eines der besten Dopppel der Liga. Danach sorgten Jochen und Basti mit einem 3:0 Sieg für den perfekten Start. Hans legte mit einem 3:0 Sieg nach. Jetzt sollte das spannendste Spiel des Abends folgen. 2:2 Sätze zwischen Thomas und Gegner Pirschel. Thomas lag 7:10 zurück im 5 Satz und wehrte mehrere Matchbälle ab. 18:16 für Thomas am Ende nach bravourösem Kampf. In der Folge wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Christian gewann gegen Jacobs und Jochen verlor gegen Kruck. Steffi Neumann gab im Duell der Damen nur 12 Punkte ab. Sie knüpfte also an die starke Leistung aus dem Doppel an. Basti verlor danach relativ chancenlos 0:3 gegen König. Aber auf den guten Start ins Match lässt sich aufbauen für die Zukunft. 5:1 führte die Sölder Nummer 6 im ersten Satz was zwar nur ein kleiner Trost ist. Diesmal aggresiver als sonst, denn er spielte auch mal erfolgreiche Topspins mit der Vorhand  so wie der Käptain es sehen möchte. Es darf zu hoffen sein das der Käptain das auch wahrgenommen hat. Beim Stand von 7:2 nun das Match der beiden besten Spieler. Pirschel mit einer Bilanz von 24:4 und Hans mit einer von 29:3. Der König ist am Ende Hans, denn er siegte 3:0 und revanchierte sich für die Hinspielniederlage(Grund war eine Verletzung von Hans).Von jetzt an also nur noch König Hans der 1. Bei Thomas war nach zwei tollen Spielen der Akku leer und er verlor mit 1:3. Eigentlich hat er sich nur für die Zweite Mannschaft geschont, wo er noch Ersatz spielen soll an diesem Wochenende. Thomas ist und bleibt trotz der Niederlage hinter Hans und Pirschel die Nummer 3 der Liga. Christian(Nummer 5 der Gesamtrangliste) machte den Deckel drauf. Er ließ sich nur kurzfristig aus dem Rhythmus bringen, als ein Mannschaftskamarad wiederholt mit dem Handy spielte. Immer diese Whatsapper, ganz schlimm. Am Ende stand ein 9:3 Sieg. Unsere Bilanz 17 Siege und 1 Unendschieden(wer hat da nochmal Schlussdoppel gespielt?). Mit 35:1 Punkten geht es hoch in die 2 Kreisklasse. Sölde 4 das sind und bleiben hoffentlich auch in der nächsten Saison Hans, Thomas,Christian, Tobi, Günther,Jochen, Steffi Neumann, Steffi Grimm und Basti. Traumhafte Saison,Super Zusammenhalt, Tolle Spiele und Maximaler Erfolg. Denke ich spreche für die Mannschaft wenn ich sage es hat richtig Bock gemacht und es darf gerne so weiter gehen. Schon heute ist die Freunde groß auf die neue Saison.

Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:0, T.Grimm/Neumann 1:0, Quitteck/Beikirch 1:0, Stünkel 2:0, T.Grimm 1:1, Pubanz 2:0, Quitteck 0:1, Neumann 1:0, Beikirch 0:1

17. Spieltag

09.03.13 Asseln 4-Sölde 4        0:9

An diesem Samstagabend ging es nach Asseln. Das Spiel sollte recht schnell über die Bühne gehen. Für uns war es der Zweite zu Null Sieg. Lediglich 5 Sätze wurden abgegeben. Diesmal waren Tobi und Jochen an Doppel 1 aufgestellt. Der Grund war das Hans und Christian gegen Asselns Spitzendoppel Schleifling und Meindl antreten wollten. Mit einem 3:0 und in den Sätzen 11:8, 11:7 und 12:10 stellten die Sölder klar welches Doppel das Beste der Liga ist. Alle Doppel wurden schließlich mit 3:0 gewonnen. Thomas musste gegen Schleifling 0:2 Sätze aufholen um noch zu gewinnen. Hans und Christian gaben danach keinen Satz ab. Die Sätze 3 und 4 gewann Spieler Berse für Asseln. Tobi gewann nämlich nur mit 3:2. Stefani Grimm mit einem weiteren 3:0. Den Neunten und letzten Punkt holte Jochen nach einem 3:1 Sieg. Der letzte Satz des Abends endete mit 11:0. Darüber sollte man vielleicht noch einen Satz verlieren.  So ein Ergebnis ist eigentlich nicht im Sportlichen Sinne. Die meisten Spieler hätten wahrscheinlich bei 10:0 einen absichtlichen Aufschlag oder Returnfehler produziert. Mehr gibt es nicht zu erzählen zu den einseitigen Spiel in Asseln. Nächsten Freitag um 19 Uhr in Sölde dann der krönende Abschluss für uns in der 3 Kreisklasse gegen Billmerich. Zuschauer sind natürlich gerne erwünscht.

Sölde 4 : Schmidt/Quitteck 1:0, Stünkel/Pubanz 1:0, T.Grimm/S.Grimm 1:0, Stünkel 1:0, T.Grimm 1:0, Pubanz 1:0, Schmidt 1:0, Quitteck 1:0, S.Grimm 1:0

16. Spieltag

02.03.13 Sölde 4-Holzwickede 5              9:3

Diesmal ein relativ unspektakuläres Spiel. Letzte Woche 4 Stunden an diesem Samstagabend nur knapp 2 Stunden. Wieder einmal alle 9 Spieler der 4 Mannschaft in der Halle vor Ort. Einfach nur Top! Nach den Doppeln führten wir 2:1 gegen den Nachbarn aus Holzwickede. Hans und Tobi gewannen ihr Doppel und gaben nur 8 Punkte ab. Thomas und Steffi Grimm mit einem 5 Satz Sieg gegen das Spitzendoppel. Bei Günther und Basti lief es mehr als schlecht und folgerichtig verloren sie. Im oberen Paarkreuz überhaupt keine Probleme für Hans und Thomas gegen Familie Busch. Zwei klare 3:0 Spiele. Nun war Tobi an der Reihe und er sollte lange Zeit Probleme haben. Einen 0:2 Rückstand drehte er schließlich noch in einen 3:2 Sieg. Danach verlor Günther mit 1:3 gegen Scherff. Steffi Grimm in der Folge mit einem 3:1 Sieg gegen Kurth. Als nächstes gab es den 3 und somit letzten Punkt für die Gäste. Basti spielte mal wieder blamabel und setzte mal wieder nicht das um was der Kapitän forderte. Dennoch war es ein knappes Spiel. Bei 1:2 und 6:10 wehrte er 4 Matchbälle ab und hatte eigentlich auch in Satz 5 alle Vorteile in der Hand bei einer 3 Punkte Führung. Am Ende dann eine unglückliche 9:11 Niederlage. Selbst Schuld wenn man nicht auf den Kapitän hört. Der Rest ist schnell erzählt. Nach der Reihe gab es einen 3 Satz, 4 Satz und 5 Satz Sieg für Hans, Thomas und Tobi. Am Ende stand der klare 9:3 Sieg. Nächste Woche geht es dann nach Asseln.

Sölde 4: Stünkel/Schmidt 1:0, T.Grimm/S.Grimm 1:0, Stephan/Beikirch 0:1, Stünkel 2:0, T.Grimm 2:0, Schmidt 2:0, Stephan 0:1, S.Grimm 1:0, Beikirch 0:1

15. Spieltag

24.2.13 Bönen 7 - Sölde 4            7:9

Sölde am Sonntag um 9 Uhr, die vierte Mannschaft traf sich zur Auswärtstour nach Bönen. -2 Grad und weiße Straßen sorgten für einen winterlichen Tagesausflug. Denn was keiner zu diesem Zeitpunkt wissen sollte wir sollten erst zur Kaffeezeit um 15 Uhr wieder zu Hause sein. Sölde wieder mit 6 Leuten, der Gegner beim Einspielen noch mit 7 Mann. Der 7 Mann musste dann um 9:55 Uhr an die 6 Mannschaft abgegeben werden. Der Start in die Doppel katastrophal. Thomas und Steffi Neumann verloren mit 1:3. Und dann leider auch die Premiere für Doppel 1, denn sie verloren mit 2:3. Tobi und Jochen mit einem 3:0 Sieg. Im oberen Paarkreuz alles ausgeglichen. Hans mit einer 2:3 Niederlage gegen Kindel und Thomas mit starkem 3:0 gegen Spanjol. Tobi und Christian siegten und somit führten wir erstmals mit 4:3. Aber das sollte wie schon im Hinspiel nicht der letzte Führungswechsel sein. Denn kurze Zeit später stand es nach Steffi Neumanns 1:3 und Jochens 2:3 schon wieder 4:5. Jochen schaffte es nicht einen 10:7, 12:11, 13:12 und 14:13 Vorsprung ins Ziel zu bringen und verlor nach 6 Matchbällen gegen den starken Sechser von Bönen. Hans gewann gegen Spanjol 3:1 und Thomas verlor mit 1:3 gegen den sehr gut aufgelegten Kindel. Nun war die Mitte wieder dran, welches heute unser Faustpfand war. Wieder zwei Siege von Tobi und Christian. Jochen legte mit einem 3:1 nach und es stand 8:6. Doch das war es noch nicht. Mittlerweile über 3 Stunden gespielt. Steffi musste gegen den erst 14 Jährigen Brackelmann spielen. Nach 1:2 gewann er im 5 Satz dann recht deutlich. Da Brackelmann auch noch kurzfristig ins Doppel 1 rutschte, weil der 7 Mann ja in Mannschaft 6 aushelfen musste, ging es für ihn sofort ins Abschlussdoppel. Hans und Christian spielten gegen Spanjol und Brackelmann. Sie lagen 1:2 zurück und gewannen den 4 Satz 11:6. Satz 5 folgte und es ging auf die 4 Stunden Marke zu. Und es gab keinen guten Start mit 1:6. Die ersten Leute forderten schon über den Whatsapp Liveticker Auszeit. Aber die wurde nicht genommen und so arbeiten sich die beiden Sölder über 5:7,6:8 zum 8:8 heran. Es kam zum 9:9 und die Uhr zeigte 14 Uhr also 4 Stunden Spielzeit. 11:9 ging das Doppel aus nach einem Schiebefehler von Spanjol. Rekordverdächtig dieses Spiel. Nebenbei wurden auch noch von 80 möglichen Sätzen 69 gespielt. Das kommt auch nicht alle Tage vor. Am Ende stand der Aufstieg in die 2 Kreisklasse. Auf diesem Wege auch noch mal Glückwunsch an alle meine Teamkollegen. Sölde 4 ein super Team sind wir!!!!!!! Die Saison geht aber weiter und wir haben natürlich noch das Ziel ungeschlagen zu bleiben.



Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:1, Grimm/Neumann 0:1, Schmidt/Quitteck 1:0, Stünkel 1:1, Grimm 1:1, Pubanz 2:0, Schmidt 2:0, Quitteck 1:1, Neumann 0:2

14. Spieltag

16.02.13 ASC 3-Sölde 4 5:9



An diesem Spieltag das Lokalderby gegen Aplerbeck. Gefühlt also fast ein Heimspiel. Wir diesmal mit ganz spezieller Aufstellung, nämlich zu Siebt. Aplerbeck hatte alle Rückrundenspiele gewonnen und sich den nötigen Respekt erarbeitet. Wir wussten das es eine harte Nuss zu knacken galt. Stefanie Grimm spielte Doppel und Basti durfte sich im Einzel versuchen. Beim ASC eine Mischung aus Jung und Alt unteranderem mit den Haudegen Ackerhans und Solibieda. Nach den Doppeln stand es 2:1. Nur die Familie Grimm verlor gegen Ackerhans und Solibieda, die sich für die Hinspiel Niederlage revanchieren konnten. Hans mit einem sehr schwachen Auftritt gegen Solibieda. Thomas und Jochen siegten. Jetzt kam Tobi und er gewann gegen Ackerhans mit 12:10 im 5ten Satz. Einer wie ich finde überraschender Sieg, deswegen muss man mal wieder sagen Weltklasse dieser Tobi. Steffi Neumann gewann anschließend gegen Kawelke, der wie immer gegen Sölde auch wieder am Start war. Basti mit einem deutlichen und enttäuschenden 1:3 gegen Niklas Schmidt folgte. Im nächsten Einzel zeigte sich Hans verbessert und somit stand es 7:3. Thomas danach zum 8:3. Im Mittleren Paarkreuz sollte es nochmal eng werden. Tobi sowie Jochen hatten diesmal keine Chance gegen Brandt und Ackerhans. Zwei in der Halle hofften zu diesem Zeitpunkt natürlich nochmals an die Platte gehen zu können, um endlich einmal ein Wettkampfspiel gegeneinander zu spielen. Marcel Kawelke und Basti spielten sich bereits ein. Steffi Neumann holte am anderen Tisch aber den entscheidenen Punkt zum 9:5. Also wieder nichts mit dem Spiel, das danach unter Ausschluss der Öffentlichkeit nachgeholt wurde. Nur Schiedsrichterin Jessica(Freundin von Marcel), die ihren Job hervorragend machte :), beobachtete das Spiel. Da es keine Punkte gab wird auch nicht gesagt wer gewonnen hat, man hätte ja zugucken können ;). Ansonsten gibt es zu sagen, dass es nächsten Sonntag nach Bönen geht. Bönen konnte uns den einzigen Punkt abnehmen.Wir haben also noch eine Rechnung offen.



Sölde 4 : Stünkel/Schmidt 1:0, T.Grimm/S.Grimm 0:1, Neumann/Quitteck 1:0, Stünkel 1:1, T.Grimm 2:0, Schmidt 1:1, Quitteck 1:1, Neumann 2:0, Beikirch 0:1

13. Spieltag

3.2.13 Wickede 4- Sölde 4            2:9

Sölde 4 ungeschlagen bleiben wir. Zweites Auswärtsspiel in der Rückrunde und das zweite Mal sonntags um 10 Uhr. Für Jochen kam Günther in die Mannschaft. Sonst keine Änderung. Nach den Doppeln stand es 2:1. Thomas und Basti die keine gute Leistung zeigten mussten den Gegner gratulieren. Die beiden anderen Doppel Hans und Christian sowie Steffi Neumann und Günther gewannen. Im oberen Paarkreuz keine Gefahr für die Sölder. 3:0 Siege von Thomas gegen Temme und Hans gegen Böcking. Günther musste den zweiten Punkt abgeben nach einer 2:3 Niederlage. Christian und Steffi mit lockeren 3:0 Siegen. Spannung im nächsten Spiel. Basti wieder 0:2 Sätze zurück. Den dritten Satz gewann er mit 11:9. Im vierten Satz machte sein Gegner Friesen viele Fehler und der Satz endete 11:1(anders als es Wickede auf de Spielberichtsbogen vermerkte). Der  5 Satz ging nach 5:8 und taktischer Auszeit die Thomas von außen nahm mit 12:10 an Basti. Sein vierter Sieg im 5ten Satz. Die restlichen Einzel zum 9:2 gingen 3:0 aus. By the way noch ein Überraschungsergebnis aus den Parallelspiel. Hohensyburg gewann gegen den  Tabellendritten aus Bönen. Darüber freuen wir uns natürlich zusätzlich. 7 Punkte vor Bönen bei noch 5 Spielen. Perfekter Sonntag sagt man da wohl zu.

Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:0, Grimm/Beikirch 0:1, Stephan/Neumann 1:0, Stünkel 2:0, Grimm 2:0, Pubanz 1:0, Stephan 0:1, Neumann 1:0, Beikirch 1:0

12. Speiltag

27.1.13 Sölde 4 - Wickede 3                   9:3

Wieder nicht zu stoppen Sölde 4. Bei Sölde nur eine Veränderung zur Vorwoche mit Stefanie Neumann. Wir mussten kurzfristig Tobi an die 3 Mannschaft abgeben. Wickede im Vergleich zum Hinspiel mit 3 Veränderungen. Hans und Christian mal wieder locker im Doppel mit einem 3:0 Sieg. Aber sie scheinen Konkurrenz zu bekommen, denn Thomas und Basti bleiben ungeschlagen nach dem zweiten 3:0 Sieg im zweiten Spiel. Doppel 3 ging mit 1:3 an Wickede, weil Steffi und Jochen verloren. Dann kam Hans und der Start in den ersten Satz war ein 0:8. Zum wiederholten Mal lag er 0:2 zurück und er scheint es zu mögen über die volle Distanz gehen zu müssen. Und wieder gewann er. Thomas siegte und somit 4:1 für Sölde. Christian hatte große Probleme und verlor somit mal wieder ein Spiel. Jochen und Steffi gewannen. Steffi mit 13:11,13:11 und 12:10. Nun spielte Basti gegen den ehemaligen Sölder Becking. Im 2 und 3 Satz konnte er mithalten, was aber nicht reichen sollte. Nun gab es 3 Siege am Stück zum Endstand von 9:3. Noch zu erwähnen Hans ging bei seinem zweiten Einzel nur über 3 Sätze. Nächste Woche zur Abwechslung mal wieder Wickede dieses mal die Vierte Mannschaft.

Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:0, Grimm/Beikirch 1:0, Neumann/Quitteck 0:1, Stünkel 2:0, Grimm 2:0, Pubanz 1:1, Quitteck 1:0, Neumann 1:0, Beikirch 0:1

11. Spieltag

20.1.13 Hohensyburg 3-Sölde 4              1:9

Sonntag Morgen und es ging nach Hohensyburg. Sölde wieder bunt durchgemischt mit Stünkel,Grimm,Pubanz,Stephan,Quitteck und Beikirch. Bei Hohensyburg fehlte nur Möllmann, ansonsten mit fünf der ersten Sechs. Nach den Doppel stand es 3:0 für Sölde. Thomas und Basti, die ihre Doppelpremiere in dieser Konstellation feierten, gewannen mal gleich gegen das Doppel 1 mit 3:0. Die anderen Doppel gingen mit 3:1 und 3:0 ebenfalls an die Gäste aus Sölde. Thomas musste kämpfen gegen den im Vergleich zum Hinspiel stärkeren Einser Zier. Er gewann 11:9 im 5 Satz. Hans und Christian gewannen danach. Günther verlor 3:0 gegen Zawallich, der damit in Hin und Rückspiel alle  Einzel gegen Sölde gewann. Jochen gewann mit 3:0. Zwei Fünfsatzsiege folgten zum 9:1 Auswärtssieg. Basti siegte nach 1:2 mit 3:2. Hans mit etwas Glück nach 0:2 zum 13:11 im 5 Satz. Klarer und verdienter Sieg. Nächsten Samstag geht es dann weiter gegen Wickede 3.

Sölde 4: Stünkel 2:0, Grimm 1:0, Pubanz 1:0, Stephan 0:1, Quitteck 1:0, Beikirch 1:0, Stünkel/Pubanz 1:0, Grimm/Beikirch 1:0, Stephan/Quitteck 1:0

10. Spieltag

12.1.13 Sölde 4-CVJM Heeren Werve 3 = 9:1
Das neue Jahr geht gut los. Mit einem lockeren und schnellen Sieg gegen Heeren 3. Viel gibt es nicht zu erzählen. Sölde im Vergleich zum knappen 9:7 Erfolg mit Tobi für Basti sonst unverändert. Unser Gegner mit 5 Spielern und diese waren dann auch noch die Nummer 7,8,9,12 und 13 der Heerener Mannschaft. Sie sollten uns vor überhaupt keine Probleme stellen. Das einzige Spiel gab Stefanie Grimm mit 0:3 ab. Ansonsten gewann Heeren nur noch einen Satz. Am Ende also 9:1 Spiele und 27:4 Sätze. Das Spiel dauerte 55 Minuten. Auch wenn Heeren nur zu Fünft war es eine Rekordzeit. Fazit schnelles Spiel kurzer Bericht. Nächsten Sonntag geht es in der Frühe nach Hohensyburg gegen den Tabellenvierten.
Sölde 4: Stünkel 2:0,Pubanz 1:0, Schmidt 1:0, Quitteck 1:0, Neumann 1:0, S. Grimm 1:0 , Grimm/Neumann 1:0, Stünkel/Pubanz 1:0, Schmidt/Quitteck 1:0

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

9. Spieltag

23.11.12 Billmerich 3-Sölde 4 4:9
 
Spitzenspiel diesmal schon am Freitag 19 Uhr in Billmerich.Wir wünschten eine Vorverlegung und Billmerich stimmte freundlicherweise zu. Beide Mannschaften hatten vor dem Spiel keine Niederlage. Billmerich ungeschlagen mit 8 Siegen und wir nur mit einem Unendschieden gegen Bönen. Beide Manschaften, wie sollte es auch anders sein, in Topbesetzung. Wir mit Stünkel,Grimm,Pubanz,Schmidt,Stephan und Quitteck. Billmerich mit Pirschel,Graw,Kruck,Hoffmann,Jacobs und König. Nach den Doppeln lagen wir 1:2 zurück. Hans und Christian gewannen mit 3:0 gegen Kruck und König. Trotz starker Leistung verloren Thomas und Günther leider knapp mit 10:12 im 5ten Satz. Tobi und Jochen verloren ebenfalls mit 1:3. Thomas verlor das erste Einzel und somit lagen wir 1:3 zurück. Hans sorgte mit 3:0 für den Anschluss zum 2:3. Tobi drehte einen 1:2 Satzrückstand und gewann 11:9 im 5ten Satz gegen Kruck. Christian, Jochen und Günther ohne Probleme mit drei 3:0 Siegen. Hans war an der Reihe und nach dem Spiel stand er nicht mehr zu Null. Er führte 2:1 Sätze verlor aber leider. Grund für die Niederlage ist eine Verletzung die bei ihm im 5ten Satz auftratt. Den Rest des Abends musste er mehr oder weniger humpeln. Gute Genesung und hoffen wir das es nichts Schlimmeres ist. Der Rest ist schnell erzählt. Nach weiteren 3 Punkten stand der Sieg fest. Nur Christians Spiel war nochmal spannend beim 15:13 im 5ten Satz. Am Ende ein 9:4 Sieg der in der Höhe auch in Ordnung geht. 33:17 Sätze sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache. Nach dem Spiel ging es dann noch zum Griechen lecker essen. Wir ließen die Hinrunde mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Tabellenführung und Weihnachtsmeister. Alles in allem ein gelungener Abend. In 7 Wochen geht es dann im neuen Jahr weiter. Neues Jahr neues Glück. In der Rückrunde sind wir nun die Gejagten. Abwarten wie wir damit klar kommen.
 
Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:0, Grimm/Stephan 0:1, Schmidt/Quitteck 0:1, Stünkel 1:1, Grimm 1:1, Pubanz 2:0, Schmidt 2:0, Stephan 1:0, Quitteck 1:0

8. Spieltag

17.11.12 Sölde 4 - Asseln 4 9:3
 
Asseln wuah, Asseln wuah Asseln wuah wuah wuah. So oder so ähnlich lautet der klassiche Begrüßungsspruch unserer Gäste. Das Spiel endete mit 9:3 Punkten für Sölde. Hans Stünkel, Thomas Grim , Tobi Schmidt, Stefanie Neumann,Stefani Grimm und Basti Beikirch waren die 6 Spieler. Asseln mit Maika, Schleifnig, Berse, Goike,Vassilewski und Krause. Nach den Doppeln stand es 3:0. Zwei Spiele waren knapp und gingen glücklich an Sölde. Thomas und Stefani gewannen gegen Doppel 1 aus Asseln mit 13:11 im 5ten Satz. Stefanie und Basti siegten ebenfalls mit 13:11 im Entscheidungssatz. Nur Hans und Tobi hatten beim 3:1 weniger Probleme. Die ersten drei Einzel gingen auch an Sölde. Hans 3:0, Thomas 3:1 und Tobi 3:1 das waren die Ergebnisse. Bei 6:0 folgte nun leider die erste Niederlage in einem Spiel. Stefanie Neumann konnte nach 2:0 und mehren Matchbällen im 4ten Satz nicht als Siegerin von der Platte gehen. Stefani Grimm verlor im Duell der Damen gegen Sarah Krause mit 1:3. Basti hatte keine Chance gegen seinen Gegner aus der Jugend Bezirkliga, der mit seinem Potential sicher nicht mehr oft 3 Kreisklasse spielen wird. Hans 3:1, Thomas 3:0 und Tobi 3:1 machten den Sieg perfekt. Jetzt freuen wir uns natürlich auf Freitag. Dann das vorlegte Topspiel gegen den ungeschlagenen Gegner aus Billmerich. Wird ein spannendes Spiel werden. Wahrscheinlich werden die Doppel die Entscheidung bringen. Fest steht beide Mannschaften werden in Topbesetzung spielen. Fans zur Unterstützung sind natürlich gern gesehen. Für alkoholische Getränke ist natürlich gesorgt.
 
 
Sölde 4: Stünkel/Schmidt 1:0, T.Grimm/S.Grimm 1:0, Neumann/Beikirch 1:0, Stünkel 2:0, T.Grimm 2:0, Schmidt 2:0, Neumann 0:1, S.Grimm 0:1, Beikirch 0:1

7. Spieltag

10.11.12 Holzwickede 5 - Sölde 4  2:9
 
Gegner am 7ten Spieltag war Holzwickede 5. Holzwickede gegen Sölde immer ein Derby was immer spannende und lange Spiele verspricht. Dieses Mal sollte es aber beim 9:2 Sieg recht schnell für die Mannschaft aus Sölde gehen. Sölde mal wieder mit allen neun Mitgliedern der Mannschaft anwesend.  Thomas Grimm, Stefani Grimm und Bastian Beikirch feuerten das Team an. Holzwickede in der Aufstellung Heike Busch, Michael Busch, Heike Scherff, Friedrich Schmale, Friedhelm Güdelhöfer und Heiko Sonnemann. Nach den Doppeln stand es 3:0. Tobi und Jochen gewannen 3:1, Hans und Christian 3:0 und Günther und Stefanie 3:2. Die ersten Einzelspiele gingen jeweils mit 3:0 an Hans und Christian. Das nächste Spiel war Günther gegen Heike Scherff. Günther verlor nach 5 Sätzen mit 9:11. Tobi gewann sein erstes Einzel 3:1. Stefanie musste nun den zweiten Punkt abgeben, denn sie verlor nach 3 sehr engen Sätzen. Jochen danach souverän zum 7:2. Jetzt war Hans an der Reihe. Und ganz ehrlich er kann glücklich sein das die Null in seiner Bilanz noch steht. Nach 8:10 im 5ten gewann er noch mit dem knappsten aller Ergebnisse 12:10. Nochmal geht das nicht gut. Christian fuhr dann den Siegpunkt ein. Nächsten Samstag kommt dann Asseln 4 nach Sölde.
 
Sölde 4:Schmidt/Quitteck 1:0, Stünkel/Pubanz 1:0, Stephan/Neumann 1:0, Stünkel 2:0, Pubanz 2:0, Schmidt 1:0, Stephan 0:1, Quitteck 1:0, Neumann 1:0

6. Spieltag

3.11.2012 Sölde 4 - Bönen 7         8:8
 
Das Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter stand diese Woche auf dem Spielplan. Die Tabelle sollte nicht lügen, den Bönen 7 war ein starker Gegner. Nach 3 Stunden 35 Minuten 544:539 Bällen und 29:29 Sätzen hieß es 8:8 gegen eine sympathische Mannschaft aus Bönen. Knapper geht es wohl nicht. Sölde 4, das waren dieses Mal Hans Stünkel, Thomas Grimm, Tobias Schmidt, Günther Stephan, Jochen Quitteck und Bastian Beikirch. Bönen in bestmöglicher Aufstellung wie auch schon bei der sehr knappen Niederlage mit 6:9 gegen Billmerich. Also mit Thorsten Kluger, Rolf Spanjol, Lukas Kíndel, Simon Teumert, Sy Hoang und Martin Teumert. Nach den Doppel stand es 2:1. Hans und Thomas sowie Tobi und Jochen gewannen. Im oberen Paarkreuz konnten Hans mit einem 3:2 Sieg und Thomas mit einem 3:0 auf 4:1 erhöhen. Im mittleren Paarkreuz ging die 1 Runde 1:1 aus. Tobi gewann und Günther verlor. Auch im unteren Paarkreuz hieß es 1:1.Quitteck gewann gegen M.Teumert und Beikirch musste seinem Gegner nach einem 1:3 gratulieren. Dann musste Hans zum zweiten Mal an die Platte und gewann mit 3:0 Sätzen. 7:3 stand es für uns, doch das war keinesfalls eine Vorentscheidung. Nacheinander verloren Thomas 1:3, Tobi 0:3, Günther 1:3 und Jochen 0:3 gegen ihre Gegner aus Bönen. 7:7 Showdown. Nur Optimisten glaubten noch an einen Sieg, da Basti in den letzten Wochen gar nicht trainiert hatte. Viele rechneten mit einem Remis. Das wurde es auch. Aber es sollte anders kommen und Basti gab dem Doppel die Chance den 9ten Siegpunkt einzufahren. Das Spiel war das bis dahin Spannendste des Abends. Der Entscheidene war der 2 Satz. Bei 0:1 und mehreren abgewehrten Satzbällen zum 0:2 fightete sich die Sölder Nummer 6 ins Match. Der 3te Satz ging an Bönen und es musste wieder eine Aufholjagd geben. 1:2 zurückgelegen und am Ende 3:2 gewonnen. Der Gegner von Basti Martin Teumert absolvierte sein 300 Meisterschaftsspiel an dieser Stelle nochmals Glückwunsch dazu. 8:7 für Sölde und die Karten vor dem Schlussdoppel war nicht schlecht. Es wurde spannend und knapp. Drei der vier Sätze wurden nur mit 2 Punkten Unterschied gewonnen. Hans und Thomas verloren jedoch gegen Spanjol und Martin Teumert mit 1:3. Am Ende ein leistungsgerechtes Unendschieden. Freuen uns schon auf das Rückspiel. Nächste Woche geht es dann gegen Holzwickede 5 gegen die wir gerne wieder gewnnen möchten.
 
Sölde 4: Stünkel/Grimm 1:1, Schmidt/Quitteck 1:0,Stephan/Beikirch 0:1, Stünkel 2:0,Grimm 1:1,Schmidt 1:1, Stephan 0:2, Quitteck 1:1, Beikirch 1:1

5. Spieltag

26.10.2012 Sölde 4-Aplerbeck 3  9:3
 
Nach einer längeren Pause war Aplerbeck 3 unser Gegner. Von der Topaufstellung her waren sie sicher vor der Saison einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg. Durch oftmaliges Ersatzstellen war der ASC nur im Mittelfeld der Tabelle plaziert. Das Heimrecht wurde getauscht und das Spiel auf Freitag 19:00 vorverlegt. Sölde spielte mit Hans Stünkel, Thomas Grimm,Christian Pubanz,Tobi Schmidt, Stefanie Neumann und Stefani Grimm. Aplerbeck mit Solibieda,Ackerhans,Rojahn,Brandt,Hagemann und Kawelke. Nach den Doppeln stand es sehr schnell 3:0 für Sölde. Dabei hatte nur Familie Grimm mit einem 3:2 Sieg gegen Ackerhans/Solibieda Probleme. Anschließend gewann Hans im 5 Satz mit 12:10, nachdem er schon hoch im 5ten zurückgelegen hatte. Nun war Thomas an der Reihe und gewann mit 3:0. Von da an gab es sehr ausgeglichene Spiele. Christian verlor knapp mit 2:3 gegen Brandt und Tobi mit 2:3 gegen Rojahn.. Stefanie spielte gegen den ehemaligen Sölder Kawelke. Marcel spielte in der Jugend für den TuS und war wie immer hochmotiviert. Den ersten Satz gewann er recht deutlich mit 11:1. Schließlich gewann Stefanie aber mit 3:1. Stefani Grimm gab den 3ten Punkt mit einer 2:3 Niederlage gegen Hagemann ab. Die folgenden 3 Spiele gingen an Sölde und somit ging das Spiel mit 9:3 Punkten an die Heimmannschaft. Am nächsten Samstag dem 3.11 folgt dann das nächste Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Bönen.
 
Sölde 4: Stünkel/Pubanz 1:0,T.Grimm/S.Grimm 1:0,Schmidt/Neumann 1:0, Stünkel 2:0, T.Grimm 2:0, Pubanz 1:1, Schmidt 0:1, Neumann 1:0/ S.Grimm 0:1

4. Spieltag

Eigentlich ein ganz normales Spiel, eigentlich...

Mit der Aufstellung Grimm, Schmidt, Stephan, Quitteck, Grimm⊃2; und Beikirch sollte die 4. aus Wickede zerlegt werden!
Zerlegen passt schon ganz gut, denn auch ohne Hans-Armin (oder gerade deswegen :-) und Christian lief es von Anfang an rund!!
Das Spiel ist schnell erklärt, 9:0 und nur sieben Sätze gegen uns sprechen eine deutliche Sprache.
Aber dann war da noch dieses letzte Spiel zum entscheidenden 9. Punkt, Beikirch gegen Stiene, T....
Und genau dieses Spiel machte den Abend zu etwas ganz besonderem, denn Basti hat heute Abend sein erstes Einzel bei den Herren gewonnen. Einen herzlichen Glückwunsch von deinen Mannschaftskollegen und es bleibt zu hoffen, dass der Knoten jetzt geplatzt ist und es bei dir weitere Siege zu feiern gibt.
Mehr gibt es nicht zu erzählen, 1:30 Std. totale Überlegenheit sprechen für sich!

Bericht 2 von Basti
29.09.12 3. Kreisklasse Gruppe 2 Sölde 4 -Wickede 4 9:0
 
Unser vierter Gegner hieß an diesem Abend des 29 September Wickede 4. Es sollte ein denkwürdiger Abend für eine Person werden.
Sölde in der Aufstellung Thomas Grimm, Tobias Schmidt,Günther Stephan, Jochen Quitteck, Stefani Grimm und Bastian Beikirch. Vom Papier her die Nr.2, Nr.4, Nr.5, Nr.6, Nr.9 und Nr.10. Aber diese Mannnschaft sollte mit 9:0 Punkten in knapp 1 stunde und 30 Minuten den höchsten und schnellsten Saisonsieg feiern. Unser Gegner Wickede 4 spielte mit Raschkowski,M.Stiene,Friesen,Kraft,T.Stiene und Bogoslov. Die Doppel sind schnell erzählt.Es wurde nur 1 Satz abgegeben von Doppel 1 Stephan/Quitteck. Oben gewannen Thomas und Tobi jeweils 3:0. Günther siegte mit 3:1 gegen seinen Gegner Kraft und Jochen gewann ebenfalls 3:1 gegen Friesen. Somit stand es 7:0. Jetzt musste Stefani an die Platte. Die ersten beiden Sätze waren mit 11:8 und 11:2 sehr deutlich. Dann folgte der 3te Satz, der beinahe noch nach alten Regeln bis 21 Punkte gespielt wurde. Diesen umkämpften verlor sie mit 18:20 und auch der 4te ging verloren. Im 5ten gewann sie dann und holte den 8 Punkt. Der denkwürdige Abend war es bis jetzt noch nicht. Die Nr.6 von Sölde musste ran und für Basti sollte es dieser werden. Nach 1:2 Rückstand kämpfte er sich in den 5ten. Dort stand es dann schon 8:3 und 10:5 und das Zitterhändchen kam. Bei 10:8 nahm er dann die Auszeit. Aber sein Gegner T.Stiene machte auch den 9ten Punkt. Mit dem 5ten Matchball war es dann geschafft. Erster Einzelsieg von Basti bei den Erwachsenen. Die Zahl des Tages ist die 1989. Das ist nicht nur das Geburtsjahr der Nr.6 sondern auch seit soviel Tagen wartet er auf einen Einzelsieg in einem Meisterschaftsspiel. Damals war es sein letztes Jugendspiel. 9:0 war der Endstand. Alle freuten sich mit Basti, obwohl Tobi auch Weltklasse war ;). Nach der vierwöchigen Pause geht es gegen Aplerbeck 3.
 
Sölde 4: Quitteck/Stephan 1:0, Grimm/Grimm 1:0, Schmidt/Beikirch 1:0 , T.Grimm 1:0, Schmidt 1:0, Stephan 1:0, Quitteck 1:0, S.Grimm 1:0, Beikirch 1:0

3. Spieltag

23.09.12 3. Kreisklasse Gruppe 2 Wickede 3-Sölde 4 4:9
 
Sonntags um 10 Uhr in Wickede. Der 3 Spieltag für die 4 Mannschaft stand auf dem Programm. Über weite Strecken sollte es ein spannendes Spiel werden. Bis zum 5:4 war es ein ausgeglichenes Spiel gegen unangenehm spielende Wickeder. Wir mit Hans Stünkel,Thomas Grimm,Christian Pubanz,Günther Stephan,Jochen Quitteck und Stefani Grimm. Also fast in Bestbesetzung nur Tobias Schmidt fehlte. Wickede spielte mit Bauer,Thiesmeier,Schuhmann,Döring,Böcking und Schumacher. Nach den Doppeln lagen wir 1:2 zurück. Stünkel/Pubanz gewannen 3:0. Die anderen beiden Doppel gingen in 5 Sätzen verloren. Durch das obere Paarkreuz gingen wir in Führung. Hans gewann 3:0 und Thomas musste über die volle Distanz gegen die sehr gut spielende Nr.1 von Wickede gehen. Günther verlor dann 1:3 gegen die Nr.3 und Christian besiegte seinen Gegner mit 3:0. Somit 4:3. Stefani gab den vierten Punkt ab mit ihrer 1:3 Niederlage gegen Böcking. Jetzt folgten 5 Siege am Stück zum 9:4 Sieg. Jochen gewann 3:0 gegen Schumacher. Zwei Schlüsselspiele sollten folgen. Sowohl bei Hans, der schon 0:2 zurücklag, als auch bei Thomas sah es zwischenzeitlich nicht ganz so gut aus. Aber beide gewannen ihre Spiele und wir konnten uns einen 7:4 Vorsprung erarbeiten. Auch Christian hatte Mühe mit seinem Gegner Schuhmann und gewann mit 13:11 im 5ten Satz. Günther holte den 9ten Punkt und somit war der Sieg perfekt. Ein hartes Stück Arbeit war das. Am Samstag den 29.9 ist unser Gegner wieder Wickede. Diesmal die vierte Mannschaft, die erst 1 Punkt aus 3 Spielen geholt hat.
 
Sölde 4: Stünkel/Pubanz: 1:0, Grimm/Grimm 0:1, Stephan/Quitteck 0:1, Stünkel 2:0, T.Grimm 2:0, Pubanz 2:0, Stephan 1:1, Quitteck 1:0, S.Grimm 0:1

2. Spieltag

15.09.12 2 Spieltag 3 Kreisklasse  Gruppe 2 TuS Westfalia Sölde 4-Hohensyburg 3 9:4
 
Es war der zweite Spieltag und es hieß Heimspiel.Vor ausverkauften Haus nämlich ganzen 7 Zuschauern ging es gegen Hohensyburg 3. Sölde 4 mit Hans Stünkel,Thomas Grimm, Güther Stephan, Jochen Quitteck, Stefanie Neumann und Bastian Beikirch. Also mit zwei Veränderungen zum knappen Sie in Heeren. Hohensyburg mit Zier, Neumann,Zawallich,Rauscher,Weiß und Podebry. Nach den Doppeln stand es 3:0. Alle drei Sölder Doppel siegten ohne Probleme 3:0. Auch das obere Paarkreuz mit zwei 3:0 Siegen. Hans gewann gegen mit 11:6,11:6,11:4 gegen Neumann und Thomas 11:9,11:9,11:8 gegen Zier. Es stand 5:0 und Günther stellte auf 6:0 mit seinem 3:1. Jochen verlor unglücklich mit 9:11 im 5ten Satz, nachdem er sich nach 1:2 nochmal in den 5ten gekämpft hatte. Im unteren Paarkreuz ergebnistechnisch Vorteil Hohensyburg. Sowohl Neumann gegen Podebry als auch Beikirch gegen Weiß verloren 0:3. Nur noch 6:3 für Sölde 4. Im oberen Paarkreuz dann wieder zwei 3:0 Siege von Hans gegen Zier und Thomas gegen Neumann. Sein zweites Einzel musste Günther gegen Zawallich mit 1:3 abgeben. Jochen machte dann den 9:4 Sieg perfekt. Zweites Spiel zweiter Sieg! So kann es gern weitergehen. Nächstes Woche geht es dann gegen Wickede 3, die gegen unseren Gegner vom 1 Spieltag 9:4 gewannen. Gespielt wird am 23.9 zur sonntags ungeliebten Zeit 10 Uhr.
 
Sölde 4 : Stünkel/Grimm 1:0, Stephan/Beikirch 1:0, Quitteck/Neumann 1:0, Stünkel 2:0, Grimm 2:0,Stephan 1:1, Quitteck 1:1, Neumann 0:1, Beikirch 0:1

1. Spieltag

01.09.2012 1 Spieltag 3 Kreisklasse Gruppe 2 CVJM Heeren Werve 3-TuS Westfalia Sölde 4    7:9
 
Endlich gibt es wieder eine vierte Mannschaft beim TuS Westfalis Sölde und diese musste am ersten Spieltag beim CVJM Heeren Werve 3 antreten. Wir wollten den Gegner eigentlich mit einem Sölde 4-die Punkte holen wir, begrüßen. Doch wir entschieden uns kurzfristig für eine andere Variante. Der Begrüßungspruch wäre nämlich vermessen gewesen, bei dem was sich abspielen sollte. In einem dreistündigem harten Kampf gegen unerwartet gut spielende Heerener mussten wir ins Abschlussdoppel, um die zwei Punkte mit nach Sölde zu nehmen. Aber der Reihe nach. Heeren spielte in der Aufstellung Schülke, Kamp, Lee, Nüsken, Lies, Kasperidus. Wir mussten kurzfristig auf Thomas Grimm verzichten, der krankheitsbedingt ausfiel. Sölde, also mit Hans-Armin Stünkel, Christian Pubanz, Jochen Quitteck, Stefanie Neumann, Stefanie Grimm und Bastian Beikirch. Nach den Doppeln lagen wir 1:2 zurück. Stünkel/Pubanz gewannen ihr Doppel souverän mit 3:0 gegen Kamp/Kasperidus. Quitteck/Beikirch spielten gegen das an Nummer 1 gesetzte Doppel Schülke/Nüsken unerwartet gut mit. Nach einem vergebenen Satzball zum 2:2 Ausgleich verloren sie den vierten Satz etwas unglücklich mit 10:12 und somit das Match mit 1:3. Unsere beiden Steffis verloren gegen Lee/Lies nach 5 Sätzen. Nun startete die Einzelrunde, unser oberes Paarkreuz holte 2 Punkte und wir gingen 3:2 in Führung. Hans gewann gegen Kamp 3:0. Christian hatte dagegen etwas mehr Mühe mit seinem Gegner Schülke und gewann schließlich in 5 Sätzen. Unser mittleres Paarkreuz war dann leider weniger erfolgreich. Jochen war chancenlos gegen seinen Gegner Nüsken und gab das Spiel mit 0:3 ab. Bei Steffi Neumann sah es auch lange Zeit nicht gut aus. Nach 0:2 hatte sie im 3ten Satz schon 2 Matchbälle gegen sich, wehrte diese ab und sicherte sich den Satz mit 16:14. Auch den 4ten gewann sie knapp mit 11:9. Die Aufholjagd reichte leider nicht und sie musste den 5ten mit 8:11 abgeben. Danach ging die Nummer 6 Bastian an die Platte und verlor 1:3. Somit stand es also 3:5. Zu diesem Zeitpunkt sah es nicht gut aus. So hatten wir uns unseren ersten Auftritt in der der 3 Kreisklasse sicher nicht vorgestellt. Eine Siegesserie brauchten wir jetzt und diese sollte auch folgen. Stefanie Grimm siegte mit 3:1 gegen Kasperidus. Das obere Paarkreuz zog ohne Probleme nach. Hans gewann 3:0 gegen Schülke und Christian 3:1 gegen Kamp. Auch Jochen gewann 3:1 gegen Lee und somit führten wir aufeinmal mit 7:5. Steffi Neumann machte dann den 8ten Punkt mit einem 3:0 Sieg gegen Nüsken. Zumindest ein Unendschieden war zu diesem Zeitpunkt sicher. Doch damit wollten wir uns beim Debüt nicht zufrieden geben. Nach dem unteren Paarkreuz wurde es nochmal spannend, denn Heeren konnte auf 8:7 verkürzen. Stefanie musste sich 0:3 gegen Lies und Bastian 1:3 gegen Kasperidus geschlagen geben. Das Abschlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Im ersten Satz sah es eher nach einem Unendschieden aus. Hans verschlug ungewohnt viele Bälle mit seiner Vorhand. Die zwei folgenden Sätze gingen dann ans uns. Im 4ten Satz war dann auch Hans seine Vorhand zurück. Hans und Christian holten also den 9ten Punkt gegen das Spitzendoppel von Heeren Schülke/Nüsken. Somit konnte wir dann am Ende doch noch sagen Sölde 4-die Punkte holen wir. Die nächsten zwei Wochen gibt es noch einiges zu trainieren, vorallem die Doppel Nr. 2 und Nr. 3 haben noch Potential nach oben. Das nächste Spiel findet am 15.09. um 18:30 in Sölde statt. Gegner ist Hohensyburg 3, die ihr erstes Spiel gegen Aufstiegskandidat Billmerich 3 mit 2:9 verloren.
 
Sölde 4: Stünkel/Pubanz 2:0, Quitteck/Beikirch 0:1, Neumann/Grimm 0:1, Stünkel 2:0, Pubanz 2:0, Quitteck 1:1, Neumann 1:1, Grimm 1:1, Beikirch 0:2